Direkt zum Inhalt

Lexikon

Islam

von und
Gottesdienst in einer Moschee.

Versammlung zu Gottesdienst und gemeinsamem Gebet in der Moschee.

Eine Weltreligion

Der Islam ist eine der großen Religionen unserer Welt (neben Christentum, Buddhismus, Hinduismus und Judentum). Entstanden ist der Islam im 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung. "Islam" ist arabisch und heißt "Ergebung in Gottes Willen". Ungefähr 1,8 Milliarden Menschen weltweit bekennen sich zum Islam, sie werden "Muslime" genannt.

Die Religion

Die Muslime verehren einen Gott. Sie nennen ihn Allah. In der Überlieferung heißt es, dass dieser Gott Mohammed als seinen Propheten auswählte. Mohammed begründete zwischen den Jahren 610 und 632 im arabischen Mekka und Medina die islamische Religion. Die Lehren Mohammeds wurden nach seinem Tod im heiligen Buch des Islam, dem Koran, aufgeschrieben.

Jedes Jahr ist die "Heilige Moschee" in Mekka das Ziel von etwa 3 Millionen muslimischen Pilgern.

Jedes Jahr ist die "Heilige Moschee" in Mekka das Ziel von etwa drei Millionen muslimischen Pilgern.

Fünf wichtige Gebote

Fünf Gebote sollen die Muslime in ihrem Leben befolgen. Man nennt diese Gebote auch die "fünf Säulen": Muslime sollen nur an Allah glauben und an keinen anderen Gott. Sie sollen fünfmal am Tag beten, wo immer sie sich befinden (freitags nach Möglichkeit in der Moschee, dem Gotteshaus der Muslime). Sie sollen Almosen an die Armen geben. Jedes Jahr sollen sie einen Monat lang tagsüber fasten. Dieser Fastenmonat heißt Ramadan. Wenn möglich, sollen die Muslime einmal im Leben an die heiligen Orte Mekka und Medina pilgern, um dort zu beten.


Die Anzahl der Anhänger/innen aller großen Religionen in Deutschland und weltweit findet ihr beim Stichwort "Religion".

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Laura 24.01.2023

An was glaubt der Islam?

Redaktion

Hallo Laura , Musliminnen und Muslime glauben, dass es keinen Gott außer einem einzigen Gott gibt, den sie Allah nennen. Und sie glauben, dass Mohammed der Gesandte dieses Gottes ist und Gottes Lehren im Koran aufgeschrieben hat. Wichtig sind für fast alle Muslime die sogenannten "Fünf Säulen". Das sind Gebote, die alle Muslime in ihrem Leben befolgen sollen. Du findest sie in unserem Artikel zum Islam. Daneben gibt es viele weitere Vorschriften und Gebote.

Ida 29.06.2022

Wie heisst die heilige Schrift?

Redaktion

Hallo Ida, das heilige Buch des Islams ist der Koran. Im Koran wurden die Lehren Mohammeds nach seinem Tod aufgeschrieben. Mohammed begründete zwischen den Jahren 610 und 632 im arabischen Mekka und Medina die islamische Religion.

Alina 06.04.2022

Wann wurde der Islam erschaffen?

Redaktion

Hallo Alina, der Islam entstand im 7. Jahrhundert nach Christus. Allah, der Gott der Muslime, wählte, so heißt es in der Überlieferung, Mohammed als seinen Propheten aus. Mohammed begründete zwischen den Jahren 610 und 632 im arabischen Mekka und Medina die islamische Religion. Die Lehren Mohammeds wurden nach seinem Tod im heiligen Buch des Islam, dem Koran, aufgeschrieben. Wenn du mehr zu dieser Geschichte erfahren wollt, schau dir doch einmal unser Spezial zum Islam an.

gugugaga 18.03.2022

wieso gibt es den islam?

