Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Dienstag, 20. Juli 2021
Geburtstag von Edmund Hillary, dem weltberühmten Bergsteiger

von und
Die 1. "Everest-Bezwinger" Tenzing Norgay (links) und Edmund Hillary im Juni 1953

Edmund Hillary mit Bergführer Tenzing Norgay

Der höchste Berg der Welt

Für Edmund Hillary war der 29. Mai 1953 der Höhepunkt seines Lebens. An diesem Tag erreichte der Neuseeländer als erster Mensch den Gipfel des Mount Everest in Nepal. Das ist der höchste Berg der Erde. Auf dem Gipfelfoto, das an diesem einzigartigen Tag aufgenommen wurde, sieht man allerdings nur seinen Begleiter Tenzing Norgay, einen nepalesischen Bergsteiger und Sherpa (so nennt man die einheimischen Führer im Himalaya). Selfies gab es damals noch nicht…

Berühmte Aussicht vom Kala Patthar, Patar, (5545) auf den Mount Everest in Nepal

Mount Everest

Ein Neuseeländer auf dem Weg nach oben
Das Foto zeigt Edmund Hillary. Das Bild ist undatiert, das heißt, man weiß nicht genau, wann es genau aufgenommen wurde.

Edmund Hillary

Geboren wurde Edmund Percival Hillary vor 108 Jahren, am 20. Juli 1913 in Auckland, einer der größten Städte von Neuseeland. Mit 16 Jahren begann er zu klettern und schon bald war er einer der bekanntesten Bergsteiger seines Landes. 1953 schickte der Staat Großbritannien ein großes Expeditionsteam in den Himalaya. Der Auftrag lautete: Den höchsten Berg der Erde besteigen! Dazu wurde auch Edmund Hillary eingeladen, der sich schon bei einer Expedition im Jahr davor als guter Bergsteiger ausgezeichnet hatte.. Zusammen mit Tenzing Norgay wurde er für den Aufstieg auf den Gipfel ausgewählt. Wer von den beiden als erster ganz oben war, haben Hillary und Tenzing Norgay übrigens nie verraten.

Freunde fürs Leben

Die beiden blieben ein Leben lang Freunde. Edmund Hillary wurde von der Queen noch vor seiner Abreise aus Nepal wegen seiner großartigen Leistung zum Ritter geschlagen. Fortan wurde er „Sir Edmund“ genannt. Er selbst sagte einmal dazu: „Human life is far more important than just getting to the top of a mountain.“ („Das Leben von Menschen ist viel wichtiger als einen Berg zu besteigen.“) Sein Leben lang blieb er auch ein treuer Freund der Menschen in Nepal. Er sammelte Geld für Schulen und Krankenhäuser und unterstützte viele andere Hilfsprojekte. Dafür wurde er als erster Ausländer zum Ehrenbürger des kleinen Staates im Himalaya ernannt. Auch als neuseeländischer Botschafter war er in Nepal tätig.

Ein Abenteurer

Bis zuletzt blieb Sir Edmund, der am 11. Januar 2008 mit 88 Jahren gestorben ist, ein abenteuerlustiger Mensch. Er stand nicht nur auf dem höchsten Berg der Erde, sondern erreichte auch den Südpol und den Nordpol. Dorthin flog er 1985 zusammen mit Neil Armstrong, dem ersten Mann auf dem Mond. Als er starb, wurden überall in Neuseeland die Flaggen auf Halbmast gesetzt.

Edmund Hillary sieht man hier mit seiner Frau und seinen drei Kindern.

Edmund Hillary mit seiner Frau und seinen drei Kindern.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Kalender

Mount Everest

Hillary und Norgay waren vor 68 Jahren die ersten Menschen auf dem höchsten Berg der Erde.