Direkt zum Inhalt

Filme

Zaina - Königin der Pferde

Szenenbild: Das Mädchen Zaina steht links neben ihrem Pferd Zingal. Sie streicht über seinen Kopf.

Zaina und Zingal sind ein Team

Regie:
Bourlem Guerdjou
Land und Erscheinungsjahr:
Frankreich / Deutschland 2005
Altersfreigabe der FSK:
ab 6 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 10Jahren
Länge:
100 Minuten
Kinostart:
19. Oktober 2006

Traurig und wütend zugleich kniet die zwölfjährige Zaïna am Grab ihrer Mutter Selma, denn das Mädchen aus Marokko lastet deren Unfalltod zwei Männern an: dem reichen Beduinen Omar, der Selma und ihre Tochter als seinen Besitz betrachtet, sowie ihrem noch nie gesehenen Vater, der einst seine Frau verstieß. Selma hatte als Mann verkleidet am Agdal-Rennen teilgenommen. An diesem ruhmreichen Pferderennen von Marrakesch dürfen jedoch nur die Männer teilnehmen.

Szenenbild: Das Mädchen Zaina reitet in einer steinigen Gebirgslandschaft auf dem Pferd Zingal.

Zaina darf zum ersten Mal auf Zingal reiten


Nach Selmas Beerdigung erhebt Omar weiterhin Anspruch auf Zaïna, zugleich möchte auch ihr Vater Mustapha, der bis zu Selmas Tod nichts von der Existenz seiner Tochter wusste, das Mädchen mitnehmen. Um dem Zugriff Omars zu entkommen, folgt Zaïna widerstrebend ihrem Vater. Mustapha macht sich auf den Weg, mit seinen Pferden und den besten Reitern seines Stammes am Pferderennen von Marrakesch teilzunehmen. Von dem eifersüchtigen Omar verfolgt und den eigenen Leuten verraten, geraten Zaïna und ihr Vater in der rauen Gebirgswelt des Atlasgebirges mehrmals in tödliche Gefahr. Nur langsam gelingt es ihnen, ihr gegenseitiges Misstrauen zu überwinden und sich als engste Verwandte zu akzeptieren. Schließlich lässt Mustapha als Zeichen der Achtung und Zuneigung seine Tochter sogar auf Zingal reiten, dem edelsten seiner Araberhengste, den bisher niemand außer ihm selbst besteigen konnte. Als Vater und Tochter die Stadt Marrakesch erreichen, bemerken sie voller Entsetzen, dass Omar ihnen mit seinen Leuten gefolgt ist. Bei einem Zweikampf unterliegt Mustapha, der sich für seine Tochter opfern will. Mutig und entschlossen tritt Zaïna dazwischen, das Vorbild ihrer Mutter vor Augen, und macht Omar ein Angebot. Sie will Omar bereitwillig folgen, falls dieser beim Pferderennen vor ihr das Ziel erreichen sollte. Wie einst Selma als Junge verkleidet, nimmt sie mit Zingal am Wettrennen teil, das nun über ihr weiteres Schicksal entscheidet.

Szenenbild: Das Mädchen Zaina, in der Mitte des Bildes, galoppiert auf ihrem Pferd Zingal an den jubelnden Zuschauern vorbei.

Zaina nimmt auf Zingal am Pferdewettrennen von Marrakesch teil

Szenenbild: Das Mädchen Zaina sitzt auf ihrem Pferd Zingal. Um sie herum stehen jubelnde Zuschauer.

Zaina und Zingal werden von den Zuschauern bejubelt

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film