Direkt zum Inhalt

Lexikon

Ultimatum

von und
Illustration: Ultimatum. Ein Wecker klingelt.

Eine Frist setzen

"Wenn du mir nicht bis morgen mein Geld zurückgibst, verpetze ich dich!" Wenn ich das meinem Klassenkameraden sage, stelle ich ihm ein Ultimatum (das Wort bedeutet im Lateinischen „das Letzte“). Ich fordere ihn dazu auf, innerhalb einer bestimmten Frist etwas zu tun. Gleichzeitig verbinde ich den Satz mit einer Drohung: Wenn die Forderung nicht erfüllt wird, dann wird etwas Unangenehmes passieren.

Das Ultimatum in den Beziehungen zwischen Staaten
Auch ein Staat kann einem anderen ein Ultimatum stellen und drohen: Wenn du meine Bedingungen nicht in einer bestimmten Zeit annimmst, dann wird das böse Folgen für dich haben. Das kann zum Beispiel der Abbruch der diplomatischen Beziehungen sein, die Kündigung von Handelsverträgen oder im schlimmsten Fall auch Krieg.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Myname 05.07.2021

Ich verstehe nicht ganz was vor dem Attentat vom Sarajevo passiert ist. Oder ob die Österreicher schon davor was gemacht haben, was den Serben nicht gepasst hat. Und ob das Attentat dann nur eine Reaktion war?

Redaktion

Hallo Myname , das Verhältnis zwischen Österreich- Ungarn und dem Königreich Serbien war schon lange vor dem Attentat von Sarajevo angespannt. Der Grund dafür war der Streit um
Bosnien und die Herzegowina. Dieses Gebiet hatte Österreich-Ungarn seit 1878 unter seiner Verwaltung (das hatte eine internationale Konferenz so beschlossen) und 1908 formal annektiert, also in den eigenen Herrschaftsbereich eingegliedert. Das Königreich Serbien erhob ebenfalls Anspruch auf das Gebiet, auch weil dort viele Serben lebten. Der Besuch des Thronfolgers war also ein Zeichen Österreich-Ungarns, dass man diese Ansprüche Serbiens nicht anerkannte. Auf die Nationalisten in Serbien wirkte der Besuch so wie eine Provokation. Die Attentäter, die für einen Staat aller Südslawen unter serbischer Führung kämpften, wollten mit dem Anschlag eine klare Antwort auf die österreichische Machtdemonstration geben.

eure weiteren Fragen dazu...

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 25. Oktober sind wir wieder für euch da. Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!