Direkt zum Inhalt

Filme

Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora

Hanna Binke, die im Film Mika verkörpert, vor dem Filmplakat bei der Filmpremiere

Hanna Binke, die im Film Mika verkörpert, bei der Filmpremiere

Regie:
Katja von Garnier
Land und Erscheinungsjahr:
Deutschland/Spanien 2017
Altersfreigabe der FSK:
ab 0 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 8Jahren
Länge:
110 Minuten
Kinostart:
27. Juli 2017

Eigentlich müsste Mika rundum glücklich sein. Die Eltern haben ihr erlaubt, zu ihrer Großmutter auf Gut Kaltenbach zu ziehen. So kann sie dauerhaft bei ihrem Pferd Ostwind sein. Doch immer stärker fühlt Mika, dass sie ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Hinzu kommt, dass Ostwind selbst unglücklich wirkt und Mika fast jede Nacht von wilden Pferden und dem Symbol einer fünfzackigen Blüte träumt. Ihr ehemaliger Reitlehrer Herr Kaan rät ihr, sich auf eine Reise zu begeben. Nur so kann sie Antworten auf ihre Fragen finden. Und Milan vom Reiterhof weist sie darauf hin, dass Ostwind ein kaum noch sichtbares Brandzeichen mit diesem Symbol trägt. Nach langer Suche findet Mika heraus, dass das Brandzeichen eine Silberdistel darstellt und einem Gestüt in Südspanien namens Ora zugeordnet ist.

Kurzerhand reist sie mit Ostwind nach Andalusien. Ein glücklicher Zufall führt sie zu einer Hazienda, die von dem Spanier Pedro und dessen Tochter Samantha bewirtschaftet wird. Wie ihre Tante Tara kann sich auch Samantha sehr gut in Pferde hineinversetzen. Tara hat sich mit ihrem Bruder Pedro überworfen, weil dieser Wildpferde einfängt und sie verkauft. Mika spürt, dass Samantha äußerlich zwar hart und abweisend, aber zugleich sehr empfindsam ist. Die beiden gleichaltrigen Mädchen freunden sich an. Sie entdecken, dass Pedro aus Geldnot ein Stück Land mitsamt Wasserquelle an die Stadt verkauft hat. Entgegen der Abmachung mit Pedro hat die Stadt das Land weiter an einen Großinvestor verkauft. Ohne diese Quelle von Ora können die dort lebenden Wildpferde nicht überleben. Wenn es den Mädchen und Mikas angereister Freundin Fanny binnen weniger Tage gelingt, das legendäre Pferdewettrennen von Ora wiederzubeleben, wäre der Verkauf ungültig. Dann wäre das traditionelle Ereignis ein per Gesetz schützenswertes spanisches Kulturgut und der Weiterverkauf des Landes unzulässig. Doch die Zeit rennt allen davon und Mika muss selbst beweisen, wie wichtig ihr die Freiheit ist.

Auf Hanisauland findest du auch Infos zu den anderen Ostwind-Kinofilmen:

Ostwind
Ostwind 2 - Rückkehr nach Kaltenbach
Ostwind 4 - Aris Ankunft

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film

Logo der Jugend-Filmjury