Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 19. November 2020
Welttoilettentag

von und

Welttoilettentag - Schüler demonstrieren in Berlin

Du unternimmst mit deiner Klasse einen Schulausflug in den Wald und musst dringend auf ein Klo. Bis zur nächsten Toilette ist der Weg zu weit, also suchst du Schutz zwischen Bäumen und Büschen und verrichtest dort auf die Schnelle dein „Geschäft“. Händewaschen ist natürlich nicht möglich. Diese Situation ist für dich eine Notlösung, aber Alltag für ungefähr eine Milliarde Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt.

Sehr ernsthafter Hintergrund

Wir können es uns kaum vorstellen, aber Toiletten mit Wasserspülung und Klopapier und dazu noch Waschbecken mit sauberem Wasser und Seife sind für viele ein Luxus. Jeder dritte Mensch weltweit hat keinen Zugang zu sauberen, hygienischen Sanitäreinrichtungen. Auf diese schlimme Situation möchte der heutige Welttoilettentag aufmerksam machen, der seit 19 Jahren begangen wird und seit dem 19. November 2013 zu den offiziellen Gedenktagen der Vereinten Nationen gehört.

Kein Wasser, kein Waschbecken, keine Tür: Junge neben einer Toilette in Rumänien.

Kein Wasser, kein Waschbecken, keine Tür: Junge neben einer Toilette in Rumänien.

Warum sind saubere Toiletten wichtig?

Fehlende oder schmutzige Sanitäranlagen können zu Krankheiten wie Durchfall und Infektionen führen. Denn in Kot befinden sich Bakterien, Würmer und Parasiten, die diese Krankheiten auslösen können. Durchfall kann bei schwachen Menschen, wie zum Beispiel Babys, Kindern und alten Personen, lebensbedrohlich sein. Daher schützen saubere Toiletten und vor allem das Händewaschen die Gesundheit.

Sanitäranlage in einem Flüchtlingslager in Äthiopien

Sanitäranlage in einem Flüchtlingslager in Äthiopien