Direkt zum Inhalt

Spezial

Welche Regeln gelten für die Bundestagswahl?
3. Wer darf bei der Bundestagswahl wählen?

Wählerinnen und Wähler stehen in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) vor einem Wahllokal in einer Schlange an.

Wählerinnen und Wähler stehen vor einem Wahllokal in einer Schlange an.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind. Auch Deutsche, die im Ausland leben, dürfen in der Regel mitwählen.

Wählerverzeichnis

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt. Im Wählerverzeichnis einer Gemeinde stehen alle Personen, die dort wahlberechtigt sind. Von der Gemeinde erhält jeder Wahlberechtigte vor der Wahl eine Wahlbenachrichtigung. Deutsche, die im Ausland leben, müssen die Aufnahme in ein Wählerverzeichnis rechtzeitig beantragen.

Die Schablone für Sehbehinderte für den Stimmzettel zur Bundestagswahl 2013

Die Schablone für Sehbehinderte für den Stimmzettel zur Bundestagswahl 2013

Menschen mit Behinderungen

Wer wegen einer Behinderung die Stimme nicht alleine abgeben kann, kann Unterstützung beim Wahlvorgang bekommen. Auch eine Begleitung in die Wahlkabine ist möglich. Die Wahlentscheidung darf aber nur von der wahlberechtigten Person selbst getroffen werden. Die helfende Person darf nur beim Schreiben oder Falten des Stimmzettels helfen.
Für blinde oder sehbehinderte Menschen gibt es Stimmzettelschablonen. Sie werden in den Bundesländern von den Landeswahlleitern hergestellt und vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband verteilt.

Menschen im Gefängnis

Auch Menschen im Gefängnis dürfen in der Regel an der Wahl teilnehmen. Dazu wird im Gefängnis entweder ein Sonderwahlbezirk eingerichtet oder die Gefangenen wählen per Briefwahl.

Briefwahl

Menschen, die am Wahltag verreist sind oder aus anderen Gründen nicht zum Wahllokal gehen können, können trotzdem wählen. Sie beantragen beim Wahlamt, dass ihnen die Wahlunterlagen vor dem Wahltag zugesendet werden oder holen sie dort selber ab. Das ist die sogenannte Briefwahl. Die Unterlagen zur Briefwahl enthalten den Stimmzettel, auf dem gewählt wird. Dieser muss in einem verschlossenen Umschlag an das Wahlamt zurückgeschickt oder gebracht werden. Der Umschlag muss vor Schließung der Wahllokale im Wahlamt sein.


Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Wahlen und wählen

Wahlen gehören zu einer Demokratie. Die Menschen müssen regelmäßig abstimmen können. Wie demokratische Wahlen verlaufen, ist genau geregelt.

Spezial

Wahlrecht oder Wahlpflicht?

Sollte es in Deutschland eine Wahlpflicht geben? Hier findest du Argumente dafür und dagegen. Schreib uns deine Meinung dazu.

Spezial

Wahlrecht für Jugendliche?

Mitwählen, wenn der Bundestag gewählt wird? Das wünschen sich auch viele Jugendliche. Was hältst du davon? Wir wollen es wissen!

Lexikon

Wählerverzeichnis

In einem Wählerverzeichnis wird aufgeschrieben, wer berechtigt ist, bei einer Wahl teilzunehmen. Auch für die Bundestagswahl gibt es Wählerverzeichnisse.

Lexikon

Briefwahl

Per Briefwahl wählen darf, wer am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen kann, weil er verreist oder krank ist.

Kalender

Endlich wählen!

Seit 51 Jahren darf man "schon" mit 18 Jahren wählen...

Kalender

Frauen in Deutschland dürfen wählen

Vor 102 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Das Recht kam aber nicht "einfach so"

Lexikon

Behinderte Menschen

Am Leben teilnehmen - das möchten behinderte Menschen ebenso wie nicht behinderte Menschen.

Spezial

Wahlgrundsätze

Ganz schön spannend, was es bedeutet, dass Wahlen frei, geheim, allgemein, unmittelbar und gleich sein sollen...