Direkt zum Inhalt

Lexikon

Hinduismus

von und
Dieser Tempel in Prambanan auf der indonesischen Insel Java ist dem Hindu-Gott Shiva gewidmet.

Dieser Tempel in Prambanan auf der indonesischen Insel Java ist dem Hindu-Gott Shiva gewidmet.

Weltreligion

Der Hinduismus gehört, wie das Christentum, das Judentum, der Islam und der Buddhismus, zu den Weltreligionen. Er entstand etwa im 2. Jahrtausend vor Christus. Heute gibt es weltweit ungefähr 880 Millionen Anhänger dieser Religion. Die meisten von ihnen, etwa 800 Millionen, leben in Indien.

Hindus bei einem rituellen Bad während eines hinduistischen Festmonats in Kathmandu, Nepal.

Hindus bei einem rituellen Bad während eines hinduistischen Festmonats in Kathmandu in Nepal.

Lehren der Religion
"Hindu" heißt übersetzt „Mensch“. Der Hinduismus geht davon aus, dass jeder Mensch einer bestimmten „Kaste“ angehört. Das heißt, jeder hat einen ihm zugedachten Platz in einer Gesellschaftsschicht. Die Gesellschaft hat verschiedene Schichten, die alle eine unterschiedliche Wertigkeit haben. Sie sind streng von einander getrennt.


Viele Gottheiten
Die Hindus verehren zwar nicht einen Gott oder Gründer ihrer Religion, wie es bei den anderen Weltreligionen (Christentum, Islam, Judentum und Buddhismus) der Fall ist. Aber es gibt eine Vielzahl von hinduistischen Gottheiten, zu denen gebetet wird und denen Opfergaben dargebracht werden.


Hinduistische Frauen spenden Opfergaben bei einem religiösen Tempelfest in Indien.

Deutschland und weltweit findet ihr beim Stichwort "Religion".

Eure Fragen dazu...

Alexa 05.09.2016

wie ist die religion entstanden?

Redaktion

Hallo Alexa, anders als im Christentum, Judentum oder Buddhismus gibt es beim Hinduismus keinen Gründer und auch keine Entstehungsgeschichte der Religion. Der Hinduismus ist keine Einheitsreligion, sondern eine Art Oberbegriff für viele unterschiedliche Traditionen, die auf ähnlichen Grundlagen aufbauen. Hier kannst du noch mehr Informationen über die Entstehung und Geschichte des Hinduismus finden.

Chana 26.02.2014

Welche Auswirkungen hat das Kastensytem im Hinduismus noch heute?

Redaktion

Hallo Chana, das Kastensystem hat in Indien eine lange Tradition. Nach dieser Vorstellung wird jeder Mensch in eine bestimmte Kaste geboren und kann sich von dieser Zugehörigkeit auch nicht befreien und sich zum Beispiel durch Fleiß in eine andere Kaste "hocharbeiten". Die Kaste gab ursprünglich vor, welche Arten von Beruf die Kasten-Angehörigen ausüben durften bzw. mussten. Hochzeiten zwischen Angehörigen unterschiedlicher Kasten sind verboten. Heute ist das Kastensystem zwar offiziell abgeschafft. Doch die Vorstellungen prägen weiterhin vor allem auf dem Land das Leben der traditionell lebenden Menschen und führen zu zahlreichen sozialen Ungerechtigkeiten. In größeren Städten bei modern lebenden Hindus hat das Kastensystem hingegen viel an Einfluss und Bedeutung verloren. Mehr zum Kastensystem früher und heute kannst duhier lesen.

nax 10.06.2013

warum heißt der hinduismus ,hinduismus?

Redaktion

Hallo nax, Hindu heißt übersetzt „Mensch“. Dieses Wort hat der Religion ihren Namen gegeben.

Fatma 12.04.2013

Haben die Hinduismus ein heiliges Buch?

