Direkt zum Inhalt

Spezial

Die fünf Säulen des Islam
1. Schahada – das Glaubenszeugnis

Blick auf das Innere einer Moschee in Istanbul durch ein Trenngitter.

Blick auf das Innere einer Moschee

Den Glauben bekennen


Im Islam gibt es fünf Dinge, die für jeden Muslim ganz besonders wichtig sind. Diese nennt man die „fünf Säulen“, auf denen der Islam steht.
Wenn Menschen den islamischen Weg des Glaubens an den einen Gott gehen wollen, müssen sie das islamische Glaubensbekenntnis aussprechen. Das heißt auf Arabisch schahada und lautet aschhadu an la ilaha illa llah wa-(a)schhadu anna muhammadan rasul allah. Es heißt auf Deutsch: „Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Gott selbst gibt und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Gottes ist.“ Mit dem Aussprechen dieser Worte wird man zum Muslim oder zur Muslima. Zudem bekräftigen Muslime mit diesen Worten auch immer wieder ihren Glauben.

Zur Übersicht