Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Einweihung der Freiheitsstatue, 1886

von und
Die Freiheitsstatue mit der Stadt New York (USA) im Hintergrund

Die Freiheitsstatue in New York.

Wir kennen sie alle, die Freiheitsstatue, die für uns untrennbar mit New York verbunden ist. Am 17. Juni 1885 kam sie per Schiff im Hafen von New York an. Die „eiserne Lady“ war ein Geschenk des französischen Volkes an das amerikanische Volk zum hundertsten Geburtstag der USA, die im Jahr 1776 ihre Unabhängigkeit erklärt hatten.

Wahrzeichen für Freiheit und Demokratie

Heute vor 134 Jahren, am 28. Oktober 1886, wurde die Statue feierlich eingeweiht und 1924 zum nationalen Monument erklärt. Die 46 Meter hohe Statue wurde von dem französischen Bildhauer Frederic Auguste Bartholdi geschaffen, der mehr als 21 Jahre an diesem Werk gearbeitet hatte. Seit ihrer Ankunft steht die Statue of Liberty auf einer kleinen Insel mitten im Hafen von New York. Sie ist das Wahrzeichen von New York und gilt als Symbol für Freiheit und Demokratie.

Blick auf die Freiheitsstatue von New York. Foto von 1905

Die Freitheitsstatue im Hafen von New York am 12. Oktober 1933

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Freiheit

Freiheit gehört zu den Grundrechten und zu jeder modernen Demokratie.