Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 1. Juli 2021
Die erste Tour de France, 1903

von und
Fotocollage mit 3 Fotos der Tour de France von 1903 mit Maurice Garin, Lucien Pothier und Fernand Augereau

Tour de France 1903

Zum ersten Mal brachen heute vor 118 Jahren, am 1. Juli 1903, etwa 60 Radprofis auf, um sich bei der Tour de France, einer Rundfahrt durch Frankreich, zu messen.

Der erste "Toursieger" fuhr mit dem Zug

Die Idee zu dieser Tortur stammte von einem Journalisten und einem Verleger – sie wollten die Auflage ihrer Zeitung steigern. Die Begeisterung ihrer Landsleute hielt sich zunächst in Grenzen – die Aktion wurde kaum wahrgenommen. Dem ersten Toursieger wurde übrigens der Titel wieder aberkannt, weil er einen Teil der Strecke mit dem Zug zurücklegte....

Mit dem Ersatzreifen um den Hals die Berge hoch

Wenn ihr die Fahrer heute dabei beobachtet, wie sie die steilen Berge in den Alpen und den Pyrenäen hochstrampeln, bekommt ihr vielleicht schon beim Zusehen Atemnot. Früher mussten die Fahrer diese berühmten Etappen sogar ohne Gangschaltung bezwingen. Auch die Materialwagen, mit denen heute Ersatzräder transportiert werden, gab es damals ebensowenig wie Fahrradmechaniker, die unterwegs mal schnell einen Reifen wechselten. Deshalb haben die Fahrer auf den alten Fotos immer einen Ersatzreifen um den Hals getragen, um sich notfalls helfen zu können.

Der Spanier Federico Bahamontes bezwingt den rund 2500m hohen Gebirgspass "Col du Galibier" bei der Tour de France 1954.

Tour de France 1954

Abstecher in andere Länder

Die Tour de France ist übrigens seit einigen Jahren immer auch ein europäisches Rennen – manchmal geht’s durch Belgien, Luxemburg oder auch Deutschland.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Frankreich

Erfahre mehr über Frankreich