Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Freitag, 13. August 2021
Die Berliner Mauer wird gebaut, 1961

von und
Volkspolizisten beim Errichten von Stacheldrahtsperren am Potsdamer Platz. Am frühen Sonntagmorgen des 13. August 1961 wurde unter der Aufsicht von bewaffneten Streitkräften der DDR mit der Errichtung von Straßensperren aus Stacheldraht und dem Bau einer Mauer begonnen, um den Ostteil Berlins vom Westteil abzusperren. Die Mauer sollte den ständig steigenden Flüchtlingsstrom von Ost- nach West-Berlin stoppen.

Der Bau der Berliner Mauer begann am 13. August 1961. Straßensperren aus Stacheldraht wurden errichtet und Volkspolizisten passten auf, dass niemand die Baumaßnahmen störte.

Heute vor 60 Jahren, am 13. August 1961, wurde mitten in Berlin das Straßenpflaster aufgerissen. Betonpfähle wurden eingerammt und Barrikaden gebaut. Das war der Beginn der Berliner Mauer. Quer durch Berlin und um West-Berlin herum trennte die 155 km lange Mauer den Westteil der Stadt vom Umland. Straßen- und Bahnverbindungen wurden zerschnitten und Familien, Freunde und Liebespaare getrennt.

Unter Aufsicht der Volkspolizei wird die Berliner Mauer am 13. August 1961 gebaut.

Unter Aufsicht der Volkspolizei wurde am 13. August 1961 die Berliner Mauer gebaut.


Nach 28 Jahren, zwei Monaten und 28 Tagen wurde die Mauer am 9. November 1989 eingerissen. Und damit stand das Ende der DDR bevor.

Zum Bleiben gezwungen

Die DDR hatte sich in ihrer Existenz bedroht gefühlt. Bis zum Mauerbau hatten täglich etwa 2000 Menschen das Land verlassen, das waren seit 1949, dem Gründungsjahr der DDR, insgesamt etwa 2 Millionen Menschen. Wenn aber die Menschen das Land verlassen, so haben sich die Führer der DDR gesagt, werden sie keinen sozialistischen Staat aufbauen können. Und wenn die Menschen nicht freiwillig bleiben, dann müssen sie eben dazu gezwungen werden. Die Mauer sollte die Menschen, die die DDR verlassen wollten, am Verlassen ihres Landes hindern, sie sollte eine Flucht unmöglich machen. Wer es dennoch versuchte, riskierte erschossen zu werden.

Illustration: Umfang Berliner Mauer

Illustration: Umfang Berliner Mauer

Opfer der Mauer

Doch viele Menschen in der DDR wollten sich mit der Mauer nicht abfinden. Schon elf Tage nach dem Mauerbau versuchte der erste Flüchtling die Mauer zu überwinden. Er wurde erschossen. Und viele weitere Menschen mussten ihren Wunsch nach Freiheit mit dem Leben bezahlen. Wie viele Menschen es tatsächlich waren, weiß man nicht genau. Mindestens 140 Menschen wurden zwischen 1961 und 1989 an der Berliner Mauer getötet, mindestens 251 Reisende starben während oder nach Kontrollen an Berliner Grenzübergängen. Das letzte Todesopfer, das bei einem Fluchtversuch erschossen wurde, war der 20-jährige Chris Gueffroy. Er wurde im Februar 1989 bei seinem Fluchtversuch getötet.

Was geschah mit der Mauer?

Schon kurz nach dem 9. November 1989, als die Mauer endlich gefallen war, haben sich viele Menschen Mauersteine als Erinnerungsstücke abgebrochen, Mauerreste wurden auch verkauft. Heute sieht man in Berlin nur noch wenige Überreste der Mauer. Auf den Fall der Mauer folgte rasch auch das Ende der DDR und die Vereinigung der beiden deutschen Staaten.

1. Januar 1990 in Berlin: Berlinern klettern und laufen auf der Berliner Mauer. Souvenirjäger, sogenannte Mauerspechte, hämmern Stücke aus der Berliner Mauer.

Souvenirjäger an der Berliner Mauer

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Die Berliner Mauer

Warum wurde die Mauer gebaut? Warum hat sie so lange gestanden? Einen Überblick über die Geschichte der Berliner Mauer und Filmclips von Kindern findest du im Spezial

Spezial

Die Deutsche Einheit

Spezial zur "Deutschen Einheit" mit Spielen und Vorschlägen für Ausflüge durch Berlin

Lexikon

DDR

Die DDR war ein deutscher Staat, der von 1949 bis 1990 bestand.

Lexikon

Bundesrepublik Deutschland

Bundesrepublik Deutschland ist der offizielle Name unseres Landes. Etwa 83 Millionen Menschen leben hier.

Lexikon

Deutsche Teilung

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Deutschland in zwei Staaten geteilt. Erst 1989 kam es zur Wiedervereinigung.

Film

Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

HanisauLand-Filmtipp: Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Buch

Mauerblümchen

Wie würde dir das Buch gefallen?

Buch

In einem Land vor meiner Zeit

Ein interessantes und spannendes Buch!