Direkt zum Inhalt

Filme

Shana - Das Wolfsmädchen

graphische Darstellung mehrerer Filmkameras

Regie:
Nino Jacusso, nach dem Roman von Federica de Cesco
Land und Erscheinungsjahr:
Schweiz/Kanada 2014
Altersfreigabe der FSK:
ab 6 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 8Jahren
Länge:
96 Minuten
Kinostart:
23. April 2015

Shana lebt mit ihrem Vater in einem Reservat für amerikanische Ureinwohner in British Columbia im Südwesten von Kanada. Nach dem mysteriösen Tod ihrer Mutter vor zwei Jahren hat die Zwölfjährige große Probleme. Von der verstorbenen Mutter fühlt sie sich im Stich gelassen und der Vater ertränkt seinen Kummer in Alkohol. Shana möchte weder zur Schule gehen noch öffentlich weiter Geige spielen wie zu Lebenszeiten ihre Mutter. Dabei ist das Mädchen musikalisch hochbegabt. Um Kontakt mit ihrer verstorbenen Mutter aufzunehmen, hängt Shana regelmäßig Briefe und Amulette in den Ahnenbaum ihrer Familie. Die heiß ersehnten Antworten bleiben aus, doch ein weißer Wolf fühlt sich offenbar magisch angezogen von Shanas Musik, die sie nur noch unter dem Ahnenbaum spielt.

Nach den Ferien kommt eine neue Lehrerin ins Dorf. Lela Woodland hat ebenfalls indianische Wurzeln. Sie konnte wie Shana und ihre Mutter gut Geige spielen, bis sie nach einem tragischen Autounfall ihr Leben völlig neu ordnen musste. Lela erkennt Shanas musikalisches Talent sofort, doch es bedarf großer Überredungskunst und zahlreicher italienischer Pizzas, bis sie an Shana herankommt. Denn das Mädchen hat sich völlig in sich zurückgezogen. Erst als Shanas Vater die wertvolle Geige der Mutter mit handgeschnitztem Wolfskopf verkauft, erkennt das Mädchen ihre kulturellen Wurzeln und ihre innere Bestimmung. Sie entwendet die Geige ihrem neuen Besitzer und sucht im Wald Unterschlupf. In ihren Träumen begegnet sie nicht nur ihrer Urmutter, die Shana liebevoll und eindringlich auffordert, sich endlich der Realität zu stellen und ihre Zukunft selbstbewusst in die Hand zu nehmen. Sie kann über die Musik auch Kontakt zu ihrer verstorbenen Mutter aufnehmen, wobei der weiße Wolf eine Schlüsselrolle einnimmt. Erst nach diesen existenziellen Erfahrungen ist sie bereit, sich der Aufnahmeprüfung an der Musikschule von Vancouver zu stellen.

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film

Logo der Jugend-Filmjury