Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 3. Dezember 2020
Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

von und

In einer Rostocker Schule lernen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam.

Heute, am 3. Dezember, ist der „Internationale Tag der Menschen mit Behinderung“. Die Vereinten Nationen (UNO) haben diesen Tag zum ersten Mal im Jahr 1993 ausgerufen.

Dieser Tag soll alle Menschen darauf aufmerksam machen, dass Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft oft benachteiligt werden. Außerdem wird an diesem Tag besonders über die Rechte von Menschen mit Behinderung informiert. Aufklärung ist auch deshalb wichtig, weil Menschen mit Behinderung oft auf Vorurteile stoßen. Und statt Vorurteile zu pflegen empfehlen wir, einfach mal ein persönliches Gespräch zu führen und sich zu informieren.

Alle sind gleichberechtigt – aber jede/r ist anders!

Eigentlich ist es traurig, dass der heutige Aktionstag nötig ist. Denn im Grundgesetz steht, dass niemand wegen einer Behinderung benachteiligt werden darf. Alle Menschen, ob mit oder ohne Behinderung, haben die gleichen Rechte und sollten auch die gleichen Chancen in unserer Gesellschaft haben.

In dieser Grundschule wird das Lernen von behinderten und nichtbehinderten Kinder praktiziert.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Behinderte Menschen

Am Leben teilnehmen - das möchten behinderte Menschen ebenso wie nicht behinderte Menschen.

Lexikon

Inklusion

Alle Menschen sollen in der Gesellschaft akzeptiert werden und mitmachen können - ob mit oder ohne Behinderung. Das meint Inklusion.

Buch

Der unsichtbare Junge

Sammy, 12 Jahre alt und geistig leicht behindert, haut von zu Hause ab und lebt mit einem wilden Jungen im Wald.

Film

Vorstadtkrokodile

Die Vorstadtkrokodile sind die coolste Kinderbande im ganzen Ort. Wer darin ...