Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Montag, 15. Februar 2021
Rosenmontag

von und
Als Clowns verkleidete Frauen feiern Karneval vor dem Dom in Köln

Karneval in Köln

Der Name "Rosenmontag"

Der Karnevalsmontag ist für die Närrinnen und Narren ein ganz wichtiger Feiertag. Dieser Montag wird vor allem im Rheinland „Rosenmontag“ genannt. Woher der Namen kommt? Tja, vielleicht wegen der Blumen? (Aber die blühen da ja noch gar nicht!). Oder leitet sich das Wort doch vom Wort „rasen“ ab, was so viel heißt wie lustig sein, ausgelassen sein, herumtoben?
Die meisten Fachleute meinen: alles falsch. Ein Blick in die Geschichte scheint hier Aufklärung zu bringen!

Die „Rosenmontagsgesellschaft“
Der Begriff Rosenmontag entstand in Köln. Hier hat man schon (fast) immer Karneval gefeiert. Aber zu Beginn des 19. Jahrhunderts (nämlich 1823) hat sich das „Festordnende Komitee“ gegründet.
Schunkeln und Kamelle
Der erste organisierte Rosenmontagsumzug fand übrigens in Köln (im Rheinland also) statt! Inzwischen gibt es in vielen Städten des Rheinlandes und auch anderswo Umzüge. Die Menschen bauen bunte Wagen, mit denen sie durch die Straßen ziehen.Oft haben diese Umzüge ein bestimmtes Motto, manchmal ein politisches, oft aber werden ganz alltägliche Dinge durch den Kakao gezogen.
Narrensprünge

Auch in Süddeutschland gibt es an Rosenmontag Umzüge. Aber die sind anders als im Rheinland. Menschen mit Masken, die oft schaurig aussehen, ziehen durch die Straßen und veranstalten einen höllischen Lärm. Man nennt diese Umzüge „Narrensprünge“.

Rosenmontag während der Corona-Pandemie

So, wie oben beschrieben, verlief die Karneval- oder Faschingszeit in den Jahren, in denen es keine Pandemie gab. Im Jahr 2021 werden viele Jecken, Narren und Närrinnen traurig sein, weil die "normalen" Karnevalsfeiern wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten. Aber natürlich kannst du dich zuhause verkleiden, Karnevalsmusik hören und Spaß haben.
Egal wo ihr seid: Wir wünschen euch Alaaf, helau, nari-naro, vor allem aber viel Freude an Karneval, Faßnacht und Fasnet!

Kinder und Erwachsene in Kostümen trommeln auf einer großen Karnevalsparade in Montevideo, Uruguay.

Karneval in Montevideo, Uruguay.


Sambatänzerin beim Karneval in Rio de Janeiro

Sambatänzerin beim Karneval in Rio de Janeiro


Auch in der nigerianischen Hauptstadt Lagos feiern Kinder und Erwachsene Karneval. Dieser Junge trägt eine Gesichtsmaske mit Federn.

Auch in der nigerianischen Hauptstadt Lagos feiern Kinder und Erwachsene Karneval.


Auch Schulgruppen nehmen am Karnevalsumzug in Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago, teil.

Karneval in Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Kultur

Kultur umfasst alles, was der Mensch geschaffen hat - Sprache, Religion, Musik, Kunst, Wirtschaft und vieles mehr.

Lexikon

Heimat

Heimat bedeutet für viele Menschen etwas Schönes und Vertrautes. Der Begriff wurde aber in der Vergangenheit auch missbraucht.

Spezial

Das Coronavirus und COVID-19

Erfahre mehr über das Coronavirus und die Maßnahmen, die die Politik zum Schutz der Menschen unternommen haben.

Spezial

Brasilien

Brasilien ist das größte Land in Südamerika und nimmt etwa die Hälfte der ...

Spezial

Trinidad und Tobago

Die Inseln Trinidad und Tobago bilden einen Inselstaat. Neben den beiden ...

Spezial

Nigeria

Nigeria liegt an der Westküste Afrikas. Seine Nachbarländer sind Kamerun, ...

Spezial

Uruguay

Uruguay liegt im Südosten von Südamerika. Seine Nachbarländer sind im Norden ...