Direkt zum Inhalt

Lexikon

Vietnamkrieg

von
Ho-Chi-Minh-Stadt (früher bekannt als Saigon) im Jahr 1955: Menschen fliehen vor kriegerischen Angriffen. Erwachsene und Kinder laufen auf einer Straße.

Ho-Chi-Minh-Stadt (früher bekannt als Saigon) im Jahr 1955: Erwachsene und Kinder fliehen vor kriegerischen Angriffen.

Kampf zwischen Nord- und Vietnam

Vietnam ist ein Land in Südostasien. Von 1955 bis 1975 gab es dort einen grausamen Krieg, den sogenannten Vietnamkrieg. Im Jahr 1954 war Vietnam von der Kolonialmacht Frankreich unabhängig geworden. Kurz danach spaltete sich das Land in Nordvietnam und Südvietnam auf und es kam zu einem Krieg zwischen beiden Landesteilen. Nordvietnam war kommunistisch und wurde von China und der Sowjetunion mit Waffen und Militärberatern unterstützt. Südvietnam orientierte sich an den USA, die es ab 1965 auch mit amerikanischen Soldaten unterstützten.

Krieg der Weltmächte
März 1968 in Kiel: Demonstration gegen den Krieg in Vietnam. Wie hier gab es in vielen deutschen Städten immer wieder Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg.

Eine Demonstration gegen den Vietnamkrieg 1968 in Kiel. Wie hier gab es in vielen deutschen Städten immer wieder Demonstrationen gegen diesen Krieg.


In Vietnam kämpften also einerseits in einem Bürgerkrieg Vietnamesen gegeneinander. Andererseits war der Vietnamkrieg aber auch ein Krieg, in dem die Weltmächte USA und Sowjetunion im Kalten Krieg um ihren Einfluss in Asien stritten.


Die Folgen des Krieges
Am Ende des Krieges war das Land verwüstet, Millionen Soldaten und Zivilisten waren auf beiden Seiten gestorben. Auch etwa 60.000 amerikanische Soldaten waren getötet worden.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Dome 08.04.2021

Was machte diesen Krieg so besonders? warum fand er so breite internationale Beachtung?

Redaktion

Hallo Dome, mit der Einmischung in den Konflikt in Vietnam wollten die USA die Ausweitung des kommunistischen Einflussbereichs im beginnenden Kalten Krieg verhindern. Damit wurde der anfangs regional begrenzte Vietnam-Krieg zu einer weltpolitischen Auseinandersetzung im Kalten Krieg, in dem die Supermächte USA und UdSSR ihre Vorherrschaft unter Beweis stellen wollten. Oben in unserem Text haben wir schon einiges zu den Ursachen des Krieges und zu seiner weltpolitischen Bedeutung geschrieben. Wenn du noch mehr über diese Zusammenhänge wissen willst, empfehlen wir dir diesen Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung .

ichhabeeinefrage 01.03.2021

Was war der Auslöser des Vietnamkriegs?

Redaktion

Hallo ichhabeeinefrage, nach der Unabhängigkeit Vietnams von der Kolonialmacht Frankreich 1954 spaltete sich das Land in Nordvietnam und Südvietnam auf. Zwischen den beiden politisch sehr unterschiedlichen Staaten kam es bald darauf zu einem Krieg. Nordvietnam war kommunistisch und wurde von China und der Sowjetunion mit Waffen und Militärberatern unterstützt. Südvietnam orientierte sich an den USA, die es ab 1965 auch mit amerikanischen Soldaten unterstützten. Wenn du noch mehr zu den Ursachen dieses Krieges lesen willst, schau dir doch einmal diese Seite der Bundeszentrale für politische Bildung an.

eure weiteren Fragen dazu...

KleineFrage 22.06.2021

Wer war alles am Vietnamkrieg beteilligt?

Redaktion

Hallo KleineFrage, die Kriegsparteien im Vietnam-Krieg waren Nordkorea und Südkorea sowie die USA als Unterstützung von Südkorea. Nordkorea wurde von der Sowjetunion und der Volksrepublik China unterstützt, die beiden Staaten schickten aber keine eigenen Soldaten.

