Direkt zum Inhalt

Filme

Ostwind 2 - Rückkehr nach Kaltenbach

graphische Darstellung mehrerer Filmkameras

Regie:
Katja von Garnier
Land und Erscheinungsjahr:
Deutschland 2015
Altersfreigabe der FSK:
ab 0 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 8Jahren
Länge:
110 Minuten
Kinostart:
14. Mai 2015

Ostwind im Galopp auf einer belebten Straße mitten in der Großstadt – zum Glück nur ein Albtraum von Mika. Doch der reicht, um sich spontan gegen die Urlaubsfahrt nach Paris zu entscheiden. Mika fährt stattdessen nach Kaltenbach, dem Gestüt ihrer Großmutter. Auf den ersten Blick scheint hier alles in Ordnung, obwohl es viel ruhiger als sonst zugeht. Es stellt sich heraus, dass fast alle Reiter ihre Pferde auf einem anderen Gestüt untergebracht haben, das sehr viel moderner ist. Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, ist Kaltenbach pleite und das Gestüt wird an eine Bank verkauft, damit die Schulden bezahlt werden können. Ein Vielseitigkeitsturnier, bei dem ein hohes Preisgeld winkt, wäre eine Chance. Doch wer könnte daran teilnehmen? Ostwind ist nicht trainiert genug und Mika hat ihrem Pferd einst versprochen, dass es nie wieder ein Turnier bestreiten muss.

Ostwind hat sich offenbar auch gefreut, dass Mika gekommen ist. Aber er ist seltsam abgelenkt und er hat leicht blutende Wunden am Bauch. Mika ist zunächst ratlos. Als das Pferd ausbüchst und Mika es durch dichtes Dornengestrüpp verfolgt, entdeckt sie, dass Ostwind mitten im Wald einer Schimmelstute begegnet. Schnell ist ihr klar, Ostwind hat sich verliebt. Doch was hat eine Stute ganz allein im Wald zu suchen? Kurz darauf begegnet sie dem geheimnisvollen Jungen Milan. Dieser behauptet, die Stute mit dem seltsamen Namen Nummer 33 sei ihm entflohen, aber es sei ihm bisher nicht geglückt, sie einzufangen. Für Mika ist das kein Problem, denn sie weiß, wie sie das Vertrauen eines Pferdes gewinnen kann. Milan scheint immerhin eine Menge von Pferdeturnieren zu verstehen. Als er von Mikas Problem mit dem Turnier erfährt, machen beide einen Deal: Er hilft ihr, Ostwind zu trainieren und sie ihm, die Stute einzufangen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Die Bank erhöht ihren Druck auf Mikas Großmutter und der wirkliche Besitzer der Stute, für den Milan arbeitete, entpuppt sich als übler Pferdehändler, der in dubiose Geschäfte verwickelt ist. Nicht nur der Reiterhof, auch die Pferde sind in unmittelbarer Gefahr. Mika und Milan müssen sich etwas einfallen lassen und sie laufen dabei sogar Gefahr, mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

Auf Hanisauland findest du auch Infos zu den anderen Ostwind-Kinofilmen:

Ostwind
Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora
Ostwind 4 - Aris Ankunft

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film

Logo der Jugend-Filmjury