Direkt zum Inhalt

Lexikon

Ökologischer Fußabdruck

von
mehrfache Wiederholung des Buchstaben o

Kurz & knapp
Jeder Mensch nutzt die Schätze der Erde für sein Leben. Holz wird zum Beispiel zum Bauen gebraucht oder Erdöl zum Heizen. Auch Platz wird verbraucht, zum Beispiel zum Bau von Schulen oder Straßen. Wissenschaftler/-innen berechnen, wie sehr die Menschen die Natur durch ihren Lebensstil belasten. Das nennt man dann "ökologischer Fußabdruck".

Spuren hinterlassen

Wenn du im Sommer am Strand entlang läufst, siehst du dort, wo du gegangen bist, deine Fußabdrücke. Auch im Winter, wenn du durch Schnee läufst, hinterlässt du Fußabdrücke. Das Bild des menschlichen Fußabdrucks wurde von der Umweltpolitik übernommen. Es soll die Belastung von Natur und Umwelt durch den Menschen sichtbar machen.

Verbrauch von Schätzen der Erde
Mit dem "ökologischen Fußabdruck" wird gemessen, wie viel Fläche auf der Erde gebraucht wird, um all das herzustellen und zu entsorgen, was ein Mensch für seinen persönlichen Lebensstil benötigt. Die Schätze unserer Erde sind begrenzt. Manche wachsen wieder nach, oft allerdings erst in vielen Jahren. Und es gibt Schätze, die nicht mehr nachwachsen.
Berechnung des ökologischen Fußabdrucks

Jedes Jahr berechnet die Wissenschaft den Tag im Kalender, an dem wir die für das ganze Jahr zur Verfügung stehenden Ressourcen verbraucht haben. Ressourcen sind beispielsweise Rohstoffe, Erdflächen, Luft oder Wasser. Von diesem Tag an verbrauchen wir mehr , als im Laufe des Jahres wieder dazukommt. Dann verhalten wir uns nicht mehr im Sinne der Nachhaltigkeit.

Eure Fragen dazu...

Z7z76 22.10.2020

Was ist ein ökologischen Fussabdruck

Redaktion

Hallo Z7z76, lies doch bitte mal unseren Artikel oben. Da haben wir erklärt, was mit dem Bild vom "Ökologischen Fußabdruck" gemeint ist. Wenn du dann noch eine Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen