Direkt zum Inhalt

Spezial

Opfer des Krieges

Überlebende im Konzentrationslager Mauthausen, Österreich, nach ihrer Befreiung am 5. Mai 1945.

Überlebende im Konzentrationslager Mauthausen, Österreich, nach ihrer Befreiung am 5. Mai 1945.

Mehr als 60 Millionen Tote

Die genaue Zahl aller Opfer des Zweiten Weltkriegs kennt man nicht, man weiß aber, dass es über 60 Millionen Tote gab. Soldaten und Zivilisten waren die Opfer, Erwachsene und Kinder, Menschen aus vielen Ländern der Erde. Etwa 28 Millionen Menschen aus der Sowjetunion sind ums Leben gekommen – Soldaten und Zivilisten. Etwa 6 Millionen Deutsche haben den Krieg nicht überlebt. Mehr als 6 Millionen Juden wurden von den Deutschen ermordet. Sinti und Roma und andere Minderheiten sind verfolgt und getötet worden.

Zu Fuß oder mit Pferdekarren flüchteten Menschen am Ende des Zweiten Weltkriegs aus den östlichen Gebieten des Deutschen Reiches.

Zu Fuß oder mit Pferdekarren flüchteten Menschen am Ende des Zweiten Weltkriegs aus den östlichen Gebieten des Deutschen Reiches.

Verletzt an Leib und Seele

Nach dem Krieg waren die Menschen traumatisiert. Sie waren verletzt an Leib und Seele. Sie mussten mit dem Verlust von Menschen, die sie liebten, fertig werden, mit der Zerstörung von Hab und Gut. Viele Menschen waren im Krieg verschleppt worden, mussten nun wieder in die Heimat zurück finden, die oftmals zerstört war. Am Ende des Krieges waren etwa 11 Millionen deutsche Soldaten in Kriegsgefangenschaft. Etwa 12 Millionen Menschen, die aus den von Deutschland besetzen Ländern vertrieben worden waren, suchten in Deutschland eine neue Heimat. Die Not war groß.
Wie sollte es in Deutschland weitergehen?

Alle Bilder anschauen
Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Holocaust

Spricht man von "Holocaust", ist die systematische Vernichtung von Bevölkerungsgruppen im Nationalsozialismus gemeint.

Lexikon

Vertriebene

Vertriebene sind Menschen, die ihre Heimat zwangsweise verlassen müssen.