Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Sonntag, 10. Mai 2020
Muttertag

von und
Werbung eines Blumenschäftes für den Muttertag

Werbung eines Blumenschäftes für den Muttertag

Ihr habt vielleicht auch schon eurer Mutter das Frühstück ans Bett gebracht, einen Blumenstrauß geschenkt, oder euren Vater daran erinnert, dass er heute eigentlich kochen wollte... Denn heute ist ja Muttertag.

Die Idee kam aus den USA

Wie kam es eigentlich dazu, einen besonderen Sonntag jedes Jahr zum Muttertag zu machen?
Es war die amerikanische Frauenrechtlerin Julia Howe, die 1872 einen offiziellen Feiertag zur Ehren der Mütter in den USA forderte. Ihre Tochter hat diese Idee mit soviel Elan weiterverfolgt, dass am 8. Mai 1914 der amerikanische Präsident Woodrow Wilson den Muttertag zum nationalen Ehrentag ernannte – er sollte an jedem zweiten Sonntag im Mai stattfinden. Bald fand dieser Brauch auch in Europa Anklang, man kennt ihn seit 1923 in Deutschland. Die Nationalsozialisten haben den Tag für ihre Ideologie missbraucht.

Kein „offizieller“ Feiertag

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in vielen Familien der Muttertag wieder gefeiert, wenn er auch nicht als „offizieller“ Feiertag eingeführt wurde. Auch in der DDR wurde der Tag nicht offiziell begangen. Man feierte statt dessen den Internationalen Frauentag am 8. März.

Allen Müttern, Omas, Patentanten, die Freude daran haben, den Muttertag zu feiern, wünschen die Hanisauländerinnen und Hanisauländer ein frohes Feiern und allen anderen einen schönen Sonntag!