Direkt zum Inhalt

Lexikon

Gewaltherrschaft

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben g

Macht wird mit Gewalt ausgeübt
Von „Gewaltherrschaft“ spricht man, wenn in einem Land ein Diktator oder eine Gruppe von Personen die alleinige Macht mit Gewalt ausüben. Diese Gruppe kann zum Beispiel eine Partei oder auch das Militär sein. In einer Gewaltherrschaft gibt es keine Demokratie. Kein Parlament kontrolliert die Regierung, es gibt keine freien Wahlen. Der Gewaltherrscher fühlt sich auch an keine Verfassung gebunden.


Gewaltherrscher früher und heute
Im vorigen Jahrhundert gab es in Europa verschiedene Gewaltherrscher. In Deutschland war Hitler ein Gewaltherrscher, ebenso Stalin in der damaligen Sowjetunion. Heute regiert in Europa der weißrussische Präsident Lukaschenko wie ein Gewaltherrscher.

Eure Fragen dazu...

Tintenklecks 11.02.2021

Wie kommen diese Fragen bei euch an?

Redaktion

Hallo Tintenklecks, eure Fragen landen bei uns in einem Postfach, das für eure Fragen reserviert ist. Dort finden wir sie, schauen sie an und überlegen dann, wer in unserem Team sie am besten und schnellsten beantworten kann.

schafi 10.02.2021

Wann wurde dieser artikel geschrieben?

Redaktion

Hallo schafi, der Artikel "Gewaltherrschaft" ist zum ersten Mal im Jahr 2011 in der Online-Ausgabe des Lexikon von Hanisauland erschienen. Hier in unserem Lexikon werden alle Artikel regelmäßig überprüft und wenn nötig aktualisiert. In diesem Fall war das zum letzten Mal 2018 der Fall.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!