Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 11. Februar 2021
Weiberfastnacht

von und
Als Clowns verkleidete Frauen feiern Karneval vor dem Dom in Köln

Karneval in Köln

Vor allem Frauen feiern!
Am Donnerstag vor Rosenmontag ist Weiberfastnacht, auch Altweiberfasching oder Schmotziger Donnerstag genannt. Dieser Tag wird vor allem im Rheinland gefeiert. Verkleidete Frauen erstürmen die Rathäuser und übernehmen symbolisch die Macht bis Aschermittwoch.
Beginn des Straßenkarnevals

An Weiberfastnacht beginnt auch der Straßenkarneval. Vom 11.11. um 11. 11 Uhr, dem Beginn der Karnevalssession, bis Weiberfastnacht findet der Karneval vor allem in Karnevalssitzungen statt. Ab Weiberfatnacht finden in vielen Orten Karnevalsumzüge statt. Doch dies alles beginnt erst um 11.11 Uhr. Bis dahin wird noch ordentlich, gewissenhaft und aufmerksam überall gearbeitet, aber dann ist – zumindest im Rheinland – kein Halten mehr.

Das HanisauLand-Team wünscht dir eine jecke Zeit, grüßt dich mit Alaaf, Helau, Nari-Naro überall auf der Welt!

Kinder und Erwachsene in Kostümen trommeln auf einer großen Karnevalsparade in Montevideo, Uruguay.

Karneval in Montevideo, Uruguay.


Sambatänzerin beim Karneval in Rio de Janeiro

Sambatänzerin beim Karneval in Rio de Janeiro


Auch in der nigerianischen Hauptstadt Lagos feiern Kinder und Erwachsene Karneval. Dieser Junge trägt eine Gesichtsmaske mit Federn.

Auch in der nigerianischen Hauptstadt Lagos feiern Kinder und Erwachsene Karneval.


Auch Schulgruppen nehmen am Karnevalsumzug in Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago, teil.

Karneval in Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Kultur

Kultur umfasst alles, was der Mensch geschaffen hat - Sprache, Religion, Musik, Kunst, Wirtschaft und vieles mehr.

Kalender

Aschermittwoch

...die Fastenzeit beginnt für Christen.

Spezial

Das Coronavirus und COVID-19

Erfahre mehr über das Coronavirus und die Maßnahmen, die die Politik zum Schutz der Menschen unternommen haben.