Direkt zum Inhalt

Lexikon

Volk/ Nation

von
Auf dem Reichstag steht der Schriftzug "Dem deutschen Volke". Im Reichstag arbeiten die Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

Schriftzug auf dem Reichstagsgebäude. Hier arbeiten die Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

Was heißt "Volk"?

Das Wort "Volk" kommt vom althochdeutschen "folc" und das heißt "viele". Der Begriff "Volk" hat verschiedene Bedeutungen.

Staatsvolk

Eine Bedeutung ist „Staatsvolk“. Damit sind alle Bürgerinnen und Bürger gemeint, die zum Staat gehören. In Deutschland gehören zum Staatsvolk alle Menschen, die hier leben und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, auch wenn sie nicht hier geboren sind oder nicht perfekt Deutsch sprechen. Dieses Verständnis von „Volk“ ist wichtig in der Demokratie. Das Staatsvolk entscheidet zum Beispiel bei der Bundestagswahl, wer die Bürgerinnen und Bürger als Abgeordnete im Deutschen Bundestag vertritt. In unserem Grundgesetz heißt es, dass sich das Deutsche Volk zu den Menschenrechten bekennt. Und wenn ein Gericht ein Urteil fällt, spricht es „im Namen des Volkes“.

Andere Bedeutung

Oft meint man auch, wenn man von „Volk“ spricht, eine Gruppe von Menschen mit ähnlicher Herkunft, die ähnliche Sitten und Gebräuche haben, eine gemeinsame Sprache sprechen oder kulturelle Gemeinsamkeiten haben. Manche Menschen, die diese Vorstellung von „Volk“ vertreten, wollen damit „ihr“ Volk von anderen Völkern unterscheiden oder abgrenzen. Meistens sind sie der Meinung, dass ihr Volk besser sei als andere Völker. Es gibt Politikerinnen und Politiker und andere Menschen, die behaupten, dass in Deutschland viele Menschen leben, die angeblich nicht zum deutschen Volk gehören. Weil diese Menschen nicht die gleiche Herkunft, Kultur und Sprache haben wie die Mehrheit der Deutschen, würden sie angeblich nicht dazugehören. Diese Menschen werden dann ausgegrenzt und Vorurteile gegen sie entstehen.

Und dann gibt es auch diejenigen, die vom „einfachen“ Volk sprechen und damit einen Unterschied machen zwischen den angeblich einfachen Menschen und den wohlhabenden und mächtigen Menschen. Insbesondere Populisten wollen so Streit zwischen den Menschen hervorrufen und dabei ihre eigenen politischen Ziele durchsetzen.

Nation

Heute sprechen viele Menschen eher von "Nation" als von "Volk". Damit sind die Menschen gemeint, die in Deutschland leben und sich mit dem Land und seinen demokratischen Regeln verbunden fühlen.

Eure Fragen dazu...

Alex 25.01.2023

Wie entstehen neue Nationalstaaten?

Redaktion

Hallo Alex, das große Zeitalter des Nationalismus und der Entstehung von Nationalstaaten war das 19. Jahrhundert. Darüber kannst du in unseren Artikeln "Volk / Nation" und "Nationalismus" das Wichtigste lesen. Die Bewegungen, die in dieser Zeit die Forderung nach einem Nationalstaat für eine bestimmte "Nation", also ein Volk oder eine Sprachengemeinschaft, erhoben, stießen bei den Herrschenden mit ihren Forderungen nicht auf Begeisterung. Die Nationalstaaten sind darum in der Regel aus gewalttätigen Unabhängigkeit- oder Befreiungsbewegungen entstanden. In Deutschland war es die Politik des preußischen Ministerpräsidenten, die eine Reihe von Kriegen führte, an deren Ende ein deutscher Nationalstaat stand, wie ihn Bismarck haben wollte.

Alexander 14.09.2022

Was ist eine Nationalidentität ?

Redaktion

Hallo Alexander, von einer nationalen Identität spricht man, wenn man die gemeinsamen historischen Erfahrungen, kulturellen Gemeinsamkeiten und Vorstellungen einer Nation beschreiben will. Ob es allerdings wirklich eine gemeinsame Identität beispielsweise aller Deutschen gibt, die alle Menschen in unserem Land verbindet, ist sehr umstritten.

Lost 25.02.2021

Hallo ihr macht die besten Comics der Welt

Redaktion

Hallo Lost, Danke für deine Nachricht. Darüber haben sich natürlich auch besonders unsere Comic-Macher Peter Brandt und Stefan Eling gefreut! Von denen grüßen wir hier dich und alle Comic-Fans besonders herzlich!

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!