Direkt zum Inhalt

Spezial

Recht auf beide Eltern

Familienausflug am Deich

Kinder und Eltern dürfen nicht voneinander getrennt werden – jedenfalls nicht gegen ihren Willen! Das legt dieses Recht fest.
Selbst wenn Mutter und Vater sich trennen oder geschieden sind, hat das Kind das Recht, beide Elternteile regelmäßig zu sehen – auch wenn sie schrecklich zerstritten sind.
Manchmal ist es allerdings besser, wenn Kinder nicht mehr bei ihren Eltern leben. Zum Beispiel, wenn sie von ihnen geschlagen, missbraucht oder überhaupt nicht versorgt werden.

Kinder ohne Eltern - weltweit

Weltweit wachsen rund 140 Millionen Kinder ohne Vater, Mutter oder beide Elternteile auf – die meisten von ihnen in Ländern, in denen Krieg oder große Armut herrschen (Quelle: UNICEF, 2015).
Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Eltern sterben, Kinder werden entführt, gehen auf der Flucht verloren oder die Familien werden getrennt. Manchmal verkaufen Eltern ihre Kinder oder vertreiben sie von zu Hause, damit sie sie nicht mehr ernähren müssen.

Klick dich durch die Foto-Slideshow über einen "Kinderhaushalt" in Ruanda!



Kinder ohne Eltern – in Deutschland

In Deutschland leben über zwei Millionen Kinder mit nur einem Elternteil zusammen. Oft haben sich die Eltern getrennt oder scheiden lassen. Aber es gibt auch andere Gründe: Zum Beispiel, weil die Eltern sterben oder im Gefängnis sitzen.
Wenn Kinder zu Hause gefährdet sind, werden sie aus ihren Familien herausgenommen. Über die Trennung von ihren Eltern entscheiden das Jugendamt und ein Gericht. Im Jahr 2017 lebten etwa 180.000 Kinder und Jugendliche leben in Pflegefamilien oder im Heim (Quelle: Bundestag - Wissenschaftliche Dienste, 2019).

Schau dir die Foto-Slideshow über das Leben in einem SOS-Kinderdorf an!

Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Spezial

Kinderrechte-Filmfestival

Schau dir Filme von Kindern für Kinder über Kinderrechte an. Viel Spaß!

Spezial

Kinderrechte im Wortlaut

Was genau steht in den Kinderrechte-Artikeln? Und was ist damit gemeint?