Direkt zum Inhalt

Lexikon

Vermögenssteuer

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben v

Steuer auf große Vermögen

Eine Vermögenssteuer gab es in Deutschland bis 1997. Sie galt für Menschen, die viel Geld, Grundbesitz, Aktien oder Autos haben, also viel Vermögen besitzen. Wenn das Vermögen eine bestimmte Höhe überschritt, musste dafür eine besondere Steuer bezahlt werden.

Argumente dafür und dagegen

Immer wieder wird diskutiert, ob es zu einer Wiedereinführung der Vermögenssteuer kommen sollte. Politiker, die für eine Vermögenssteuer sind, sagen, dass es gerecht sei, wenn besonders wohlhabende Menschen zusätzlich Steuern zahlen. Von diesem Geld sollten dann wichtige soziale Vorhaben bezahlt werden, für die der Staat sonst kein Geld habe. Diejenigen, die gegen eine Vermögenssteuer sind, sagen, dass sehr viele Wohlhabende Arbeitsplätze schaffen und so den Wirtschaftsstandort Deutschland sichern. Zusätzliche Steuern würden den Standort Deutschland und den Wohlstand in Deutschland gefährden.

Eure Fragen dazu...

kleiner Drache 10.06.2021

Hallo, aber dass ist nicht gerecht weil die arbeiten auch für das geld und dan will mann das den einfach so klauen. Das ist voll gemein weil ich will auch mal vil geld haben. Tschüs

Redaktion

Hallo kleiner Drache, bei der Vermögenssteuer gibt es unterschiedliche Ansichten. Das haben wir oben im Text auch erklärt. Es geht aber nicht darum, dass man den Menschen mit viel Vermögen etwas klauen will - das wäre ja Unrecht. Die Vermögenssteuer wurde beschlossen und dafür gab es ganz genaue Regeln. Manche finden das wie du ungerecht. Andere sagen, dass es gerecht ist, weil diejenigen, die sehr viel Vermögen haben, auch die Verpflichtung haben, mit dafür zu sorgen, dass es auch anderen Menschen möglichst gut geht. Die Frage, ob es eine Vermögenssteuer geben soll, ist sehr umstritten.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 2. August sind wir wieder für euch da. Wir wünschen euch schöne Ferien! Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!