Redaktion

Hallo gugugaga, Religion gibt es, weil viele Menschen glauben, dass es einen Gott gibt (oder mehrere Götter) und dass nicht alles nur mit menschlichem Verstand oder menschlicher Einsicht erklärt werden kann. Auch machen viele Menschen die Erfahrung, dass es Dinge gibt, die offenbar darauf hinweisen, dass es eine überirdische Kraft gibt. Solche Einstellungen und Erfahrungen liegen der Entstehung und dem Wachstum fast aller Religionen zugrunde. Der Islam ist eine alte Religion, die es schon bald 1500 Jahre lang gibt. Er entstand im 7. Jahrhundert n.Chr. auf der arabischen Halbinsel. Eine große Rolle kam dabei Mohammed zu, den die Muslime als Propheten ihres Gottes Allah ansehen. Lies dazu doch einmal unseren Artikel "Islam" hier im Lexikon von Hanisauland und schau dir auch unser Spezial zu dieser großen Weltreligion an. Du findest es hier.

Meinhard Gernhardt 16.03.2022

Warum tragen im Islam die Frauen ein schwarzes Kleid oder Gewand?

Redaktion

Hallo Meinhard Gernhardt , im Koran sind die Aussagen darüber, was Frauen tragen sollen, nicht eindeutig. Gläubige Musliminnen tragen oft weite Kleidung, die die Körperkonturen nicht abbildet und Arme und Beine vollständig bedeckt. In einigen islamischen Ländern wird das auch von der Politik und den Gesetzen so verlangt. Aber es gibt auch sehr viele Musliminnen, die ihre Arme zeigen oder sich auch sonst nicht anders kleiden als ihre nicht-muslimischen Mitbürgerinnen. In Deutschland ist jedem frei gestellt, wie er oder sie sich kleidet und Religion ist die Sache jedes und jeder Einzelnen. Er oder sie muss sich selbst überlegen, wie die Gesetze, die eine Religion vorschreibt (oder angeblich vorschreibt), befolgt werden.

Im finn... 08.03.2022

Was ist Ramadan?

Redaktion

Hallo Im finn..., der Ramadan ist eines der wichtigsten Feste im Islam. Ramadan wird einmal im Jahr gefeiert. Da verzichten Muslime auf Essen und Trinken von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Nach Sonnenuntergang gibt es ein gemeinsames Essen. Zum Abschluss wird ein großes und fröhliches Fest gefeiert. Vielleicht hast du ja einen moslemischen Freund oder eine moslemische Klassenkameradin, die oder der dir mehr vom Alltag seiner oder ihrer Religion erzählen kann.

eure weiteren Fragen dazu...

Ksjsjsjs 25.01.2023

Wie lange gibt es denn islam

Redaktion

Hallo Ksjsjsjs, der Islam ist im 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung entstanden.

Elas 19.01.2023

Wie nennt man den gott vom islam

Redaktion

Hallo Elas, die Musliminnen und Muslime nennen ihren Gott Allah.

Luis 18.01.2023

Warum wird der Ramadan
gefeiert und wie wird er gefeiert

Redaktion

Hallo Luis, der Ramadan ist eines der wichtigsten Feste im Islam. Ramadan wird einmal im Jahr gefeiert. Da verzichten Muslime auf Essen und Trinken von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Nach Sonnenuntergang gibt es ein gemeinsames Essen. Zum Abschluss wird ein großes und fröhliches Fest gefeiert. Vielleicht hast du ja einen muslimischen Freund oder eine Klassenkameradin, die oder der dir mehr vom Alltag seiner oder ihrer Religion erzählen kann.

Soso 17.01.2023

Seit wann gibt es den Islam

Redaktion

Hallo Soso, der Islam ist im 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung entstanden.

Islam 12.01.2023

Hallo meine Frage ist, wie ist Die Welt entstanden ?

Redaktion

Hallo Islam , wie die Gläubigen im Christentum oder im Judentum glauben Musliminnen und Muslime, dass Gott die Welt und alle Geschöpfe und Lebewesen erschaffen hat. Auf dieser Seite von Religionen Entdecken erfährst du mehr zur Schöpfungsgeschichte im Islam.

Sara 12.01.2023

Woran glaubt ein Moslem?

Redaktion

Hallo Sara, lies mal bitte, was wir unten bei euren weiteren Fragen zum Artikel "Islam" auf eine ähnliche Frage zum Glauben der Musliminnen und Muslime geantwortet haben.

Sara 12.01.2023

Wie kann ein Muslim sagen woran er glaubt?