Redaktion

Hallo Fatma, im Hinduismus gibt es viele verschiedene Bücher und Schriften. Für alle Hindus verbindlich sind jedoch die Veden mit den Upanishaden und die Bhagavad Gita. Das sind uralte Texte, die seit Jahrtausenden verbreitet werden.

Nancy 22.01.2013

Was glauben die Hindus, wie die Welt entstanden ist?

Redaktion

Hallo Nancy, im Hinduismus glauben die Menschen, das alles ein ewiger Kreislauf ist. Der Gott Brahma ist der Schöpfer. Er erschafft die Welt und aus ihm gehen die Lebewesen wie die Menschen hervor. Vishnu ist der Erhalter und Shiva der Zerstörer am Ende der Zeit. Danach fängt das Ganze von vorne an und Brahma erschafft erneut die Welt und die Lebewesen.

ken 12.09.2011

wie heisst die regel des hinduismuss

Redaktion

Hallo ken, der Hinduismus bestimmt das Leben der Menschen dadurch, dass er ihre Vorstellung vom Leben und der Welt, in der wir Menschen leben, formt. Außerdem gibt es zahlreiche Regeln und Traditionen, die den Alltag von gläubigen Hindus mitbestimmen. Oben im Text und in den Antworten haben wir dazu ja schon etwas geschrieben. Weitere Informationen findest du hier.

ebru 12.10.2010

Gibt es im Hinduismus große Feiertage und Feste?

Redaktion

Hallo ebru, im Hinduismus gibt es ganz viele verschiedene Götter und entsprechend viele Feste. Die meisten Familien verehren aber nicht alle Götter, das wäre viel zu viel. Sie haben meist einen Hauptgott, dem zu Ehren sie häufig im kleinen Kreis Feste feiern. Neben diesen privaten Feiern gibt es auch eine ganze Menge großer Feste, die von ganz vielen Hindus gefeiert werden. Oft werden dabei in großen, prächtigen Prozessionen Bildnisse der Gottheiten durch die Straßen gefahren. Eines der bekanntesten hinduistischen Feste ist das "Lichterfest". Es findet im Oktober/November statt. Mit vielen Lichtern feiern die Gläubigen dabei den Sieg des Guten über das Böse. Das ist aber nur eins von wirklich vielen Festen im Hinduismus. Hierfindest du noch viele weitere Informationen.

Anneke 05.10.2007

ähm, mich würde interessiern, was die Hindus generell essen. (das sie kaum Fleisch essen, weißich bereits). Und wie sind sie im Alltag geleidet, also nicht auf Festen. danke

Redaktion

Hallo Anneke, in Indien wird viel Gemüse gegessen und eben die Nahrungsmittel, die typisch sind für die jeweilige Region. Die typischen Kleidungstücken des indischen Kulturkreises sind für Männer: Dhoti (ein Stück Stoff, das in der Taille zusammengeknotet und dann hosenartig um die Beine geschlungen wird), Lungi (eine Art Ländenschutz), Kurta (ein weites, langes Hemd). Frauen tragen Saris (ein Art Wickelkleid) oder Salwar Kamiz (eine weite Hemd und Hosen Kombination). Heute tragen viele Inder aber auch westliche Kleidung.

Sophia 03.05.2007

wie ist die schrift der hinduisten????

Redaktion

Hallo Sophia, die Schrift, in der einige indische Sprachen wie z.B. Sanskrit, Hindi, Marathi und Nepali, geschrieben werden, heißt Devanagari. Hier kannst du einiges über diese Schrift nachlesen und auch die Zeichen anschauen.

Jana 02.05.2007

hallo
Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie Samsara, Atman, karma und Moksha zusammenn hängen?

Redaktion

Hallo Jana, das Karma (Wirken oder Tat) ist eine spirituelle Vorstellung des Hinduismus und des Buddhismus. Es besagt, dass jede Handlung eine Folge hat. Allerdings muss sich diese Folge nicht unbedingt im gegenwärtigen Leben zeigen, sondern kann möglicherweise erst in einem der nächsten Leben stattfinden. Atman bedeutet soviel wie Lebenshauch oder Atem und meint das individuelle Selbst oder den Geistes eines jeden und wird häufig mit unserer Vorstellung von der Seele verglichen. Samsara wird als "beständiges Wandern" übersetzt und ist die Bezeichnung für den immer währenden Kreislauf der Wiedergeburten, den jede Atman (Seele) durchläuft bis sie Moksha, das bedeutet soviel wie Befreiung oder Erleuchtung, erreicht.

Nicole 02.05.2007

Ich habe mehrere Fragen an euch:
-Welche Gottesvorstellung hat ein Hindu?
-Welche Würdenträger hat ein Hindu?
-Wo und wie beten die Hinduisten?
-Welche Besonderheiten hat der Hinduismus?

Redaktion

Hallo Nicole, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Aber lies mal den Text oben und unsere Antworten, da haben wir schon eine ganze Menge zu den Göttern des Hinduismus und den Ritualen und Gebeten der Hindus geschrieben. Der Hinduismus ist keine hierarchisch organisierte Religion, wie z.B. der Katholizismus. Deshalb gibt es auch keinen Papst oder ein damit vergleichbares Oberhaupt. Es gibt aber Priester, Bramahne, oder religiöse Lehrer, Gurus. Wir empfehlen dir diese Seite, da findest du sehr viele Informationen zum Hinduismus, die dir sicher weiterhelfen.

Nadia 30.11.2006

woher kommt das Wort"Hinduismus"?

Redaktion

Hallo Nadia, das Wort "Hinduismus" leitet sich von dem Fluss Indus ab. Dieser große Fluss liegt im heutigen Pakistan und spielte schon vor langer Zeit ein wichtige Rolle für die Menschen und ihre Kultur in diesem Gebiet. Im laufe der Zeit wurde der Namen des Flusses dann auch für das Land und die Menschen, die in diesem Gebiet lebten, übernommen.

Anne 04.07.2006

Könnt ihr mir sagen was die Wurzeln des Hinduismus sind?Und was die Grundzüge des Buddhismus sind?

Redaktion

Hallo Anne, oben im Text haben wir dazu einiges geschrieben. Lies dir doch auch einmal den Eintrag zum Stichwort "Buddhismus" hier im Lexikon durch.

NIK 12.05.2006

Wie unterscheiden sich die einzelnen Kasten? Gibt es besonderheiten für jeden einzelnen Kasten?

Redaktion

Hallo NIK, heute wird die Zahl der Kasten in Indien auf ca. 3000 geschätzt. Ursprünglich habe es wohl vier Kasten: die Brahmanen (Priester), Kshatriyas (Krieger), Vaishyas (Bauern und Handwerker) und Shudras (Knechte). Weitere haben sich daraus entwickelt. Durch die Kastenzugehörigkeit werden viele Bereiche des Lebens der Menschen bestimmt: Zum Beispiel die Geburts-, Heirats- und Totenzeremonie, wie man sich zu kleiden hat, was man essen darf und was nicht, mit wem man sozialen Umgang pflegen darf und auf welche Weise. Leider können wir hier im Lexikon von HanisauLand aber nicht genauer auf die einzelnen Regeln eingehen. Vielleicht besorgst du dir einmal in eurer (Stadt-) Bibliothek ein Buch zu diesem Thema.

sina 04.05.2006

gibt es im hinduismus so etwas wie eine heilige schrift

Redaktion

Hallo sina, im Hinduismus gibt es zahlreiche verschiedene Schriften, die von unterschiedlichen Hindugruppen gelesen und verehrt werden. Für alle Hindus verbindlich sind jedoch die Veden mit den Upanishaden und die Bhagavad Gita. Das sind uralte Texte, die seit Jahrtausenden verbreitet werden.

Saskia 28.02.2006

Wie viele Hindus gibt es in Deutschland?

Redaktion

Hallo Saskia, in Deutschland leben mehr als 90.000 Hindus.

Martina 18.01.2006

Wie sieht so ein Tag im Leben eines Hindus aus? Gibt es da bestimmte Riten, z.B. Gebet, Gottesdienst, einen hl. Tag in der Woche...

Redaktion

Hallo Martina, schaue dir doch einmal diese Seite an, da gibt es viele Informationen und Bilder zum Alltagsleben der Hindus.

Franziska 18.01.2006

Warum haben die meisten Götter im Hinduismus vier oder mehrere Arme?

Redaktion

Hallo Franziska, oft repräsentieren die vier Arme, die vier Aspekte: Geist, Intellekt, Ego und Bewusstsein. Allerdings gibt es Darstellung von unterschiedlichen Göttern, mit unterschiedlich vielen Armen. Die Arme sollen die Attribute des jeweiligen Gottes veranschaulichen. Deshalb halten die Hände unterschiedliche Symbole, wie z.B. Trommeln oder Feuer. Manchmal sind sie aber auch zu bedeutungsvollen Mudras - das sind bestimmte Hand- und Fingerhaltungen - geformt.

Steffi 13.01.2006

Worin unterscheidet sich der Lebensaltag und die Lebensweise eines Hindu von unserem Leben?
Gibt es Auswirkungen der Religion auf die Lebensweise der Menschen?

Redaktion

Hallo Steffi, das die Religion sich auf das alltägliche Leben auswirkt,ist bei allen Religionen so, denn durch die Riten, Feste und Regeln der Religion bestimmt sich z.B. das Handeln und die Zeiteinteilung der Menschen. Wenn du mehr über den Hinduismus erfahren möchtest, dann schaue dir doch einmal diese Seite an.

Tracy 13.12.2005

Wie lange gibt es Hinduismus schon????

Redaktion

Hallo Tracy der Hinduismus ist eine der ältesten Glaubensrichtungen, die heute noch von großer Bedeutung ist. Es gibt eine Theorie, nach der der Hinduismus ca. 2000 v.Ch. entstanden ist.

Stefan 13.12.2005

Was haben die Frauen für eine Stellung im Hinduismus

Redaktion

Hallo Stefan, leider werde immer noch sehr viele Menschen, vor allem Frauen und Kinder, unterdrückt. Im Hinduismus unterstehen die Frauen ihren Vätern bzw. Ehemännern. Auch wenn es inzwischen, z.B. in Indien, Frauen gibt, die ein unabhängiges Leben als Lehrerinnen, Anwältinnen oder Geschäftsfrauen führen, wird von den meisten Frauen immer noch absolute Unterordnung gegenüber ihren Männern erwartet. Die Benachteiligung der Mädchen beginnt schon vor ihrer Geburt, denn über 80 % der in Indien abgetriebene Babys sind Mädchen. Sie werden als weniger wertvoll betrachtet, da man für sie bei ihrer Hochzeit, die in der Regel von Verwandten arrangiert wird, eine Mitgift zahlen muss.
Den Entscheidungen der Familie müssen sich die Mädchen dann beugen, ohne dass sie mitentscheiden können, wen sie heiraten werden.
Auch gibt es im Hinduismus immer noch die Tradition der Witwenverbrennung. Dabei werden die Frauen, zusammen mit ihren verstorbenen Männern, verbrannt, da sie als Ehefrauen nicht als eigenständige Menschen, sondern als Teil ihrer Ehemänner gelten.
Inzwischen gibt es in Indien Organisationen, die versuchen, die Situation der Frauen zu verbessern. Da aber die Traditionen oft sehr tief in der Gesellschaft verwurzelt sind, ist das sehr schwierig umzusetzen.

yasemin 04.11.2005

wie viele hindus gibt es

Redaktion

Hallo yasemin, weltweit gibt es ca. 811 Mio. Hindus, von denen die meisten in Indien leben.

