Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Sonntag, 18. Juli 2021
Kindergeld schon ab zwei Kindern, 1961

von und
Symbolbild Kindergeld: Ein Hundert-Euro-Schein mit der Illustration einer Familie

Symbolbild Kindergeld

Staatliche Unterstützung für Familien

Deine Eltern bekommen vom Staat Geld, das sie für dich und deine Geschwister (falls du welche hast) verwenden sollen. Damit sollen sie euch zum Beispiel eine gute Bildung ermöglichen.

Idee aus der Nazi-Zeit

Kindergeld gibt es in Deutschland seit der Zeit des Nationalsozialismus. Damals hieß es aber nicht Kindergeld, sondern „Kinderbeihilfe“ und war nur für "arische" Familien vorgesehen. Ab 1936 bekamen Arbeiter- und Angestelltenfamilien mit einem sehr geringen Einkommen und mehr als fünf Kindern eine monatliche Kinderbeihilfe, von 1938 an bereits ab dem dritten Kind.

Ab dem zweiten Kind seit 1961

Heute vor 60 Jahren, am 18. Juli 1961, wurde ein neues Gesetz verabschiedet, das veranlasste, dass auch schon Familien mit zwei Kindern Geld erhielten, wenn sie nur über ein geringes Jahreseinkommen verfügten. Außerdem wurden die Kindergeldkassen eingerichtet, die für die Auszahlung zuständig waren.

Heute für jedes Kind
Das Kindergeld gibt es immer noch, und zwar für alle Kinder.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Kindergeld

Der Staat zahlt Kindergeld an Eltern oder allein erziehende Elternteile.

Lexikon

Transferleistung

Transferleistungen sind Zahlungen des Staates, die ohne Gegenleistung des Empfängers gezahlt werden. Dazu gehören das Wohngeld oder das Kindergeld.

Lexikon

Familie/ Familienpolitik

Zu einer Familie gehören Erwachsene und Kinder. Es gibt ganz unterschiedliche Familienarten.