Redaktion

Hallo Sara, in allen Religionen gibt es bestimmte Inhalte des Glaubens, die für die Gläubigen wichtig sind. Wenn man sie fragt, woran sie glauben, werden sie diese Dinge nennen. Eine Antwort, die wohl alle Muslime geben werden, wenn man sie nach ihren Glauben fragt, lautet: "Es gibt keinen Gott außer Gott (Allah) und Mohammed ist sein Prophet."

halllloooooo 12.01.2023

Aus welchem Land kommt der Islam?

Redaktion

Hallo halllloooooo, der Islam entstand auf der Arabischen Halbinsel. Allah, der Gott der Muslime, wählte, so heißt es in der Überlieferung, Mohammed als seinen Propheten aus. Mohammed begründete zwischen den Jahren 610 und 632 im arabischen Mekka und Medina die islamische Religion.

Meyan 10.01.2023

Existiert Gott?

Redaktion

Hallo Meyan, es gibt viele Menschen, die daran glauben, dass es Gott gibt. Sie glauben an Gott, viele sagen, dass sie erfahren haben, dass es Gott gibt. Aber einen Beweis, so wie in den Naturwissenschaften, gibt es von Gott nicht. Viele Menschen sagen, die Tatsache, dass es die Welt gibt mit den Menschen und den vielen Blumen und Tieren und anderen Lebewesen, ist für sie Nachweis, dass es Gott gibt. Andere Menschen sagen, dass das die Entwicklung der Welt ist und Gott dabei keine Rolle spielt. Du siehst, das ist eine schwierige Frage. Schon viele kluge Menschen haben sich übrigens schon mit dieser Frage beschäftigt.

I'm hot 21.12.2022

Warum ist Allah berühmt?

Redaktion

Hallo I'm hot, Allah ist der Name Gottes im Islam. Mehr dazu kannst du in unserem Artikel oben lesen.

hallo 20.12.2022

wer hat den koran geschriben

Redaktion

Hallo hallo, das kannst du bei uns im Spezial zum Islam hier nachlesen.

Ibrahim 19.12.2022

Wann wurde der Prophet geboren

Redaktion

Hallo Ibrahim , Mohammed, der für die Muslime und Musliminnen als Prophet Gottes gilt, wurde um 570 unserer Zeitrechnung in Mekka geboren.

Vgguvjb 16.12.2022

Gibt es eine genaue Zeitangabe wann die Welt entstanden ist?

Redaktion

Hallo Vgguvjb, wie im Christentum gibt es auch im Islam die Überzeugung, dass Gott die Welt mit all ihren Geschöpfen erschaffen hat. Einen genauen Zeitpunkt gibt es dafür nicht. Auf dieser Seite von "Religionen entdecken" kannst du mehr dazu lesen.

Meowth 15.12.2022

Hallo, können Sie mir bitte mehr Information zu Islamischer Expansion und Blütezeit der Kalifate (ab.ca.600) geben.

Redaktion

Hallo Meowth , im politischen Lexikon von Hanisauland können wir keinen Geschichtsunterricht machen. Aber auf dieser Seite des Österreichischen Rundfunks kannst du dich über diese Zeit informieren.

Piers Norster 15.12.2022

Was war die Rolle der Frau im Islamischen Mittelalter ? (639—1517)

Redaktion

Hallo Piers Norster, im Koran gibt es einige Stellen, die eine Gleichheit der Geschlechter nahelegen. Wie gelegentlich im Koran gibt es allerdings auch gegenteilige Aussagen. Wenn man über den Islam spricht, muss man aber ohnehin darauf achten, nicht alle Formen dieser Weltreligion "in einen Topf" zu werfen. In der von dir genannten Epoche breitete sich der Islam über weite Teile der Mittelmeerregion aus, wobei das Kalifat in Damaskus eine ganz andere gesellschaftliche Organisation zeigte als beispielsweise die eroberten Gebiete im Süden der iberischen Halbinsel. Wenn du dich also für die Rolle der Frau in islamischen Gesellschaften interessierst, macht es Sinn, zuerst einmal zu fragen, wie der Islam in der betroffenen Region gelebt wurde. Gesellschaftliche Gleichheit von Frauen und Männern wirst du allerdings wohl in diesem Zeitraum nirgends finden.

Piers Norster 12.12.2022

Was war die Rolle der Frau im Islamischen Mittelalter ?