Anna 21.10.2005

Warum haben die frauen einen roten punkt auf der stirn???

Redaktion

Hallo Anna, dieser rote Punkt heißt Bindi. Entwickelt hat sich dieser Schmuck aus den Hochzeitsritualen. Es war ein Zeichen, dass die Frauen, die diesen Punkt tragen, verheiratet sind. Die rote Farbe sollte Glück bringen. Heute ist er vor allem Schmuck und wird auch von unverheirateten Frauen getragen. Bei verheirateten Frauen ist er immer noch eine religiöse Pflicht.

Lulu 22.09.2005

Wie ist der Tod im Hinduismus??

Redaktion

Hallo Lulu, im Hinduismus ist der Tod eine Art Verwandlung oder Übergang. Der Sterbende muss auf den Tod vorbereitet sein und ihn zulassen. Grabsteine oder Gedenkfeiern gibt es nicht. Die Toten werden gewaschen, gesalbt und in ein Leichentuch gewickelt. Danach werden sie verbrannt, und der Feuergott Agni wird von den Angehörigen gebeten, die Seele des Toten zu begleiten.

Ulli 08.07.2005

Wo ist der Hinduismus heutzutage überall verbreitet?? Und wieviele Menschen glauben an Religion des Hinduismus???

Redaktion

Hallo Ulli, weltweit gibt es mehr als 800 Millionen Hindus, von denen die meisten in Indien leben. Allerdings gibt es auch in anderen Teilen der Welt Hindus. Vor allem in Europa und den USA bekennen sich immer mehr Menschen zum Hinduismus.

Steffi F 25.04.2005

Essen inder auch schweine fleisch oder was essen die für ein fleisch?

Redaktion

Hallo Steffi F, in Indien leben Menschen, die verschiedenen Religionen angehören. Grundsätzlich essen Hindus (ca. 80% der Bevölkerung) kein Rind und Moslems (ca. 13%) kein Schwein. Besonders beliebt sind Ziegen-, Hammel- und Hähnchenfleisch, die meisten Inder essen aber sehr wenig Fleisch, da es sehr teuer ist.

sven 15.02.2005

Wie lange gibt es den hinduismus

Redaktion

Hallo sven, die Wurzeln des Hinduismus liegen im 2. Jahrhtausend v. Chr.

Lisa & Julia & Sara 07.12.2004

Warum oder ab wann haben die Hinduistenfrauen einen roten Punkt auf der Stirn?

Redaktion

Hallo Lisa, Julia und Sara, das sogenannte Bindi hat sich aus dem Hochzeitsritual entwickelt. Es galt früher als ein Symbol für die verheiratete Frau. Die rote Farbe sollte dazu beitragen, dass es ihrem Haus gut geht, sie wird zur Hüterin des häuslichen Wohlergehens. In Nordindien bezeichnet das Bindi noch immer meist eine verheiratete Frau, im Süden hingegen tragen es eigentlich alle, selbst kleine Kinder. Heute werden in Indien Bindis aller Art als Schmuck getragen. Auch im Westen kommen in neuer Zeit Bindis mehr und mehr in Mode.
Teilweise wird unterschieden in schwarze Bindis für unverheiratete Frauen und rote Bindis für Verheiratete.

Friedel 07.12.2004

Wenn ein Mensch stirbt, was machen dann die anderen mit ihm? Wird er ganau so beerdigt wie hier? Oder was passiert dann mit ihm?

Redaktion

Hallo Friedel, Im Hinduismus werden die Leichen der Verstorbenen verbrannt. Einheitliche, überall gültigen Rituale gibt es aber nicht. In Indien wird die Verbrennung (Antyesti) auf eigenen Plätzen durchgeführt. Die Asche der Vertstorbenen wird in den Ganges gestreut oder vergraben. Die Verbrennung kann aber auch in einem Krematorium stattfinden. Nach der Verbrennung kommen Verwandte und Verstorbene des Toten zu einem Gedenkfest zusammen.