Hab Mal eine frage 11.06.2021

Hallo, ich wollte fragen wie der Krieg ausgebrochen ist, das hab ich nicht ganz verstanden...und wie sie sich dann wieder vereinigt haben

Redaktion

Hallo Hab Mal eine frage, Vietnam war 1954 nach einem langen und grausamen Befreiungskrieg Vietnam von der Kolonialmacht Frankreich unabhängig geworden. Kurz danach spaltete sich das Land in Nordvietnam und Südvietnam auf und es kam zu einem Krieg. Nordvietnam war kommunistisch und wurde von China und der Sowjetunion mit Waffen und Militärberatern unterstützt. Südvietnam orientierte sich an den USA, die es ab 1965 auch mit amerikanischen Soldaten unterstützten. 1973 zogen die USA ihre Truppen aus dem Land ab, nachdem sie acht Jahre lang vergeblich versucht, hatten, eine Entscheidung in diesem Krieg zugunsten von Südvietnam herbeizuführen. Zwei Jahre später wurde das Land durch die Kommunisten im Norden mit Gewalt wiedervereinigt.

Ichmöchteeswissen 10.06.2021

Warum engagierten sich Millionen von Menschen in den USA und auf der ganzen Welt gegen den Vietnamkrieg?

Redaktion

Hallo Ichmöchteeswissen, der Vietnamkrieg war in Deutschland und in praktisch allen westlichen Ländern sehr umstritten. Viele Menschen waren der Ansicht, dass das Eingreifen der USA in diesen Krieg keine Berechtigung hatte. Vor allem die Studierenden an den Universitäten warfen den USA vor, in Vietnam eine imperialistische Politik zu betreiben. Dazu kam die Kriegführung der USA, die auch Waffen einsetzte, die in erster Linie gegen die Zivilbevölkerung gerichtet waren. Auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo findest du weitere Informationen zu diesem Krieg und zu seinen Auswirkungen.

Cellokind 18.05.2021

Hey, ich wollte fragen, wie die Lebenseinstellung zur Zeit des Vietnam-Kriegs war, ich brauche das für Geschichte und finde nichts dazu

Redaktion

Hallo Cellokind, "die Lebenseinstellung" von allen Menschen in der Zeit des Vietnam-Kriegs zu beschreiben, ist nicht möglich. Nicht alle Menschen auf der Welt haben die gleiche Lebenseinstellung. Welche Menschen meinst du? Meinst du die Einstellung gegenüber dem Krieg in den USA zum Beispiel oder bei Studierenden in Deutschland und Europa? Viele Menschen in Westeuropa waren sehr kritisch gegenüber dem Vietnam-Krieg eingestellt. Sie warfen den USA vor einen Krieg fernab der USA zu führen, dabei chemische Waffen einzusetzen, und viele Zivilisten - man schätzt mehr als 1 Million - getötet zu haben. Viele junge Leute sind dagegen auf die Straßen gegangen, haben demonstriert und der USA Kriegsverbrechen vorgeworfen.

Ricky 29.04.2021

Merkt man heute noch was vom Krieg ?

Redaktion

Hallo Ricky, Vietnam ist in den letzten Jahren zu einem modernen Industrieland geworden und hat sich für fremde Einflüsse geöffnet - beispielsweise kann man heute problemlos in dieses Land reisen, wo es fantastische Tempel und eine wunderschöne Natur gibt. Geblieben ist aber der politische Status des Staates als ein sozialistisches Land. Auch die Wunden, die dieser lange Krieg verursacht hat, sind längst nicht alle geheilt. An vielen Stellen im Land kann man heute noch die Folgen der Kriegshandlungen sehen, beispielsweise in den Gebieten, in denen aus militärischen Gründen ganze Landstriche entlaubt und die Natur zerstört wurde. Auch auf den Straßen sieht man heute noch Opfer dieses Krieges, der nicht nur Millionen Menschen das Leben kostete, sondern auch eine riesige Zahl von Menschen zurückließ, die für ihr Leben gezeichnet waren.

Soos 29.04.2021

Warum hatte USA einen waffenstillstand gemacht?

Redaktion

Hallo Soos, das Pariser Abkommen von 1973, das einen Waffenstillstand zwischen den beiden verfeindeten vietnamesischen Staaten vorsah, war eine Folge der Ergebnislosigkeit des amerikanischen Krieges in Vietnam. Die amerikanische Öffentlichkeit hatte den Glauben an einen militärischen Sieg verloren, Amerika hatte durch die Art der Kriegsführung viel Ansehen in der demokratischen Welt verspielt. Der Waffenstillstand sollte es den USA ermöglichen, ohne weiteren Ansehensverlust diesen militärischen Einsatz zu beenden. Tatsächlich besiegelte der Waffenstillstand das Scheitern der Politik der USA in Vietnam. Kurze Zeit später eroberte Nordvietnam den südlichen Teil des Landes und errichtete in ganz Vietnam einen sozialistischen Staat.

Geschichte fan 24.04.2021

Wie war die politische Situation vor dem Konflikt?

Redaktion

Hallo Geschichte fan, Vietnam verkündete 1945 nach der Kapitulation Japans seine Unabhängigkeit. Das war aber nur der Beginn von jahrzehntelangen Auseinandersetzungen. Frankreich wollte seine Kolonie Indochina nämlich keineswegs freiwillig aufgeben. Erst 1954 gaben die Franzosen nach einer schweren militärischen Niederlage auf. In der Folge kam es zur Teilung des Landes in Nordvietnam und Südvietnam und zu weiteren Kriegen, in die auch die Supermächte USA und Sowjetunion massiv eingriffen. Mehr dazu kannst oben in unserem Artikel und auf dieser Seite von Planet Wissen lesen.

IchhabemehreFragen 12.04.2021

Durch der Kapitulation von Japan wurde die Unabhängigkeit von Vietnam gemacht.Was folgt daraus für Nord-und Südvietnam

Redaktion

Hallo IchhabemehreFragen , Vietnam verkündete 1945 nach der Kapitulation Japans seine Unabhängigkeit. Das war aber nur der Beginn von jahrzehntelangen Auseinandersetzungen. Frankreich wollte seine Kolonie Indochina nämlich keineswegs freiwillig aufgeben. Erst 1954 gaben die Franzosen nach einer schweren militärischen Niederlage auf. In der Folge kam es zur Teilung des Landes in Nordvietnam und Südvietnam und zu weiteren Kriegen, in die auch die Supermächte USA und Sowjetunion massiv eingriffen. Mehr dazu kannst oben in unserem Artikel und auf dieser Seite von Planet Wissen lesen.

lara 31.03.2021

was passierte in diesem KRIEG?

Redaktion

Hallo lara, oben in unserem Text haben wir schon einiges zu den Ursachen dieses Krieges und zu seinem Verlauf geschrieben. Schau dir das doch bitte einmal an. Wenn du noch mehr wissen willst, empfehlen wir dir diesen Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung.

bliblablub 04.03.2021

Warum heißt der offizielle Name "Sozialistische Republik Vietnam"? Wenn die Kommunisten im Norden doch gewonnen haben. Sollte es dann nicht auch "Kommunistische Republik Vietnam" heißen?

Redaktion

Hallo bliblablub, Sozialismus und Kommunismus gehören zusammen. Vereinfacht kann man sagen, dass "sozialistisch" die politische Herrschaft bezeichnet und "Kommunistisch" das Gesellschaftsmodell. In der Vergangenheit haben sich viele Staaten, die den Ideen des Kommunismus gefolgt sind, als sozialistisch bezeichnet. Darin spiegelt sich auch ein Gedanke von Karl Marx, der die wirklich kommunistische Gesellschaft erst nach dem Ende aller Klassenkämpfe erwartete. Diesen Zeitpunkt sahen die Machthaber oft als noch nicht gekommen an.

antwortebitte 04.03.2021

Wie wurde der Vietnamkrieg geführt?