Redaktion

Hallo Piers Norster , was meinst du denn mit "islamisches Mittelalter"? Schreibe uns doch einmal genau, für welche Zeit du dich interessierst. Dann können wir dir sicher weiterhelfen.

Vaney 06.12.2022

Hallo,

Welche Religionen waren neben dem Islam im Umfeld von Mohammed?

Redaktion

Hallo Vaney, als Mohammed den Islam zu einer führenden Religion machte, gab es in benachbarten Gegenden beispielsweise schon seit vielen Jahren das Judentum und das Christentum.

karriere 28.11.2022

Wie war der Umgang mit Unterworfenen im Islam

Redaktion

Hallo karriere, das war zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten sehr unterschiedlich. Beispielsweise gab es in der frühen Zeit des Islam Eroberungszüge nach Nordafrika und Südeuropa. In den unterworfenen Gebieten herrschten muslimische Fürsten, die Untertanen konnten aber Anhänger einer anderen Religion sein. Allerdings mussten sie dafür Nachteile in Kauf nehmen. In späteren Zeiten gab es auch islamische Fürsten, die alle "Andersgläubigen" gnadenlos verfolgen ließen. Wer nicht bereit war, zum Islam überzutreten, musste um sein Leben fürchten. Heute sind es vor allem fundamentalistische Muslime, die keine andere Religion neben dem Islam akzeptieren. Für die Muslime in unserem Land ist aber in der Regel das Zusammenleben mit Angehörigen anderer Religionen völlig normal und kein Problem.

Frosch 24.11.2022

Wie entstand der islam?

Redaktion

Hallo Frosch, der Koran entstand etwa in den Jahren 610 bis 632 nach unserer Zeitrechnung. Der Prophet Mohammed predigte damals nach der islamischen Überlieferung das Wort Gottes, das ihm durch Erscheinungen des Erzengel Gabriels übermittelt wurde. Mohammeds Anhänger schrieben auf, was er verkündete. Aus diesen Niederschriften entstand der Koran, die wichtigste heilige Schrift des Islam. Mehr zur Geschichte dieser Weltreligion kannst du in unserem Artikel "Islam" und in unserem Spezial zum Islam hier auf der Seite von Hanisauland lesen.

Mikasa 22.11.2022

Wie wird dass menschenbild in islam beschrieben?

Redaktion

Hallo Mikasa, ein wichtiger Gedanke für die Vorstellung vom Menschen im Islam ist, dass der Mensch als Stellvertreter Gottes auf der Erde gilt. Er steht über allen anderen Wesen. Damit hat der Mensch aber auch eine besondere Verantwortung für das, was er tut. Seine Freiheit ist groß, sie wird aber durch die Gebote Allahs, des Gottes der Musliminnen und Muslime, beschränkt. In unserem Spezial zu dieser Weltreligion findest du weitere Informationen zu deiner Frage.

Hase 22.11.2022

Was bedeutet Islam kurz erklärt

Redaktion

Hallo Hase, der Islam ist eine Weltreligion. Die Musliminnen und Muslime, so nennt man die Anhänger/innen dieser Religion, verehren einen Gott, den sie Allah nennen. In der Überlieferung heißt es, dass dieser Gott Mohammed als seinen Propheten auswählte. In unserem Artikel "Islam" findest du weitere Informationen.

F 21.11.2022

Hatte Prophet mohamed ein Frau

Redaktion

Hallo F, ja, er war verheiratet. Das kannst du bei uns hier nachlesen.

12340il 18.11.2022

warum kann die konkrete Politik Israels nicht einfach mit der Meinung der Juden und Jüdinnen gleichgesetzt werden?

Redaktion

Hallo 12340il, Israel ist ein Staat und keine Religionsgemeinschaft. Dieser Staat verfolgt politische Ziele, die nicht durch den Glauben der Mehrheit der Bevölkerung vorgegeben werden. Israel versteht sich zwar als ein jüdischer Staat, in dem die Gesetze des Judentums besondere Beachtung finden und in dem Jüdinnen und Juden die größte Bevölkerungsgruppe bilden. Aber weder unterstützen alle jüdischen Bürgerinnen und Bürger die Politik ihres Staates, noch sind alle Bürgerinnen und Bürger Israels jüdischen Glaubens.

drachenkopf 16.11.2022

Woran erkennt man einen muslime?