Julius 07.12.2004

Hallo!
Könnt ihr einmal für alle Kastentypen den begriff sagen wie er im Lexikon steht?? z.B. was heißt da Brahmanen

Redaktion

Hallo Julius, die Zahl der Kasten heute in Indien wird auf 3000 geschätzt. Ursprünglich habe es wohl vier Kasten: die Brahmanen (Priester), Kshatriyas (Krieger), Vaishyas (Bauern und Handwerker) und Shudras (Knechte). Weitere haben sich daraus entwickelt.

Dennis,Maik 07.12.2004

Hat diese Religion irgendwelche Besonderheiten ??????(Beim Beten)

Redaktion

Hallo Dennis und Maik, es gibt Besonderheiten, die wir oben im Text beschrieben haben. Wenn euch weitere Besonderheiten interessieren, lest ihr mal am besten ein Buch über den Hinduismus. Wir können hier leider nicht alle Einzelheiten erklären.

Steffi 03.11.2004

Welche Essens-bzw.Speisevorschriften müßen die Hinduisten beachten und einhalten?

Redaktion

Hallo Stefi, die Hindus essen vor allem kein Fleisch. Sonst ernähren sie sich mit den Lebensmitteln, die es dort gibt, wo sie wohnen.

Gast (nicht überprüft) 10.05.2004

Besitzt der Hinduismus eine Vorstellung von Erlösung(persönlich, gesellschaftlich oder politisch) und für was ist die Erlösung notwendig?
Gibt es somit auch eine Jenseitsvorstellung im Hinduismus?
Steht die Erlösung also auch im Zusammenhang mit Ritualen, wenn ja, welche Funktionen haben diese Rituale?

Redaktion

Die Seelenwanderung ist eine entscheidende Vorstellung im Hinduismus. Der ganze Kosmos, also alles Leben, wird beherrscht von der Vorstellung, dass alle Taten (Karma) vergolten werden. So ist jedes Leben eine Folge des vorangegangenen Lebens. Die Seelenwanderung hat keinen Anfang. Sie findet nur dann ein Ende, wenn eine Seele, nachdem sie in ganz vielen unterschiedlichen Existenzen (also in verschiedenen Menschen- und Tiergestalten) geläutert ist, durch göttliche Gnade oder selbst erworbene Erkenntnis die endgültige Erlösung von allen Formen weltlicher Bindung erreicht.

Gast (nicht überprüft) 03.05.2004

wie heißen die schriften des hinduismus?

Redaktion

Wie alle heißen, wissen wir nicht. Die verschiedenen Wege, die zur Erlösung der Menschen führen, sind inder "Bhagavadgita" beschrieben.

Gast (nicht überprüft) 27.04.2004

wie viele Götter haben die Hindus insgesamt?

Redaktion

Es gibt sehr viele, unterschiedliche Götter. Verehrt werden die verschiedensten Dorfgottheiten, Könige und Heilige, Helden, Geister, Dämonen. Eine feste Zahl kann man nicht nennen.

Gast (nicht überprüft) 23.03.2004

Wie stellen sich Hinduisten das Leben nach dem Tod vor ?

Redaktion

Im Hinduismus glauben die Menschen, dass es die Wiedergeburt gibt. Alle Lebewesen werden im Kreislauf des Lebens immer wiedergeboren, als Mensch oder Tier.

Sören 04.02.2004

Wie lange gibt es dise Religion?

Redaktion

Der Hinduismus entstand etwa im 2. Jahrtausend vor Christus. Es gibt diese Religion also etwa viertausend Jahre. Aber sie hat viele Veränderungen durchlaufen.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen