Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Sonntag, 24. Juli
Geburtstag von Margarete Steiff

von und
Das Foto von Margarete Steiff mit dem Teddybär auf dem Schoss (links) stammt aus dem Jahr 1909.  Rechts davon wird eine Nachahmung dieses Bildes gezeigt.

Das Foto von Margarete Steiff mit dem Teddybär auf dem Schoss (links) stammt aus dem Jahr 1909. Rechts davon wird eine Nachahmung dieses Bildes gezeigt.

Margarete Steiff wurde heute vor 175 Jahren, am 24. Juli 1847, in Giengen an der Brenz im heutigen Bundesland Baden-Württemberg geboren. Als sie anderthalb Jahre alt war, erkrankte sie an Kinderlähmung und musste von da an im Rollstuhl sitzen.
Margarete war ein fröhliches und lebhaftes Kind und außerdem sehr ehrgeizig und fleißig. Nach der Schule besuchte Margarete Steiff eine Nähschule. Mit 17 Jahren war sie eine ausgebildete Schneiderin. Einige Jahre später gründete sie ihre eigene Firma für Filzprodukte und Kleidungsstücke.

Am Anfang stand ein Elefant...

Mit einem Stoffkissen für Nadeln in der Form eines kleinen Elefanten begann 1880 die Geschichte der Steiff-Tiere. Die Kinder in der Umgebung liebten das „Elefäntle“, und schon sechs Jahre später verkaufte Margarete Steiff 5000 kleine Elefanten im Jahr und immer neue Stofftiere kamen dazu. Noch einmal fünf Jahre später war die Werkstatt im Elternhaus endgültig zu klein geworden, und ihr jüngerer Bruder Fritz baute seiner Schwester ein eigenes Geschäft, die „Filz-Spielwaren-Fabrik“. Margarete Steiff war eine erfolgreiche Geschäftsfrau geworden.

Viele, viele Teddybären im Verkaufsraum der Firma Steiff in Giengen an der Brenz.

Viele, viele Teddybären im Verkaufsraum der Firma Steiff in Giengen an der Brenz.

Der Teddybär

Ihre Familie war für Margarete sehr wichtig. Neben den beiden älteren Schwestern und dem Bruder Fritz waren das vor allem die Söhne ihres Bruders. Fünf von ihnen stellte sie nach und nach in ihrer Fabrik ein. Ihr Lieblingsneffe Richard wurde ihr wichtigster Mitarbeiter. Er hatte 1902 auch die Idee, einen Stoff-Bären herzustellen. Der Bär wurde vor allem in den USA ein riesiger Verkaufserfolg. Dort bekam er auch seinen bis heute bekannten Namen: Teddybär. Ein anderer Neffe, Franz, hatte dann die Idee, allen Steiff-Tieren einen Metall-Knopf ins Ohr zu stecken mit einer kleinen Steiff-Fahne. Bis heute kann man daran Steiff-Tiere erkennen.

Ein Weltunternehmen

Der Erfolg des Teddybären machte die Stoff-Werkstatt von Margarete Steiff zu einem Weltunternehmen. In dem Jahr, in dem sie ihren 60. Geburtstag feierte, produzierten mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fast eine Million Teddybären und viele weitere Spielartikel. Kurz darauf starb Margarete Steiff am 9. Mai 1909 mit 61 Jahren.