Redaktion

Hallo drachenkopf, man kann sie von ihrem Aussehen gar nicht erkennen. Auch Christen und Christinnen oder Jüdinnen und Juden, Hindus oder Buddhisten erkennt man nicht von ihrem Aussehen her. Es kann sein, dass manche Kleidung tragen, die sie als Muslime kennzeichnen - z.B. Imame. Aber wenn du Menschen hier auf der Straße triffst, die hier wohnen, kannst du ihnen nicht ansehen, welche Religion sie haben. Religion ist eine persönliche Entscheidung, die nichts mit dem Aussehen zu tun hat.

Emafuzzzz 15.11.2022

Wie kann ich einem Kind das glaube des Islam’s einfach erklären

Redaktion

Hallo Emafuzzzz, wir haben hier bei HanisauLand ein Spezial zum Islam, wo du gute Informationen dazu findest.

Ich habe eine Frage 15.11.2022

Wie ist der Islam entstanden?
Auf Wiki steht immer nur wann und von wem da dachte ich ich wende mich an euch
Liebe Grüße

Redaktion

Hallo Ich habe eine Frage , wir haben dazu gute Informationen in unserem Spezial zum Islam. Da kannst du das nachlesen.

Lalala 11.11.2022

Warum glauben Muslime, dass Mohammed die Wahrheit berichtet hat? Er könnte sich alles ausgedacht haben oder zb Halluzinationen oder eine psychische Erkrankung gehabt haben. Würde heutzutage jemand erzählen, dass er mit einem Engel gesprochen hat im Name Gottes würde das vermutlich niemand glauben.

Redaktion

Hallo Lalala, der Glaube an eine über den Menschen stehende und sie leitende Kraft ist eine wichtige Voraussetzung für eine Religion. In allen Religionen gibt es Erzählungen und Schriften, die die Lehren Gottes an die Menschen überliefern und über die Erfahrungen von Menschen mit Gott berichten. So ist das auch im Islam mit Allah und seinem Propheten Mohammed. Dass es diesen Gott gibt, kann man nicht beweisen, das muss man glauben. Deswegen sprechen wir ja auch von Glaubensgemeinschaften, wenn wir von Religionen reden - es sind Gruppen von Menschen, die einen gemeinsamen Glauben teilen.

emira 07.11.2022

wenn der islam die richtige religion ist wieso hat allah dann andere religionen erschaffen wie das christentum und nicht alle einfach als moslems geboren hat?

Redaktion

Hallo emira, Muslime und Musliminnen glauben an Allah, ihre Religion ist der Islam. Es gibt aber noch viele andere Religionen. Du kennst vielleicht auch das Christentum. Die Christinnen und Christen glauben an Jesus Christus. Vielleicht hast du auch schon vom Judentum gehört. Die Juden verehren Gott, sprechen aber seinen Namen aus Ehrfurcht nicht aus. Dazu gibt es aber noch viele andere Religionen. Die Religionen haben vieles gemeinsam, aber auch Unterschiede. So glauben zum Beispiel Muslime, Christen und Juden an einen Gott, in anderen Religionen werden mehrere Gottheiten verehrt. Einiges aber, was die Religionen glauben, ist unterschiedlich.
Die meisten Menschen lernen die Religion ihrer Eltern in ihrer Familie kennen, sie lernen bei den Eltern und in der Moschee oder Kirche, was ihre Religion bedeutet, was die wichtigsten Glaubenssätze ihrer Religion sind. Viele gläubige Menschen sind davon überzeugt, dass das, was in ihren heiligen Büchern steht, richtig ist. Aber das heißt ja nicht, dass auch andere Menschen davon überzeugt sein müssen. Andere Menschen haben vielleicht einen anderen Glauben, manche Menschen haben gar keinen Glauben. Damit es darüber nicht zu einem Streit zwischen den Menschen kommt, ist es wichtig, dass die Menschen gegenseitig Respekt vor einander haben und akzeptieren, dass Religion eine private, eine persönliche Sache eines jeden Menschen ist. Wenn du glaubst, dass der Islam die richtige Religion ist, dann ist das deine Meinung, dein Glaube. Du möchtest, dass du deinen Glauben leben kannst, ohne dass dich dabei jemand ärgert oder stört. Das aber möchten Christen, Juden, HIndus oder Nicht-Gläubige auch. In Deutschland steht in unserem Grundgesetz, dass jeder die Religion haben kann, die er oder sie möchte. Das heißt Religionsfreiheit. Man soll die Religion anderer Menschen achten, sich vielleicht auch mal damit auseinandersetzen. Wir haben hier auf HanisauLand bei "Wissen" ein Spezial zu den Religionen. Da kannst du auch einiges nachlesen dazu.

