Direkt zum Inhalt

Lexikon

Massenvernichtungswaffen

von und
Kinder gedenken im August 2011 der Opfer des Atombombenabwurfs über Hiroshima im Jahr 1945.

Kinder gedenken im August 2011 der Opfer des Atombombenabwurfs über Hiroshima im Jahr 1945.

Militärische Waffen und Kampfstoffe

Als "Massenvernichtungswaffen" bezeichnet man bestimmte militärische Waffen oder Kampfstoffe. Wenn diese Waffen eingesetzt werden, können Hunderte, Tausende oder sogar Hunderttausende von Menschen in kurzer Zeit sterben. Massenvernichtungswaffen werden auch ABC-Waffen genannt. Das "A" steht für Atomwaffen. Das "B" steht für bakteriologische Waffen. Das "C" steht für chemische Waffen.


Das Luftbild zeigt die zerstörte japanische Industriestadt Hiroshima nach dem Abwurf der Atombombe am 6. August 1945.

Einsatz gegen diese Waffen

Die UNO bemüht sich seit vielen Jahren darum, dass die Länder, die Massenvernichtungswaffen besitzen, diese Waffen nicht einsetzen oder sie wieder vernichten. Dazu werden Verhandlungen geführt und Verträge geschlossen. Auch viele Organisationen und Privatpersonen engagieren sich gegen die Herstellung und Nutzung von Massenvernichtungswaffen.

Eure Fragen dazu...

xenia 27.04.2021

hey habt ihr gute besispiele für orte an denen diese waffen eingesetzt wurden und allgemein was solche waffen sein können?

Redaktion

Hallo xenia, gute Beispiele für den Einsatz von Massenvernichtungswaffen gibt es nicht, denn immer wurden durch diese Waffen viele Menschen getötet oder für ihr Leben lang geschädigt. Der berühmteste Einsatz von Massenvernichtungswaffen ist der Abwurf von Atombomben durch die USA über den Städten Hiroshima und Nagasaki am Ende des Zweiten Weltkrieges. Biologische Waffen wie Giftgas wurden im Ersten Weltkrieg eingesetzt. Heute sind sie weltweit geächtet. Trotzdem setzte der syrische Diktator solche Waffen im Bürgerkrieg gegen seine eigene Bevölkerung ein.

hellokitty2010 27.10.2020

Seit wann genau gibt es Massenvernichtungswaffen? seit die erste 1945 aufgetreten ist.

Redaktion

Hallo hellokitty2010, Massenvernichtungswaffen wie Giftgas wurden auch schon im 1. Weltkrieg eingesetzt. Aber erst mit den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki hat sich der Name für diese furchtbaren Waffen eingebürgert.

Marie-Luise 21.08.2005

Was sind Atombomben?

Redaktion

Hallo Marie-Luise, Atombomben gehören zu den Kern- oder Nuklearwaffen und gehören zu den gefährlichsten Waffen der Welt. Während des Zweiten Weltkriegs wurden diese Bomben, die alles zerstören und töten, was sich in der Umgebung befindet, entwickelt und leider auch benutzt. Darüber hinaus verseuchen die Atombomben auch noch den Boden, die Gewässer und die Luft, so dass sehr lange niemand mehr in den Gebieten, in denen eine Atombombe abgeworfen wurde, leben kann, ohne sehr krank zu werden. Die Bomben funktionieren nach Prinzipien der Kernfusion, das ist eine physikalische Reaktion, die eine sehr, sehr große Menge an Energie freisetzt.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!