Direkt zum Inhalt

Spezial

Einführung in das Christentum

von
Christen und Christinnen treffen sich beim gemeinsamen Kirchentag in München 2010. Viele Menschen versammeln sich vor einem großen Zelt, in dem ein großes Kreuz den sichtbaren Hintergrund bildet.

Christen und Christinnen treffen sich beim gemeinsamen Kirchentag 2010.

Auf der ganzen Welt hat keine andere Religion so viele Anhängerinnen und Anhänger wie das Christentum. Dabei ist dieser Glauben manchmal ganz schön kompliziert. Vor allem die Geschichten über Jesus, um den sich alles dreht und ohne den es das Christentum vielleicht gar nicht gäbe. Jesus war Jude und ist das größte Vorbild der Christen. Er wollte den Menschen zeigen, wie sehr Gott sie liebt und er wollte selbst auch ganz für die Menschen da sein. Christen glauben, dass Jesus Menschen geheilt und ihnen ihre Sünden vergeben hat. Schwer zu glauben: Jesus soll nach seinem Tod sein Grab verlassen und noch einige Male ganz lebendig seine Freunde getroffen haben. Und schließlich ist da noch die Sache mit der Dreieinigkeit: Für Christen ist Jesus nämlich Gottes Sohn. Er ist eins mit Gottvater und dem Heiligen Geist.

Das ist schwer zu begreifen. Klick dich hier einfach mal weiter, dann findest du Antworten auf viele Fragen.

Katholiken und Protestanten sind die größten Glaubensrichtungen im Christentum

Kapitel 3