Direkt zum Inhalt

Spezial

Zwei deutsche Staaten entstehen

Am 1. Mai 1945 ziehen sowjetische Soldaten durch eine Straße in Berlin. Die weißen Fahnen an den Fenstern bedeuten, dass sich die Menschen ergeben.

Der Zweite Weltkrieg hatte weltweit Zerstörung gebracht. Hier sieht man die Stadt Breslau (heute Wrocław) im Jahr 1945.

Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg war 1945 vorbei. Deutschland hatte den Krieg verloren, die nationalsozialistische Diktatur war besiegt. Deutschland wurde von den Siegermächten USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich besetzt und in vier Zonen aufgeteilt. Das waren die sogenannten Besatzungszonen. Aus ihnen entstanden 1949 die beiden deutschen Staaten: Im Westen entstand aus der amerikanischen, englischen und französischen Zone der demokratische Staat Bundesrepublik Deutschland. Aus der sowjetischen Zone im Osten wurde 1949 der sozialistische Staat DDR (das war die Abkürzung für Deutsche Demokratische Republik).

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wurde am  23. Mai 1949 in Bonn unterzeichnet.

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wurde am 23. Mai 1949 in Bonn unterzeichnet. Damit wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet.

Die DDR, mit vollem Namen "Deutsche Demokratische Republik", wurde am 7. Oktober 1949 in Berlin gegründet.

Die DDR (Deutsche Demokratische Republik) wurde am 7. Oktober 1949 in Berlin gegründet.

Berlin - eine geteilte Stadt

Die deutsche Hauptstadt Berlin wurde nach dem Krieg von den Siegermächten in vier Sektoren (in vier Teile) aufgeteilt. Zunächst war geplant, dass die Siegermächte Berlin gemeinsam verwalten sollten. Doch die Streitigkeiten zwischen der Sowjetunion und den drei Westmächten USA, Großbritannien und Frankreich nahmen schnell zu. Im Herbst 1948 endete die gemeinsame Verwaltung von Berlin. West-Berlin, das aus den von den USA, Großbritannien und Frankreich kontrollierten Sektoren bestand, bekam eine demokratisch gewählte Regierung. In Ost-Berlin übernahmen die Kommunisten die Macht. Ost-Berlin wurde zur Hauptstadt der DDR erklärt. Der Kalte Krieg hatte begonnen.

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg dauerte von 1939 bis 1945. Mehr als 60 Millionen Menschen wurden getötet.

Lexikon

Bundesrepublik Deutschland

Bundesrepublik Deutschland ist der offizielle Name unseres Landes. Etwa 83 Millionen Menschen leben hier.

Lexikon

DDR

Die DDR war ein deutscher Staat, der von 1949 bis 1990 bestand.

Lexikon

Kalter Krieg

Als "Kalten Krieg" bezeichnete man die Spannungen zwischen den Großmächten nach dem Zweiten Weltkrieg.