Direkt zum Inhalt

Lexikon

Urheberrecht

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben u

Schutz von geistigem Eigentum
Die Buchautorin, der Komponist, der Fotograf, die Malerin eines Bildes, die Entwicklerin eines Computerprogramms - sie alle sind Urheber/innen eines geistigen oder künstlerischen Werkes. Dazu gehören auch Zeitungsartikel, Rundfunk- und Fernsehbeiträge, wissenschaftliche Werke und anderes mehr. Dieses „geistige Eigentum“ ist in Deutschland durch das Urheberrechtsgesetz von 1965 geschützt.
Ende des Urheberrechts

Das Urheberrecht erlischt in der Regel 70 Jahre nach dem Tode des Urhebers. Danach können andere Menschen das Werk bearbeiten oder ohne Genehmigung nutzen. Das aber gilt nur dann, wenn es zu diesem Zeitpunkt keine Erben oder andere Personen gibt, die darüber bestimmen können, was mit dem Werk geschehen darf.

Urheberrecht und Internet
Durch das Internet sind neue Probleme beim Schutz des Urheberrechts aufgetreten. So ist zum Beispiel das elektronische Kopieren von Musiktiteln immer schneller und einfacher geworden und oft nicht nachzuweisen. Trotzdem wollen Autorinnen und Künstler, dass ihr geistiges Eigentum geschützt wird.


Urheberrechtsreform
Die EU hat im Frühjahr 2019 nach intensiven Auseinandersetzungen eine Reform des Urheberrechts beschlossen. Die Kritiker befürchten, dass mit der Reform zu viele Regeln die Freiheit im Netz behindern. Die Befürworter aber fordern, dass auch im Netz Regeln gelten, an die sich die Nutzer zu halten haben.

Eure Fragen dazu...

Michi 21.01.2022

Hallo nochmal,

Mich würde noch interessieren warum müsst ihr dann nicht bei jedem Eintrag ins Lexikon Quellenangaben machen? Ihr holt euch ja sicherlich Eure Informationen auch aus anderer Literatur.
Vielen Dank

Redaktion

Hallo Michi , wir haben dir schon eine Antwort auf eine ähnliche Frage gegeben, in der wir auch schon zu diesem Aspekt etwas geschrieben haben. Wir hoffen, dass deine Fragen damit beantwortet sind.

Michi 20.01.2022

Hallo, ich finde Eure Lexikoneinträge sehr informativ und hilfreich, jedoch frage ich mich jedes Mal wo ich die Quellennachweise finde, also woher ihr die Informationen habt. Ich weiß somit nicht ob ich mir bei den Informationen die ich im Lexikon bekomme auch wirklich richtig sind.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße

Redaktion

Hallo Michi, in unserem Kinderlexikon geht es darum, Zusammenhänge einfach und verständlich zu erklären. Immer wieder geben wir auch Quellen an, wenn es zum Beispiel um das Grundgesetz oder manchmal auch um Gesetze oder andere Quellen geht. Wir nutzen als Grundlagen unserer Texte wissenschaftliche Untersuchungen, arbeiten zusammen mit Wissenschaftlern, die die Texte begutachten und auf ihre Richtigkeit prüfen. Auch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die ja die Kinderinternetseite www.hanisauLand.de betreibt, prüft die Texte. Die bpb ist eine Institution, die für seriöse Informationen bekannt ist. Natürlich kann jeder und jede selbst auch die Informationen noch einmal überprüfen.

Steuselkuchen 15.12.2021

Wann lieg eine Verletzung des Urheberrechts vor?

Redaktion

Hallo Steuselkuchen , wenn andere Menschen oder Unternehmen Werke wie Bücher, Filme, Musikstücke, Fotografien oder Computerprogramme kopieren, nachmachen oder leicht verändert als eigenes Werk ausgeben, liegt eine Verletzung des Urheberrecht vor.

Eli Mineli 08.11.2021

Darf ich Bilder für meine Präsentation aus Google einfach kopieren und verwenden, wenn ich den Link dazu angebe?

Redaktion

Hallo Eli Mineli, einfach so nutzen geht nicht, da gibt es bestimmte Bedingungen, die man beachten muss. Am besten machst du dich schlau auf der Seite vom internet-abc. Bilder, die Schüler/innen nutzen dürfen, findest du auf http://www.find-das-bild.de/. Dort ist dann auch sehr genau erklärt, was du beachten musst, wenn du Fotos nutzt. Am besten wäre es, wenn ihr in der Schule mit euren Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam besprecht, wie die rechtlichen Regelungen zum Urheberrecht von euch beachtet werden können.

Plexy 11.05.2021

hallo ist NCS musik eigentlich frei für videos zu verwenden ? weil hinter so vielen songs steht free ???

Redaktion

Hallo Plexy, rechtliche Fragen zum Urheberrecht können wir im Lexikon von Hanisauland nicht beantworten. Grundsätzlich gilt aber, dass Fragen des Urheberrechts im Internet knifflig und für die User/innen häufig nicht ohne finanzielles Risiko sind. Schau doch auf jeden Fall mal bei der Rechtserklärung des Anbieters auf der Seite nach, die du verwendest, und lass zur Sicherheit auch mal deine Eltern einen Blick darauf werfen.

Mathias 14.02.2021

Ich bin Lena Fan und erstelle kleine Lena Videos mit ihrer Musik, Bildern und Videos von ihr. Diese lade ich mir im Internet runter und stelle sie neu zusammen. Mein fertigen Werke veröffentliche ich dann auf Instagram und TikTok. Ist das erlaubt? Ich bin 12 Jahre alt.

Redaktion

Hallo Mathias, ohne Erlaubnis darfst du das nicht einfach machen. Wer fremde Werke online stellen will, muss den Rechteinhaber fragen. Schau also bei den Sachen, die du nutzen willst für die Filme, wer das Urheberrecht hat und dort musst du dann fragen, ob du das Material nutzen darfst. Wenn das nicht passiert, kann es dazu führen, dass Geld dafür gezahlt werden muss.

Frag doch mal die Maus 09.01.2021

Was bedeutet das Werk bei Urheberrecht ?

Redaktion

Hallo Frag doch mal die Maus , möchtest du wissen, was alles als ein Werk gilt, das vom Urheberrecht geschützt wird? Das Werk kann ein Lied sein oder ein gemaltes Bild, ein Foto oder ein Computerprogramm, ein Zeitungsartikel, Rundfunk- und Fernsehbeiträge, wissenschaftliche Bücher und anderes mehr. Kurz: Alles, was sich Menschen ausdenken und in irgendeiner Form "künstlerisch" herstellen, ist ein Werk, das geschützt wird.Lies dazu doch ruhig auch mal unseren Artikel "Urheberrecht" hier im Lexikon von Hanisauland.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns