Direkt zum Inhalt

Lexikon

Magistrat

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben m

Verwaltung der Gemeinde

Den Gemeindevorstand, also die Regierung einer Stadt, bezeichnet man in manchen Teilen Deutschlands als "Magistrat". Das Wort „Magistrat“ kommt aus dem Lateinischen und heißt „Amt“ oder „Behörde“. Der Magistrat ist für die Verwaltung der Gemeinde zuständig und muss die Beschlüsse des Gemeinderates, also des Stadtparlaments, ausführen.

Bürgermeister und Beigeordnete

Der Magistrat besteht aus einem hauptamtlichen Bürgermeister (in größeren Städten heißt er "Oberbürgermeister") und den sogenannten Beigeordneten. Diese sind für bestimmte Sachgebiete wie die Schulen, den Straßenbau oder die Finanzen zuständig. Die Beigeordneten werden vom Gemeinderat gewählt.

Ehrenamt und Hauptamt

Es gibt Beigeordnete, die ehrenamtlich tätig sind. Sie erhalten also keinen Lohn für ihre Tätigkeit. Weil aber einige Aufgaben in einer Stadt besonders viel Arbeit machen, gibt es auch Beigeordnete, die hauptamtlich tätig sind. Das heißt, dass sie für ihre Arbeit bezahlt werden.

Eure Fragen dazu...

Susi 27.04.2021

Warum gab es immer zwei Magistrate im Amt?

Redaktion

Hallo Susi, du meinst wahrscheinlich die Magistrate in der Römischen Republik vor mehr als zweitausend Jahren. In dieser Republik gab es verschiedene hohe Staatsämter, in die man gewählt werden konnte. Diese bezeichnete man als Magistrate. Im 4. und 3. Jahrhundert v.Ch. gab es große Auseinandersetzungen zwischen den Patriziern und den Plebejern, also zwischen den wohlhabenden Bürgern auf der einen Seite und den weniger gut gestellten Bürgern auf der anderen Seite. Damals wurde es üblich, dass beide Lager immer einen Magistrat für ein Amt benennen durften. Auf diese Weise sollte verhindert werden, dass es zu einer einseitigen Politik zugunsten einer Bevölkerungsgruppe kam.

Hans 10.02.2021

Hallo ich bin Hans. Kannst du mir bitte erklären, was die Aufgaben, der Aufbau und die Finanzierung der Gemeinde sind?

Redaktion

Hallo Hans, schau dir dazu doch bitte erst einmal unseren Artikel "Gemeinde" hier im Lexikon von Hanisauland an. Da findest du viele Informationen zum Aufbau und zu den Aufgaben der Gemeinden. Finanziert werden die Aufgaben der Gemeinde durch die Gewerbesteuer und die Grundsteuer, die den Gemeinden direkt zufließt. Ausserdem erhalten die Gemeinden Geld aus den Einnahmen der Einkommensteuer und der Umsatzsteuer. Darüber hinaus können die Gemeinden noch spezielle kommunale Steuern erheben. Ein Beispiel dafür ist die Zweitwohnungssteuer, wenn also jemand einen zweiten Wohnsitz in einer Gemeinde angemeldet hat, sein ständiger erster Wohnsitz aber woanders ist.

Jana 01.02.2021

Die übrigen Mitglieder werden von der …für eine Legislaturperiode gewählt

Was muss da hin ich verstehe das nd😅

Redaktion

Hallo Jana , leider wissen wir nicht, auf welches Gremium sich deine Aufgabe bezieht. Schreib uns doch bitte noch einmal und verrate uns dann, in welchem Zusammenhang die Frage steht. Dann können wir dir sicher einenTipp geben.

Jan 29.01.2021

Ich verstehe die Aufgaben des Magistrats nicht ganz

Redaktion

Hallo Jan, er Magistrat ist eine Behörde, die sich aus mehreren Ämtern zusammensetzt: dem Amt des Bürgermeisters und denen der Beigeordneten. Innerhalb des Magistrats hat der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin das höchste Amt. Er oder sie ist sozusagen der Chef oder die Chefin des Magistrats. Einen solchen Magistrat gibt es in manchen Teilen Deutschlands. Dort ist der Magistrat für die Verwaltung der Gemeinde zuständig und muss die Beschlüsse des Gemeinderates, also des Stadtparlamentes, ausführen.

Sunny 04.11.2020

Liebe Redaktion,

gibt es in größeren Städten neben dem Oberbürgermeister trotzdem noch einen Bürgermeister? Wenn ja, hat er dann den Rang eines Beigeordneten oder wie muss ich mir das vorstellen?
Viele Grüße
Sunny

Redaktion

Hallo Sunny, in großen Städten wie Köln werden zusätzlich zu der Oberbürgermeisterin weitere ehrenamtlich Bürgermeister/innen gewählt. Diese unterstützen die Oberbürgermeisterin bei ihren repräsentativen Aufgaben. Manchmal gibt es auch angestellte Bürgermeister wie den Baubürgermeister. Die Dezernent/innen gehören zur Verwaltung der Stadt. Sie sind ranghohe städtische Angestellte, die für große Arbeitsbereiche der Stadt wie das Sozialwesen oder Kultur und Bildung zuständig sind.

Marry 10.01.2007

Ist da denn so ein großer unterschied, ob man ein magistratsamt oder ein Bürgermeisteramt in der Gemeinde hat? Der magistrat ist doch quasi ein bürgermeister, oder?

Redaktion

Hallo Marry, einen Magistrat gibt es nur in Hessen. Das ist ein Kollegialorgan, eine Art Vorstand der Gemeinde bzw. Stadt, welches alle zwei Wochen zusammentritt und sich um die Geschäfte der Gemeinde oder der Stadt kümmert. Der Magistrat wird vom Bürgermeister geleitet. Der entscheidene Unterschied ist, dass der Bürgermeister direkt gewählt wird und seine Arbeit hauptberuftlich macht. Die Magistratsmitglieder werden entsprechend dem Anteil der einzelnen vertretenen Parteien in der Gemeindevertretung bzw. dem Stadtparlament von diesen gewählt. Die Magistratsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und bekommen nur eine Aufwandsentschädigung.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!