Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 21. Januar 2021
Geburtstag der Weltreisenden Clärenore Stinnes (1901 - 1990)

von und
Originalaufnahme zeigt Clärenore Stinnes vor ihrem  Auto "Adler Standard 6", mit dem sie von 1927 bis 1929 als Erste die Welt umrundete.

Originalaufnahme zeigt Clärenore Stinnes vor ihrem Auto "Adler Standard 6", mit dem sie von 1927 bis 1929 als Erste die Welt umrundete.

Heute vor 120 Jahren, am 21. Januar 1901, wurde Clara Eleonore, genannt "Clärenore" Stinnes im Ruhrgebiet in der Stadt Mühlheim an der Ruhr geboren. Clärenore Stinnes hatte für die damalige Zeit mutige und außergewöhnliche Pläne für ihr Leben: Sie wollte in der großen und erfolgreichen Firma ihres Vaters Hugo Stinnes arbeiten und dort eine wichtige Position übernehmen. Außerdem liebte sie Autos, das Autofahren und war neugierig auf die ganze Welt.

Der frühe Tod des Vaters

Obwohl Stinnes von ihrem Vater früh und vertrauensvoll in die Arbeit der Firma einbezogen wurde, konnte sie ihre Pläne nicht verwirklichen. Denn als sie 24 Jahre alt wurde, verstarb der Vater, und die Mutter hatte andere Pläne mit ihrer Tochter: Sie sollte heiraten und eine Familie gründen. So, wie es vor gut 100 Jahren in den meisten Familien in Deutschland üblich war. Den großen Konzern des Vaters sollten ihre Brüder leiten, obwohl Clärenore Stinnes mehr Interesse daran hatte.

Schnellste Autofahrerin Europas

Doch die junge Frau hielt nicht viel von den gesellschaftlichen Regeln und widersetze sich den Plänen ihrer Mutter. Sie verließ Mühlheim, zog nach Berlin und startete eine Karriere als Rennfahrerin. Bereits mit 18 Jahren hatte sie den Führerschein gemacht, was damals etwas ganz Besonderes war. Die meisten Frauen lernten das Autofahren überhaupt nicht. Mit 24 Jahren nahm sie an ihrem ersten Autorennen teil. Sie war eine sehr erfolgreiche Rennfahrerin und fuhr in drei Jahren fast 20 Siege ein. Kein Wunder, dass sie bald eine internationale Berühmtheit wurde.

Neue Pläne, neues Abenteuer

Stinnes Abenteuerlust ging noch weiter: Sie wollte mit einem Auto die Welt umrunden - von Deutschland bis nach Japan, von dort auf die Insel Hawaii und weiter nach Süd- und Nordamerika! Weil ihre Mutter und ihren Geschwister von der Idee der Weltumrundung nicht viel hielten, bekam sie auch keine finanzielle Unterstützung von ihrer Familie. Um ihren Plan trotzdem umzusetzen, sammelte sie Geld von anderen Firmen ein. Mit einem fast 50-PS-starken Auto mit Liegesitzen, einem LKW für Vorräte, Werkzeug und Ersatzteilen, einem Hund, zwei Mechanikern und dem Kameramann Carl-Axel Söderström startete Stinnes am 25. Mai 1927 in Frankfurt ihre Weltreise.

In zwei Jahren um die Erde

Das Abenteuer war anstrengend, schwierig und gefährlich, denn es gab noch nicht viele richtige Straßen. Die beiden Mechaniker gaben bereits auf der Fahrt durch Russland auf, sodass das Weltumrunder-Team auf zwei Personen schrumpfte. Die Rennfahrerin und der Kameramann bewältigten gemeinsam viele Abenteuer. Sie fuhren durch die Wüste Gobi und durch das kalte Sibirien und "schlitterten" mit dem Auto über den zugefrorenen Baikalsee. Immer wieder hatten sie Autopannen. Einmal wären sie fast verdurstet. Aus Verzweiflung tranken sie das Wasser aus dem Autokühler bevor sie gerettet wurden.
Auf ihrer Weltreise wurden Stinnes und Söderström von vielen Menschen freundlich und neugierig empfangen. In den südamerikanischen Anden waren sie auf die Hilfe von Einheimischen angewiesen, die das Auto an Seilen über die Gipfel zogen. Als sie später über die Straßen der USA fuhren, kam ihnen das fast wie ein Luxusurlaub vor. Ein Empfang im "Weißen Haus" beim US-amerikanischen Präsidenten war das große Finale der langen Tour.
Das Abenteuer endete am 24. Juni 1929 in Berlin. In etwas mehr als zwei Jahren und nach fast 50.000 Kilometer hatte Clärenore Stinnes ihren Traum, die Welt mit dem Auto zu umrunden, verwirklicht. Der Kameramann Söderström hatte sehr viele Erlebnisse gefilmt. Im Jahr 1931 konnten Kinobesucher/-innen die Abenteuer auf großer Leinwand als Dokumentarfilm anschauen.

Danach wurde es ruhiger

Stinnes und Söderström blieben auch nach der Reise zusammen und heirateten. Sie bekamen drei Kinder und lebten als Landwirte in Schweden. Clärenore Stinnes-Söderström verstarb dort am 7. September 1990.

Auch heute können sich Mädchen und Frauen die mutige und emanzipierte Abenteurerin als Vorbild nehmen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Clärenore Stinnes im Alter von 82 Jahren

Clärenore Stinnes im Alter von 82 Jahren

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Länder A bis Z

Von A wie Afghanistan bis Z wie Zypern! Entdecke die Länder und erfahre mehr über Land und Leute...

Lexikon

Emanzipation

Emanzipiert sind Menschen, die sich aus Unterdrückung befreit haben.

Spezial

Rezepte aus aller Welt

Lecker! Rezepte zu Nudeln aus Malta, belgischen Waffeln, Salat aus Griechenland und vielen weiteren Geschmackserlebnissen.

Kalender

Anne Morrow Lindbergh

Die Flugpionierin und Autorin wurde vor 115 Jahren geboren.

Film

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

Bei einem Schwertkampf auf einem Piratenschiff stürzt Checker Tobi ...

Buch

Entdeckerinnen & Abenteurer

Jede Menge Aha- und Haha-Effekte für künftige Entdeckerinnen und Abenteurer.