ClaptyouonFn 27.10.2022

Ich muss für die Schule wissen was die Botschaft des Islams ist also wie im Christentum das man an das Ewige leben glaubt

Redaktion

Hallo ClaptyouonFn, Musliminnen und Muslime glauben, dass es keinen Gott außer einem einzigenGott gibt, den sie Allah nennen. Und die glauben, dass Mohamed der Gesandte dieses Gottes ist und Gottes Lehren im Koran aufgeschrieben hat. Wichtig sind für fast alle Muslime die sogenannten "Fünf Säulen". Das sind Gebote, die alle Muslime in ihrem Leben befolgen sollen Du findest sie oben in unserem Artikel zum Islam. Daneben gibt es viele weitere Vorschriften und Gebote.

Anonym 17.10.2022

Warum glauben Muslime an Islam?

Redaktion

Hallo Anonym, der Islam ist eine Weltreligion. Seit dem 7. Jhrd. unserer Zeitrechnung hat sich dieser Glaube von der arabischen Halbinsel kommend immer weiter verbreitet. Zunächst geschah das vor allem im arabischen und nordafrikanischen Raum, später dann in vielen weiteren Gebieten. Heute leben Muslime auf der ganzen Welt. Die Menschen sind Anhängerinnen und Anhänger einer Religion, weil ihnen der Glaube Hoffnung und Orientierung im Leben bietet und weil sie davon überzeugt sind, dass eine höhere Macht unser Leben bestimmt. Das gilt für viele Religionen, und auch für den Islam.

MERSCHIN 27.09.2022

Hallo ich bin MERSCIN
und ich interessiere mich für den ☪️ Meine Frage ist … welches war die erste Mosche aller Zeiten…?

Redaktion

Hallo MERSCHIN, in dem Dorf Quba in Saudi-Arabien richteten nach der Legende Mohammed und seine Anhänger auf ihrem Weg nach Medina einen Gebetsraum ein. Dieser wird oft als die erste Moschee bezeichnet.

Mert 10 27.09.2022

Welches ist die allererste Moschee 🕌.?

Redaktion

Hallo Mert 10, schau mal bei unseren Antworten auf eure weiteren Fragen beim Lexikonartikel "Islam" nach. Da haben wir zu deiner Frage schon etwas geschrieben.

pupi 26.09.2022

wie alt ist der glaube vom islam

Redaktion

Hallo pupi, der Islam ist im 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung entstanden. In unserem Artikel "Islam" findest du die Einzelheiten.

Lili 14.09.2022

Was willst du über islam wissen

Redaktion

Hallo Lili, wenn du dich für diese Weltreligion interessierst, dann lies doch bitte erst einmal unseren Artikel "Islam" hier im Lexikon von Hanisauland. Wenn du dann eine spezielle Frage zum Islam hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

JOELLAAAAAAA 13.09.2022

MUSS MANN IM ISLAM BETEN

Redaktion

Hallo JOELLAAAAAAA, der Islam kennt fünf Gebote ("Säulen"), an die sich die Muslime halten sollen. Eines dieser Gebote besagt, dass Muslime fünfmal am Tag beten sollen, wo immer sie sich befinden (freitags nach Möglichkeit in der Moschee, dem Gotteshaus der Muslime).

Theo 09.09.2022

Wie ist im islam das Verhältnis zwischen Gott und dem Menschen

Redaktion

Hallo Theo , die Muslime verehren einen Gott. Sie nennen ihn Allah. Dieser Gott wählte, so heißt es in der Überlieferung, Mohammed als seinen Propheten aus. Mohammed begründete zwischen den Jahren 610 und 632 im arabischen Mekka und Medina die islamische Religion. Gott ist im Islam der Schöpfer und alleinige Gott. Meist wird er als gerechter, gütiger und barmherziger Gott beschrieben, aber an manchen Stellen des Koran wird auch seine Strenge betont.

Donald ... 02.09.2022

Gib es im Islam Schwule ?

Redaktion

Hallo Donald ..., homosexuelle Menschen gibt es überall auf der Welt. Die sexuelle Orientierung des Menschen ist in ihm angelegt und hat nichts mit Ethnie, Religion oder Lebensort zu tun.

Convince 01.09.2022

Besonderheiten beim beten ?

Redaktion

Hallo Convince , Muslime sollen fünf Mal am Tag beten. Dafür müssen sie sich nicht in ihrem Gotteshaus, der Moschee, befinden. Sie können überall beten. Wichtig ist die Richtung, in die sie beim Beten ihr Gesicht wenden: Das muss immer in Richtung der Kaaba sein. Das ist ein fensterloses, würfelförmiges Gebäude im Hof der Hauptmoschee in Mekka in Saudi-Arabien. Muslime haben viele unterschiedliche Gebete. Was man im Gebet sagt, ist eine sehr persönliche Sache.

Tutanchamun 31.01.2022

Was das sein Medina … ??? !!! “

Redaktion

Hallo Tutanchamun, Medina ist eine große Stadt in Saudi-Arabien. Für die Muslime ist sie einer der wichtigsten Orte ihres Glaubens. Hier wirkte der Prophet Mohammed, und in Medina ist auch das Grab des Propheten.

Zuzufügen 31.01.2022

Wie gestalten die Gläubigen ihre Gemeinchaft

Redaktion

Hallo Zuzufügen, für gläubige Muslime spielt das regelmäßige Beten und der Besuch der Moschee am Freitag jeder Woche eine große Rolle bei der Gestaltung ihres religiösen Lebens. Neben der Familie kommt den Nachbarn und der Gemeinde eine große Rolle für die Gemeinschaft zu. Vor allem die Pflege der guten Nachbarschaft und die Unterstützung von Menschen in der Umgebung, die Hilfe brauchen, ist für Muslime ein ganz wichtiger Auftrag ihres Glaubens. Wir haben auf unserer Seite ein Spezial zum Islam. Da findest du viele weitere Informationen.

Hallo 31.01.2022

Welche Gruppen und Konfessionen gibt es?

Redaktion

Hallo Hallo , wie alle großen Weltreligionen gibt es auch im Islam unterschiedliche Ausprägungen des Glaubens. Die meisten Menschen kennen die große Unterscheidung zwischen Sunniten und Schiiten. Das sind aber nicht die einzigen Ausprägungen dieses Glaubens. Schau doch mal auf unser Spezial zum Islam hier auf der Seite von www.hanisauland.de. Da findest du viele weitere Informationen zum Islam.

Die meisten von uns 31.01.2022

Was sind die kerngedanken

Redaktion

Hallo Die meisten von uns, lies mal unsere Text zum Islam und dort auch unsere Antworten zu den FAQ. Wir gaben auch ein Spezial zu dieser Weltreligion auf unserer Seite mit vielen weiteren Informationen. Du findest es hier.

Wolke 28.01.2022

Wie ist Islam entstanden?

Sofort Antworten!

Redaktion

Hallo Wolke, du hast sicher schon die Erfahrung gemacht, dass deine Lehrer/innen und auch deine Eltern nicht sofort gesprungen kommst, wenn du ihnen "Sofort Antworten!" zurufst. Hier in Hanisauland ist das ganz ähnlich. Wie denken nämlich, dass es wichtig ist, auch im Internet höflich und freundlich zueinander zu sein. Und da passen Fragen im Befehlston überhaupt nicht dazu! Zu deiner Frage: Der Prophet Mohammed begründete zwischen 610 und 632 den Islam. In unserem Text zum Thema "Islam" hier im Lexikon von Hanisauland haben wir dazu schon einiges geschrieben. Wenn du noch mehr wissen willst, dann schau dir doch bitte auch einmal unsere Spezial zum Islam hier in Hanisauland an. Du findest es hier.

Hi 28.01.2022

Warum heisst der Koran Koran

Redaktion

Hallo Hi, es kommt aus dem Arabischen. Das arabische Wort heißt auf Deutsch "Lesung".

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns