Direkt zum Inhalt

Filme

Mein Leben als Zucchini

Der Regisseur Claude Barras mit seiner Hauptfigur Zucchini

Regie:
Claude Barras
Land und Erscheinungsjahr:
Schweiz/ Frankreich 2016
Altersfreigabe der FSK:
ab 0 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 10 Jahren
Länge:
66 Minuten
Kinostart:
16. Februar 2017

Eine glückliche Kindheit sieht anders aus: Der Vater des neunjährigen Icare, genannt Zucchini, hat die Familie schon vor vielen Jahren verlassen. Die Mutter wiederum trinkt so viel Bier, dass sie ihren Sohn darüber vernachlässigt. Als sie sich von Zucchini beim Fernsehgucken gestört fühlt, kommt es zu einem Unfall und die Mutter stirbt.
Der Polizist Raymond nimmt sich des Jungen an und bringt ihn ins „Haus der Springbrunnen“. Dort soll er behütet zusammen mit anderen Kindern aufwachsen. Das kleine Waisenhaus erweist sich als echter Glücksfall für Zucchini. Liebevoll und engagiert wird es von Madame Papineau geleitet. Die Sozialarbeiterin Rosy und der Klassenlehrer Monsieur Paul stehen ihr hilfreich zur Seite. Zucchini muss sich allerdings erst an die anderen Kinder gewöhnen. Von Simon wird er anfangs gar ständig schikaniert. Alle Kinder haben schon schlimme Erfahrungen gemacht. So sind zum Beispiel Simons Eltern drogenabhängig, die Mutter der dunkelhäutigen Béatrice wurde nach Afrika abgeschoben und Ahmes Vater sitzt nach einem Überfall im Gefängnis. Camille, die nach Zucchini noch zur Gruppe hinzustößt, hat den gewaltsamen Tod ihrer Eltern miterlebt. Gleichwohl gibt sie sich sehr selbstbewusst, was Zucchinis volle Bewunderung zur Folge hat.
Spätestens nach einem gemeinsamen Ausflug in die verschneite Bergwelt sind alle Kinder zu unzertrennlichen Freunden geworden. In dem Polizisten Raymond findet Zucchini sogar einen Ersatzvater, der den Jungen adoptieren möchte. Doch dann soll Camille plötzlich das Heim verlassen und zu ihrer bösartigen Tante ziehen. Die ist allerdings nicht um das Wohl ihrer Nichte besorgt, sondern möchte nur das Pflegegeld für sie einstecken. Gemeinsam entwickeln die Kinder einen Plan, um Camille zu retten. Zudem steht für Camille und Zucchini eine schwierige Entscheidung an, die das Leben aller Kinder im Waisenhaus verändern könnte.

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film

Logo der Jugend-Filmjury