Direkt zum Inhalt

Lexikon

Bruttolohn / Nettolohn

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben b

Berechnung des Lohns

Wenn jemand von seinem „Bruttolohn“ spricht, meint er damit seinen Verdienst, den er für seine Arbeit erhält bevor die Steuern, die davon gezahlt werden müssen, und die Beiträge zur Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung abgezogen wurden. Steuern und sogenannte Sozialversicherungsbeiträge zieht der Arbeitgeber direkt vom Lohn ab und überweist das Geld an das Finanzamt und die Versicherungen. Der "Nettolohn" ist die Summe, die übrig bleibt, wenn alle Abgaben wie Lohnsteuer und die Beiträge zur Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung abgezogen wurden.

Worterklärung

"Brutto" und "netto", kommen aus dem Italienischen. "Brutto" bedeutet im Deutschen „ohne Abzug“ oder „vor Abzug“. "Netto" bedeutet "nach Abzug".

Eure Fragen dazu...

Ghretiuhgeiurthnij 11.12.2020

Warum wird die afd nicht verboten?

Redaktion

Hallo Ghretiuhgeiurthnij, eine Partei kann nur verboten werden, wenn durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts nachgewiesen ist, dass sie verfassungswidrig ist und außerdem diese Haltung auch in aktiv-kämpferischer, aggressiver Weise umsetzen will. Eine Partei, die verboten werden soll, muss also das Funktionieren der freiheitlichen demokratischen Grundordnung planvoll beseitigen wollen. Dies setzt voraus, dass ernstzunehmende Anhaltspunkte vorliegen, die es möglich erscheinen lassen, dass das Handeln der Partei erfolgreich sein kann. Bundestag, Bundesrat oder Bundesregierung sind die einzigen Verfassungsorgane, die einen Antrag auf den Ausspruch eines Parteiverbots stellen können. Ein Parteienverbot setzt also sehr hohe Anforderungen an die Antragsteller. Ein Antrag auf Verbot der AfD liegt nicht vor.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns