Direkt zum Inhalt

Spezial

Die Bundesländer
Thüringen

Erfurt
Thüringen
Deutschland

Landeshauptstadt:
Erfurt
Einwohner/innen:
2,12 Millionen
Fläche:
116172 km²
Höchster Berg:
Großer Beerberg, 983 Meter
Größtes Gewässer:
Breitunger Seen, 0,27 km²
Landesregierung:
Die Linke, SPD, Bündnis90/ Die Grünen
Ministerpräsident/in:
Bodo Ramelow (Die Linke)
Abgeordnete im Landtag:
90
Stimmen im Bundesrat:
4
Mindestwahlalter bei Landtagswahlen:
18 Jahre
Gewählt werden darf man ab:
18 Jahren
Letzte Wahl:
27. Oktober 2019
Nächste Wahl:
2024
Wahlperiode:
5 Jahre
Wappen Thüringen © gemeinfrei

Thüringen liegt in der Mitte von Deutschland. Es ist umgeben von deutschen Bundesländern. Im Osten und Südosten von Thüringen liegt Sachsen, im Süden Bayern, im Westen Hessen, im Nordwesten Niedersachsen und im Norden und Nordosten Sachsen-Anhalt.

Landeshauptstadt Erfurt

Die größte Stadt Thüringens ist die Landeshauptstadt Erfurt mit Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen und gemütlichen Plätze, dazu 18 Kirchen aus dem Mittelalter und 142 Brücken, die über den Fluss Gera führen. Die berühmteste Brücke ist die Erfurter Krämerbrücke, von der im Jahr 1117 zum ersten Mal berichtet wird. Sie ist die einzige vollständig mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke nördlich der Alpen.

Die berühmte Anna Amalia Bibliothek in Weimar wurde 1766 eröffnet. Heute stehen dort mehr als 40.000 Bücher. Besucher/innen können sie im Lesesaal lesen.

Die berühmte Anna Amalia Bibliothek in Weimar wurde 1766 eröffnet. Heute stehen dort mehr als 40.000 Bücher. Besucher/innen können sie im Lesesaal lesen.

Weimar und Jena

Weltberühmt ist die Stadt Weimar. Hier lebten im 18. Jahrhundert Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller. Ein großes Bronzedenkmal dieser berühmtesten deutschen Dichter steht in Weimar vor dem Deutschen Nationaltheater. In diesem Gebäude wurde 1919 die erste demokratische Verfassung in Deutschland erarbeitet: die Weimarer Reichsverfassung. Sie begründete 1919 die erste deutsche Demokratie. Im selben Jahr wurde in Weimar auch eine weltberühmte Kunstschule, das sogenannte Bauhaus, gegründet. Das Bauhaus steht für moderne Kunst und Architektur der Zeit.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurde 1937 nur wenige Kilometer entfernt das Konzentrationslager Buchenwald gebaut, das heute eine Gedenkstätte ist. Hier wurden Juden, Sinti und Roma und viele andere Menschen eingesperrt und misshandelt. Bis 1945 starben über 60.000 Menschen im KZ Buchenwald.

Die Stadt Jena ist berühmt für Forschung und Wirtschaft. Hier entwickelte Carl Zeiss 1846 die ersten Mikroskope.

Wandern und Staunen

Wer alte Schlösser besuchen will, ist in Thüringen richtig. Hier gibt es auf engem Raum so viele Schlösser, Burgen und Parks wie nirgends sonst in Europa. Und noch vieles mehr gibt es zu entdecken. Im Nationalpark Hainich, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, kann man Wildkatzen und Luchse bei ihren Streifzügen durch den dichten Wald beobachten. Das Thüringer Meer im Thüringer Wald ist Deutschlands größte Stauseeregion, der Rennsteig der älteste Weitwanderweg Deutschlands mit einer Länge von 170 km.

In Gräfenroda, Thüringen, wurden die Gartenzwerge erfunden. Dort gibt es die einzige Firma in Deutschland, die Gartenzwerge aus Ton herstellt und bemalt.

In Gräfenroda, Thüringen, wurden die Gartenzwerge erfunden. Dort gibt es die einzige Firma in Deutschland, die Gartenzwerge aus Ton herstellt und bemalt.

Kinderland Thüringen

Eine Schultüte zum ersten Schultag – dieser Brauch stammt aus Thüringen, wo einige Kinder 1817 Papiertüten mit Gebäck zur Einschulung erhielten. In thüringischen Blankenburg wurde 1840 der erste Kindergarten der Welt von Friedrich Fröbel gegründet. Er wollte, dass Kinder ernst genommen, nicht nur beaufsichtigt werden – das war damals eine neue Idee.
Auch heute stehen Kinder hoch im Kurs in diesem Bundesland. In Gera findet jedes Jahr das größte Festival für deutsche Kindermedien „Goldener Spatz“ statt. Echte Fachleute – zwei Kinderjurys – vergeben die Preise für die besten Kino- und Fernsehbeiträge sowie für digitale Medienangebote. In Erfurt ist übrigens auch der Kinderkanal „KiKA“ zuhause, den man auch besuchen kann.

Die Bibel in deutscher Sprache

Martin Luther, der die Kirche im 16. Jahrhundert reformierte, hat auf der Wartburg bei Eisenach das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche übersetzt. Jeder Mensch sollte die biblischen Geschichten verstehen. Deswegen schrieb Luther so, dass die Menschen auch wirklich verstanden, was gemeint war.

Wirtschaft in Thüringen

Viele Erfindungen, die wirtschaftlich erfolgreich wurden, haben in Thüringen ihren Ursprung. Die Christbaumkugeln stammen aus Lauscha, die ersten Gartenzwerge erblickten in Gräfenroda das Licht der Welt und in der kleinen Gemeinde Weißenborn-Lüderode wurde Hermann Eicke geboren, der die Kaffeemaschine erfand. Für die Wirtschaft des Landes spielen heute vor allem die Automobil- und die Hochtechnologie-Industrie sowie die Ernährungswirtschaft eine wichtige Rolle.

Klicke auf das Foto, um die Foto-Galerie zu starten.

Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Freistaat

Als "Freistaat" bezeichnen sich die drei deutschen Bundesländer Bayern, Sachsen und Thüringen. Das hat historische Gründe.

Lexikon

Reformation

Als "Reformation" bezeichnet man eine Bewegung zur Erneuerung der christlichen Kirche zu Anfang des 16. Jahrhunderts. Aus der Reformation ging die evangelische Kirche hervor.

Kalender

Friedrich Schiller

Vor 263 Jahren wurde der berühmte deutsche Dichter geboren.

Kalender

Der erste Kindergarten

Friedrich Fröbel gründete vor 182 Jahren den ersten Kindergarten der Welt.

Lexikon

Weimarer Republik

Die Weimarer Republik war der erste demokratische deutsche Staat. Die Weimarer Republik existierte von 1919-1933.

Lexikon

Deutsche Teilung

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Deutschland in zwei Staaten geteilt. Erst 1989 kam es zur Wiedervereinigung.

Lexikon

Einigungsvertrag

Das ist der Vertrag über den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland.