Direkt zum Inhalt

Spezial

Tipp 2: Richte dir eine E-Mail-Adresse für Kinder ein!

Grafik zum Tipp: Richte dir eine E-Mail-Adresse für Kinder ein!

Richte dir eine E-Mail-Adresse für Kinder ein!

Am besten legst du dir zwei E-Mail-Adressen an: eine mit deinem Namen für Freunde, die du persönlich kennst und denen du vertraust und eine weitere E-Mail-Adresse für Fremde. Die Adresse für Fremde sollte auf keinen Fall deinen richtigen Namen offenbaren. Diese E-Mail-Adresse könnte aus einem Namenskürzel oder einem Spitznamen bestehen.
Tipp: Kinder-E-Mails sind sicher für dich: z.B. Mail4kidz.de oder grundschulpost.zum.de. An E-Mail-Adressen für Erwachsene wird häufig lästige Werbung geschickt.

Vorsicht, Viren!

Öffne nur E-Mails, deren Absender du kennst. E-Mails von Leuten, die du nicht kennst, solltest du auf keinen Fall öffnen und sofort löschen. Lösche Ketten- und Rundbriefe sofort! Vorsicht bei Anhängen - auch dann, wenn dir die Absender-Adresse bekannt ist. Manchmal werden falsche Absendernamen eingesetzt, um Viren zu verschicken. Wenn du den Anhang nicht erwartest und du in der E-Mail nicht persönlich mit deinem Namen angesprochen wirst, solltest du Anhänge nicht öffnen.