Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Freitag, 30. Juli 2021
Uruguay wurde erster Fußball-Weltmeister, 1930

von und
"Centenario-Stadion" in Montevideo bei der Fußball-WM 1930.

"Centenario-Stadion" in Montevideo bei der Fußball-WM 1930

Ein Fußballturnier, an dem alle Länder der Welt teilnehmen können? Diese tolle Idee gab es seit Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Umsetzung war allerdings nicht so einfach. 1904 wurde mit der Gründung der FIFA, dem Weltverband des Fußballs, eine wichtige Voraussetzung geschaffen. Doch der Plan, ein riesiges Fußballturnier mit Ländern von verschiedenen Kontinenten zu veranstalten, scheiterte vorerst. 1920 war der Franzose Jules Rimet FIFA-Präsident. Er kämpfte weiter für eine Fußballweltmeisterschaft.

Wer wird Gastgeber?

Schwierig war es, ein Land zu finden, dass das Turnier veranstalten würde. Schließlich fiel die Wahl auf Uruguay, einen Staat in Südamerika. Uruguay war damals eine große Fußballnation und hatte 1924 und 1928 die Fußballturniere bei den Olympischen Spielen gewonnen. Hier sollte die Geburtsstunde der Fußballweltmeisterschaft stattfinden. Gespielt wurde in drei verschiedenen Stadien in der Hauptstadt Montevideo. Zehn der 18 Spiele wurden in dem riesigen „Centenario-Stadion“ ausgetragen. Das Stadion wurde mit den WM-Spielen eröffnet und bot bis zu 100.000 Zuschauern Platz. Zum Vergleich: Das größte Fußball-Stadion heute ist das Stadion „Erster Mai“ in Nordkorea und hat 150.000 Sitzplätze.

Wer nimmt teil?

Bei der ersten Fußball-Weltmeisterschaft kämpften nur 13 Länder um den Titel. Denn die dreiwöchige Schifffahrt bis nach Südamerika war vielen europäischen Ländern zu viel. Auch war wegen der Weltwirtschaftskrise nur wenig Geld da. Schließlich fuhren nur Jugoslawien, Rumänien, Belgien und Frankreich nach Uruguay. Besonders die Jugoslawen sollen auf der Überfahrt ordentlich geschlemmt haben und kamen mit einigen Pfund mehr auf den Rippen in Uruguay an. Das deutsche Team blieb lieber gleich zu Hause. Aus Amerika nahmen Uruguay, Argentinien, Brasilien, Peru, Bolivien, Paraguay, Chile, USA und Mexiko teil.

Wer gewann?

Los ging es am 13. Juli 1930. Wie heute bei einer WM traten die Mannschaften zunächst in der Vorrunde in Gruppenspielen gegeneinander an. Bis in das Finale kämpften sich die Sportler aus Argentinien und Uruguay. Heute vor 91 Jahren, am 30. Juli 1930, besiegte die gastgebende Mannschaft die Argentinier mit einem 4:2. Die Menschen in Uruguay sollen daraufhin vor Freude mehrere Tage lang gefeiert haben.


Übrigens: 1930 war für Uruguay nicht nur für den Fußball ein besonderes Jahr. In diesem Jahr feierte das Land auch das 100. Jubiläum seiner Unabhängigkeit.

Blick auf den Platz der Unabhängigkeit in Montevideo, der Hauptstadt von Uruguay.

Der "Platz der Unabhängigkeit" in Montevideo, der Hauptstadt von Uruguay.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Uruguay

Erfahre mehr über Uruguay im Länder-Spezial

Kalender

1. Fußball-WM der Frauen

Mit der Partie China gegen Norwegen startete das Turnier...

Buch

Mein bestes Fußballspiel! Also fast…

Ein Comicroman über Fußball und große Träume

Film

Der ganz große Traum

Im Jahr 1874 ist der Fußball in Deutschland noch vollkommen unbekannt. Im ...