Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Sonntag, 15. November 2020
Geburtstag von Claus Schenk von Stauffenberg

von und
Der deutsche Offizier und spätere Widerstandskämpfer Claus Graf Schenk von Stauffenberg im Jahr 1940 mit seinen Kindern

Claus Graf Schenk von Stauffenberg

Oberst Claus Schenk von Stauffenberg versuchte am 20. Juli 1944, durch ein Attentat Adolf Hitler zu töten. Dieser Anschlag missglückte. Claus von Stauffenberg wurde hingerichtet.

Karriere beim Militär

Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg stammte aus einer Adelsfamilie. Er wurde heute vor 113 Jahren, am 15. November 1907, in Bayern geboren. Nach dem Abitur trat er in die Reichswehr ein. Dem Nationalsozialismus stand er zunächst abwartend kritisch gegenüber. Nachdem Hitler 1933 an die Macht gekommen war, leistete auch Stauffenberg, wie alle Soldaten, den Treueeid auf Adolf Hitler. Damit schwor er, Hitler zu gehorchen und jederzeit bereit zu sein, sein Leben dafür einzusetzen. Stauffenberg machte in den folgenden Jahren Karriere im deutschen Heer. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs kämpfte er als Soldat.

Das Attentat auf Hitler

Im Jahr 1943 wurde Graf Stauffenberg bei einem Kriegseinsatz in Tunesien schwer verletzt. Nach seiner Rückkehr wurde er mit militärischen Auszeichnungen geehrt. Doch inzwischen hatte er sich zu einem Gegner des Nationalsozialismus entwickelt und schloss sich noch im gleichen Jahr einer Widerstandsgruppe gegen Hitler an. Zusammen mit anderen Offizieren plante er ein Attentat auf Hitler. Am 20. Juli 1944 schleuste er zwei Bomben in das Führerhauptquartier, aber nur eine konnte er zünden. Hitler überlebte das Attentat verletzt. Noch in der Nacht des 20. Juli 1944 wurde Graf Stauffenberg verhaftet und gemeinsam mit drei weiteren Offizieren hingerichtet. Heute tragen öffentliche Einrichtungen, Plätze und Straßen den Namen von Graf Stauffenberg. Sie erinnern so an einen mutigen Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand ist ein Denkmal und eine Bildungsstätte zur Erinnerung an den gesamten deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus, die an der Berliner Stauffenbergstraße im sogenannten Bendlerblock (Ostflügel) untergebracht ist.

In der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin wird an den deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus erinnert. Die Tafel erinnernt an die Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Kalender

Attentat auf Hitler

Vor 76 Jahren sollte Adolf Hilter sterben.

Lexikon

Widerstand / Widerstandsrecht

Widerstand leisten Menschen, die sich gegen Diktaturen oder gegen fremde Mächte, die ihr Land besetzen, wehren.

Lexikon

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg dauerte von 1939 bis 1945. Mehr als 60 Millionen Menschen wurden getötet.