Redaktion

Hallo antwortebitte, der Vietnamkrieg war ein erbittert und ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung geführter Krieg. Millionen von Menschen, darunter auch viele Zivilisten, hat er das Leben gekostet. Auf dieser Seite der Bundeszentrale für politische Bildung kannst du mehr zu diesem Krieg lesen.

lilly 18.02.2021

hallo ich hätte eine frage was kritisierten die junge menschen damals an diesem krieg

Redaktion

Hallo lilly, lies mal bitte unten unsere Antwort auf eine ganz ähnliche Frage von zuckerschnute.

zuckerschnute 15.02.2021

Hallo. Ich hätte eine Frage. Warum haben die Menschen in Deutschland gegen den Vietnamkrieg demonstriert? Finde keine antwort darauf :/
ich würde mich über eine Antwort freuen

Redaktion

Hallo zuckerschnute , der Vietnamkrieg war in Deutschland und in praktisch allen westlichen Ländern sehr umstritten. Viele Menschen waren der Ansicht, dass das Eingreifen der USA in diesen Krieg keine Berechtigung hatte. Vor allem die Studierenden an den Universitäten warfen den USA vor, in Vietnam eine imperialistische Politik zu betreiben. Dazu kam die Kriegführung der USA, die auch Waffen einsetzte, die in erster Linie gegen die Zivilbevölkerung gerichtet waren. Auf der Seite des Deutschen Historischen Museums findest du weitere Informationen zu diesem Krieg und zu seinen Auswirkungen auf die deutsche Innenpolitik.

Arra 09.02.2021

Hallo, Ich wollte fragen was die Ursachen sind? Ich habe nicht so genau verstanden

Redaktion

Hallo Arra, mit der Einmischung in den Konflikt in Vietnam wollten die USA die Ausweitung des kommunistischen Einflussbereichs im beginnenden Kalten Krieg verhindern. Oben in unserem Text haben wir schon einiges zu den Ursachen des Krieges und zu seiner weltpolitischen Bedeutung geschrieben. Wenn du noch mehr über diese Zusammenhänge wissen willst, empfehlen wir dir diesen Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung.

Baumschule123 06.02.2021

Gab es auch Gegenbewegungen zum Vietnamkrieg? Zum Beispiel in den USA oder in Deutschland???

Redaktion

Hallo Baumschule123, es gab in vielen Ländern heftige Proteste gegen den Vietnamkrieg. Dazu gehörten auch die USA und Deutschland. Besonders unter Studierenden gab es viel Kritik und es wurden Demonstrationen abgehalten. Über eine große Anti-Vietnamkrieg-Demonstration 1968 in Berlin findet du hier eine Reportage.

Wildsau3000 13.01.2021

Welche Regierungsform gibt es in Vietnam heute? Herrscht dort immer noch Kommunismus?

Redaktion

Hallo Wildsau3000, China bezeichnet sich nach wie vor als kommunistisches Land. Die Führung der Kommunistischen Partei des Landes ist zugleich die Führung des Landes. Andere Parteien gibt es nicht. Die offizielle Bezeichnung der Staatsform ist "Sozialistische Republik". Lies dazu doch auch mal unseren Artikel über Vietnam hier im Länder-Dossier von Hanisauland.

Bäumchenrotz 30.10.2020

Halo hanisaulan,
ich Habe eine Frage zu Vietnam und dem krig🇻🇬. Wie alt war der krig und wer war der President von den krig? Ich freuhe mich auf deine Antword Vier Grüse, Benedict C.

Redaktion

Hallo Bäumchenrotz, wir haben oben in unserem Text ja einiges zum Vietnamkrieg geschrieben. Der Krieg dauerte zwanzig Jahre. Der Krieg hatte keinen Präsidenten. Die beteiligten Staaten hatten Präsidenten. In den USA war das am Anfang vom Krieg Präsident Eisenhower und am Ende Präsident Ford.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 2. August sind wir wieder für euch da. Wir wünschen euch schöne Ferien! Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!