Direkt zum Inhalt

Spezial

Die fünf Säulen des Islam
2. Salah – das Gebet

Muslime beten in einer Moschee in Kathmandu, Nepal. Die Männer beugen kniend ihre ihre Rücken.

Muslime beten in einer Moschee in Kathmandu, Nepal.

Beten


Fünfmal am Tag sollen Muslime beten: morgens, mittags, nachmittags, abends und spätabends soll gebetet werden. Bei diesen Gebeten bewegen sich die Gläubigen: Erst stehen sie, dann beugen sie sich vor, dann werfen sie sich nieder auf den Boden. Die fünf Gebete sind Pflichtgebete. Muslime können aber freiwillig auch noch mehr beten. Sie können ein freies Bittgebet (du´a) sprechen. Dazu halten sie die Hände geöffnet nach vorne und sprechen mit Gott, so wie sie es wollen.

Zur Übersicht