Direkt zum Inhalt

Lexikon

Gerichtsbarkeit

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben g

Sicherung des Rechtsstaates

Mit diesem Begriff bezeichnet man alles, was Gerichte tun, um sicherzustellen, dass die Regeln des Rechtsstaates durchgesetzt werden. Zur Gerichtsbarkeit gehören die Gerichte selbst und die Personen, die dort im Sinne des Rechtsstaates handeln. Dazu gehören Richterinnen und Richter, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Gerichtsvollzieher, Notare und andere mehr.

Unterschiedliche Gerichtsbarkeiten

Es gibt verschiedene Bereiche, für die die Gerichte zuständig sind, deswegen spricht man auch von unterschiedlichen Gerichtsbarkeiten. Beispielsweise gibt es Gerichte, die sich um die Aufklärung von Straftaten kümmern. Das ist die Strafgerichtsbarkeit. Es gibt Gerichte, die Finanz- und Steuervergehen aufklären sollen, das ist die Finanzgerichtsbarkeit. Zur Verfassungsgerichtsbarkeit gehören die Gerichte, die unter anderem Fragen nach der Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen klären.

Internationale Gerichtsbarkeiten
Es gibt auch eine europäische Gerichtsbarkeit. Der Europäische Gerichtshof prüft zum Beispiel, ob neue Entscheidungen und Beschlüsse gegen die Gesetze der EU verstoßen.Einen besonderen Rang nimmt die Gerichtsbarkeit der Weltgemeinschaft ein.

Eure Fragen dazu...

lena 03.06.2021

Wofür ist die Sozialgerichtsbarkeit da?

Redaktion

Hallo lena, die Sozialgerichtsbarkeit ist für öffentlich-rechtliche Streitfälle in einer Reihe von Rechtsgebieten zuständig. Das sind unter anderem Angelegenheiten der Sozialversicherung, der Arbeitsförderung und anderer Aufgaben der Bundesagentur für Arbeit, der Soldatenversorgung und der Versorgung der Zivildienstleistenden oder des Infektionsschutzgesetzes. Auch Angelegenheiten im Rahmen des SED-Unrechtsbereinigungsgesetzes fallen in die Zuständigkeit der Sozialgerichtsbarkeit.

Paul 22.02.2021

Wofür ist die ordentliche Gerichtsbarkeit zuständig?

Redaktion

Hallo Paul, als ordentliche Gerichtsbarkeit werden im Justizwesen alle Gerichte bezeichnet, die sich mit Zivilklagen oder Strafprozessen befassen. Das sind Amtsgerichte, Landgerichte, Oberlandesgerichte und der Bundesgerichtshof. Nicht zur ordentlichen Gerichtsbarkeit gehören unter anderem Verwaltungsgerichte, Sozialgerichte oder Finanzgerichte.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!