Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Mittwoch, 12. Mai 2021
Geburtstag von Florence Nightingale

von und
Ein Brief der britische Krankenpflegerin Florence Nightingale (Porträt rechts) an die britische Königin Victoria.

Brief Florence Nightingale

Heute vor 201 Jahren, am 12. Mai 1820, wurde Florence Nightingale in Florenz (Italien) geboren. Sie wurde als Krankenschwester weltberühmt.

Widerstand der Eltern

Es war das Zeitalter der industriellen Revolution. Viele Menschen lebten in großer Armut, es herrschte Wohnungsnot, schreckliche hygienische Verhältnisse führten zu Krankheit und Elend. Florence, deren Eltern sehr wohlhabend waren, wollte den Menschen in Not helfen und Kranke pflegen. Gegen den Widerstand ihrer Eltern erlernte sie den Beruf der Krankenschwester und leitete mit 30 Jahren ein Londoner Hospital.

Einsatz im Krimkrieg

Als der Krimkrieg 1854 am Bosporus ausgebrochen war, hörte sie von den katastrophalen Verhältnissen in den Lazaretten. Sie ging mit 40 Pflegerinnen nach Skutari in die Türkei, wo sie in den unvorstellbar schlechtesten Verhältnissen die Pflege der verwundeten Soldaten organisierte. Weil sie auch nachts ihre Patienten besuchte, nannte man sie die „Dame mit der Lampe“. Nach Beendigung des Krimkrieges errichtete sie mit großzügigen Spenden ehemaliger Soldaten eine Ausbildungsstätte für Krankenpflegerinnen.

Florence Nightingale hilft Patienten in Sakturi. Bild von 1854/18555

Florence Nightingale Sakturi

Richtlinien für die Pflege

In ihrem Lehrbuch über die Krankenpflege hat sie betont, dass neben der fachlichen Ausbildung auch gute charakterliche Fähigkeiten für einen solchen harten Beruf notwendig sind. Die Arbeit von Florence Nightingale hatte auch großen Einfluss auf Henri Dunant, der 1864 das Rote Kreuz gründete. Florence Nightingale starb hoch geehrt und anerkannt im Alter von 90 Jahren am 13. August 1910 in London.

Florence Nightingale kümmert sich um kranke und verwundete Soldaten in Skutari im Jahr 1854. Nightingale ist auf dem Gemälde unter das kleinen Fenster gezeichnet.

Florence Nightingale Skutari