Direkt zum Inhalt

Lexikon

Jugendstrafrecht

von und
Jugendliche in ihrem Zimmer in der Jugendarrestanstalt in Berlin Lichtenrade. Die Einrichtung ist der einzige Jugendarrest Berlins. Die straffällig gewordenen Jugendlichen stehen hier zwischen zwei Tagen und vier Wochen unter Arrest, verstanden als Erziehungsmaßnahme, nicht als Strafe.

Jugendarrestanstalt in Berlin Lichtenrade.

Straftäter ab 14 Jahren

Wenn ein Jugendlicher, der 14 Jahre oder älter ist, eine Straftat begeht, muss er damit rechnen, bestraft zu werden. Es wird angenommen, dass Jugendliche in diesem Alter (von 14 bis 18 Jahren, in vielen Fällen auch bis 21 Jahren) reif genug sind, um einzusehen, dass Stehlen oder das Beschädigen von Sachen, dass Körperverletzung oder Einbrechen kein Spaß sind, sondern Unrecht. Allerdings werden die Täter in diesem jugendlichen Alter nicht nach dem gleichen Strafrecht wie Erwachsene verurteilt. Bei ihnen gilt das Jugendstrafrecht.

Jugendgerichte
Wenn ein Jugendlicher gegen ein Gesetz verstoßen hat und straffällig geworden ist, sind die sogenannten Jugendgerichte zuständig. Die Richterinnen und Richter urteilen hier nach dem Jugendstrafrecht. Das wurde in Deutschland 1974 eingeführt. Es soll in erster Linie nicht bestrafen, sondern erziehen.


Gefängnisstrafe
Bei ganz schweren Fällen, wenn jemand immer wieder eines Diebstahls überführt wurde oder sogar einen Mord begangen hat, kann eine Jugendstrafe im Gefängnis verhängt werden.


Schild mit Schrift: "Die Öffentlichkeit ist ausgeschlossen. Bei einem Strafprozess gegen einen Jugendlichen gilt diese Vorschrift.

Das Jugendgericht tagt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Gerichtsverhandlung ohne Öffentlichkeit
Die Verhandlungen vor dem Jugendgericht sind – anders als andere Gerichtsverfahren - nicht öffentlich. Das heißt, dass bei Jugendlichen bis 18 Jahren keine Zuschauer bei dem Verfahren dabei sein dürfen.

Eure Fragen dazu...

Meli 02.07.2021

Wie ist das mit der Todes Strafe im Mittelalter gewesen?

Redaktion

Hallo Meli, fast zu allen Zeiten sind Menschen für bestimmte Taten mit dem Tod bestraft worden. Das war auch im Mittelalter so. Allerdings gab es noch kein vergleichbares Rechtssystem zu dem, was es in einem modernen Rechtsstaat gibt. Die Ächtung der Todesstrafe hat sich erst im 20. Jahrhundert langsam durchgesetzt. Aber auch heute gibt es noch viele Länder, in denen die Todesstrafe vollstreckt wird.

maja 20.05.2021

warum dar das jugendgericht nicht öffentlich sein?

Redaktion

Hallo maja, dadurch soll die Persönlichkeit des Angeklagten geschützt werden. Das wichtigste Ziel des Jugendstrafrechts ist ja die Resozialisierung des Täters oder der Täterin. Sie sollen also möglichst schnell und vollständig wieder in ein normales Leben zurückfinden können. Jede Form der Aufmerksamkeit kann diesem Ziel im Weg stehen.

Girl 25.03.2021

Wie wird ein 14 jähriger und ein 18 jähriger bestraft wenn sie die gleiche Tat begangen haben?

Redaktion

Hallo Girl, die Strafe für den 14-Jährigen legt der Richter oder die Richterin fest. Die Höhe der Strafe hängt zum Beispiel davon ab, ob der Jugendliche schon mal zuvor straffällig geworden ist, wie groß der entstandene Schaden ist und was seine Absichten waren. Dabei wird das Alter sicher in der Regel auch eine Rolle spielen. Mit 18 Jahren ist man strafmündig. Häufig wird dann noch nach dem Jugendstrafrecht verhandelt, das muss aber der Richter oder die Richterin entscheiden.

Samantha 01.12.2004

Welche Strafe erwartet einen 18-jährigen wenn er...

Redaktion

Hallo Samantha, wir können hier keine Auskunft zu Fragen nach dem Strafmaß für bestimmte Vergehen und Verbrechen geben. Im Strafgesetzbuch gibt es für verschiedene Straftaten Mindest- und Höchststrafen. Was ein Täter tatsächlich als Strafe erhält, kann nur das Gericht entscheiden. Vorher findet ein Prozess statt, in dem der jeweilige Einzelfall mit allen seinen Besonderheiten verhandelt und dann beurteilt wird.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 25. Oktober sind wir wieder für euch da. Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!