Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 16. April 2020
Geburtstag der Filmlegende Charlie Chaplin

von und
Die Schwarz-Weiß-Aufnahme zeigt einen Ausschnitt aus dem Film "Der große Diktator" aus dem Jahre 1940. Charlie Chaplin ist in seiner Rolle als Diktator zu sehen.

Charlie Chaplin in "Der große Diktator" 1940

Übergroße Hose, Gehrock (enge Jacke), Hut und ausgebeulte Schuhe, dazu Stock und Bürstenbärtchen - das war der Look des Schauspielers Charlie Chaplin. Seine Filme, die schwarzweiß und anfangs ohne Ton waren, sind bis heute unvergessen!

Aufgewachsen in Armut

Geboren wurde Charlie Chaplin heute vor 131 Jahren, am 16. April 1889, unter dem Namen Charles Spencer Chaplin junior in Großbritannien. Zusammen mit seinem Halbbruder wuchs er zunächst bei seiner Mutter in London auf. Die Familie hatte wenig Geld, da die Mutter häufig krank war und der Vater keinen Unterhalt zahlte. Als Teenager waren die Brüder auf sich allein gestellt und lebten im Heim. Chaplin verdiente ein bisschen Geld, indem er Zeitungen verkaufte, im Theater auftrat oder andere kleine Jobs übernahm. Mit nur 14 Jahren hatte er seine erste größere Rolle auf einer Bühne. Bald schloss er sich einer Theatergruppe an, mit der er in die USA reiste. Und dort machte er dann auch sein berufliches Glück.

Aufstieg zum Filmstar

Die amerikanische Filmindustrie wurde auf Chaplin aufmerksam. Schon die ersten kurzen Filme mit ihm waren ein großer Erfolg. Weltberühmt aber wurden seine Stummfilmkomödien. Er war ein Multi-Talent: Meistens schrieb er für seine Filme das Drehbuch, führte dann Regie und schauspielerte auch noch. Der Komiker wurde so beliebt, dass es sogar Fanartikel wie Puppen und Comics von ihm gab. Damals war das noch etwas ganz Besonderes! Auch in Europa war Chaplin schon bald ein Star. 1940 kam der erste Chaplin-Film mit Ton heraus. Es handelte sich dabei um den Anti-Hitler-Film „Der große Diktator“. Hier zeigt Chaplin, wie Diktaturen wirken und wie wichtig es ist, Menschlichkeit dagegen zu setzen.

Das schwarz-weiß Bild zeigt Chaplin in einer seiner berühmtesten Rolle als der "Tramp". 1915. Neben ihm sind die Schauspieler Leo White und Edna Purviance in ihren Filmrollen zu sehen.

Chaplin in der Rolle des Tramps

Rückkehr nach Europa

Auch Chaplins Film „Moderne Zeiten“ von 1936 hatte einen politischen Bezug. Industrialisierung und Kapitalismus werden im Film kritisiert. Deshalb stand Chaplin in den USA unter dem Verdacht, ein Kommunist zu sein. Nach einer kurzen Europareise im Jahr 1952 durfte er nicht mehr in die USA zurückkehren. Der Brite Chaplin zog in die Schweiz, wo er am 25. Dezember 1977 verstarb.

Filmlegende Chaplin

Charlie Chaplin drehte von 1914 bis 1970 über 80 Filme. Für seine herausragende schauspielerische Leistung wurde Chaplin zwei Mal der „Oscar“ verliehen und er erhielt auch eine Menge anderer großer Preise. Von der britischen Queen wurde er 1975 zum Ritter geschlagen. Sir Charlie Chaplin zählt zu den einflussreichsten Schauspielern des 20. Jahrhunderts.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Diktatur /Diktator

In einer Diktatur bestimmen einige wenige oder ein Diktator über die Politik. Andersdenkende werden verfolgt, andere Meinungen gewaltsam unterdrückt.

Lexikon

Industrialisierung

Die Arbeitswelt hat sich verändert, seit es Industrieanlagen gibt. Den Beginn dieser Zeit nennt man "Industrielle Revolution".