Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Mittwoch, 29. April 2020
James Cook landet in Australien, 1770

von und
Das Gemälde stellt dar, wie James Cook Australien für die britische Krone in Besitz nimmt.

Das Gemälde stellt dar, wie James Cook Australien für die britische Krone in Besitz nimmt.

Vor 250 Jahren, am 29. April 1770, betraten der Seefahrer und Entdecker James Cook sowie seine Besatzung das erste Mal Australien. Sie gehörten damit zu den ersten Europäern auf dem Kontinent. Die Pflanzen, die sie dort entdeckten, also die Botanik der Ostküste, beeindruckten sie so sehr, dass sie ihren Landungsort „Botany Bay“ (auf Deutsch: Botanik-Bucht) nannten. Heute gehört diese Bucht zu der australischen Großstadt Sydney.

Kapitän James Cook

James Cook wurde am 27. Oktober 1728 in Großbritannien geboren. Schon als junger Mann interessierte er sich für die Schifffahrt, für See- und Landkarten, Erdkunde und die Sterne. James Cook wurde ein guter Kapitän, sogar so gut, dass er von der britischen königlichen Marine den Auftrag bekam, den noch unbekannten „Südkontinent“ zu entdecken. Das Schiff, mit dem er sich auf die Reise machte, war die „Endeavour“, ein umgebauter Kohlefrachter. Auf dieser Mission entdeckte er zwar nicht den „Südkontinent“, aber den bis dahin unbekannten Kontinent Australien. Zum ersten Mal sah er die Küste Australiens am 19. April 1770, ein paar Tage später betrat er dann das Land.

Modell der "Endeavour" des Entdeckers James Cook

Eine fremde Welt wird entdeckt

Cook fertigte von allen Inseln und Landzügen, die er in und rund um Australien entdeckte, Karten an. Seine Mitsegler, die sich mit Tieren und Pflanzen auskannten, beschrieben die fremden Tiere (zum Beispiel Kängurus), zeichneten Pflanzen und alles, was ihnen bis dahin unbekannt war. Die in Australien lebenden Menschen nannten sie „Aborigines“. Das heißt auf Deutsch „Ureinwohner“. In ihren Aufzeichnungen fand man auch Beschreibungen der Aborigines. Cook erklärte den neuentdeckten Kontinent offiziell zum Besitz der britischen Monarchie.

Australien wird besiedelt

Das riesige Land nutzten die Briten wenige Jahre später als Strafkolonie für ihre Gefangenen. Weil die britischen Gefängnisse überfüllt waren, wurden die Straftäter ins ferne Australien verschifft. Am 26. Januar 1788 erreichten die ersten Schiffe mit britischen Strafgefangenen den Kontinent. In einer kleinen Bucht an der Ostküste, der "Sydney Cove", wurde die erste Siedlung errichtet. Der 26. Januar wird noch heute in Australien als Nationalfeiertag gefeiert. Für die Aborigines aber ist dieses Datum kein Tag zum Feiern. Von den europäischen Siedlern wurden sie unterworfen, von ihrem Land verjagt und auch häufig ihrer Kultur beraubt. Die Siedler schleppten auch viele Krankheiten in das Land ein, die für die Aborigines oft tödlich waren. Erst seit 1960 sind die Aborigines per Gesetz gleichberechtigte Bürgerinnen und Bürger.

Die alten Felsmalereien der Aborigines im Kakadu-Nationalpark zeigen, wie Kängurus mit einem Speer gejagt wurden.

Die alten Felsmalereien der Aborigines im Kakadu-Nationalpark zeigen, wie Kängurus mit einem Speer gejagt wurden.

Australien wurde mehr als einmal von den Europäern entdeckt

Auch wenn James Cook als Entdecker Australiens gilt, hatten zuvor schon andere europäische Seefahrer das Land gesehen. So war zum Beispiel im Jahr 1606 der Niederländer Willem Janszoon mit seinem Schiff an der Westküste des Kontinents gelandet. Da er aber nicht genau wusste, wo er sich befand, konnte er die Europäer von seiner Entdeckung nicht überzeugen.
Übrigens: Noch heute ist die Königin des Vereinigten Königreichs, Queen Elizabeth II., Staatsoberhaupt Australiens. Denn obwohl das Land seit 1901 unabhängig ist, ist es immer noch eine Monarchie.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Kalender

James Cook

Der Seefahrer war einer der größten Entdeckungsreisenden!

Spezial

Australien

Erfahre mehr über Australien in unserem Länder-Spezial!

Lexikon

Monarchie

In einer Monarchie übt der König oder die Königin die Herrschaft aus. Aber in Demokratien können sie nicht alleine entscheiden.

Buch

Entdeckerinnen & Abenteurer

Jede Menge Aha- und Haha-Effekte für künftige Entdeckerinnen und Abenteurer.