Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Sonntag, 4. April 2021
Die NATO wird gegründet, 1949

von und

Diese Originalkopie des Nato-Vertrags vom 4. April 1949 wird im US-Außenministerium bewahrt.

Heute vor 72 Jahren, am 4. April 1949, gründeten 12 Staaten die NATO. NATO ist die englische Abkürzung für North Atlantic Treaty Organization und bedeutet „Nordatlantische Vertragsorganisation“. Die NATO ist ein Bündnis, um sich gegenseitig militärisch und politisch zu unterstützen. Der Nordatlantik liegt zwischen den Staaten, die damals den Vertrag unterschrieben. Die Gründerstaaten der NATO sind Kanada und die USA und die europäischen Länder Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und Portugal.

Die westlichen Demokratien gründeten die NATO, um sich gegenseitig zu schützen, falls es zu einem militärischen Konflikt mit den sozialistisch bzw. kommunistisch geprägten Staaten unter der Führung der Sowjetunion kommen würde. Denn bei einem Angriff auf einen der NATO-Staaten gilt bis heute der sogenannte „Bündnisfall“: Wird ein Staat angegriffen oder bedroht, stehen ihm alle gemeinsam bei. Sechs Jahre später, am 14.Mai 1955, bildeten die Staaten des sogenannten „Ostblocks“ auch ein gemeinsames Militärbündnis, den „Warschauer Pakt“.

Die Bundesrepublik Deutschland traten dem Bündnis im Jahr 1955 bei. Heute hat die NATO 30 Mitgliedsstaaten – darunter auch viele osteuropäische Staaten. Der Warschauer Pakt wurde mit Ende des Kalten Krieges 1991 aufgelöst.

Am 4. April 1949 unterzeichneten die USA, Kanada und zehn europäische Außenminister den Vertrag zur Gründung der NATO.

Am 4. April 1949 unterzeichneten die USA, Kanada und zehn europäische Außenminister den Vertrag zur Gründung der NATO.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

NATO

Die NATO ist ein politisch-militärisches Bündnis. Mitglieder sind die USA, Kanada und 28 europäische Staaten.

Lexikon

Bündnissystem

In einem Bündnissystem schließen mehrere Staaten ein Abkommen zur gegenseitigen Unterstützung. Die NATO ist ein Bündnissystem.

Lexikon

Warschauer Pakt

Der Warschauer Pakt war ein Militärbündnis der sozialistischen Staaten Osteuropas unter Führung der Sowjetunion im Kalten Krieg.

Lexikon

Ostblock

"Ostblock" war die Bezeichnung der westlichen Staaten für die Länder Osteuropas, die nach dem Zweiten Weltkrieg von der Sowjetunion beherrscht wurden.

Lexikon

Kalter Krieg

Als "Kalten Krieg" bezeichnete man die Spannungen zwischen den Großmächten nach dem Zweiten Weltkrieg.