Direkt zum Inhalt

Lexikon

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Selbstbestimmung

von
mehrfache Wiederholung des Buchstaben s

Freie Persönlichkeitsentfaltung

Mit Selbstbestimmung ist gemeint, dass jeder Mensch selbst darüber entscheiden darf, wie er leben möchte. Diese Freiheit, über sein Leben selbst zu bestimmen, ist ein Menschenrecht, das auch durch unsere Verfassung geschützt wird.

„Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt ... “ — Art. 2 Abs. 1 GG (Auszug)

Rücksicht und Verantwortung

Selbstbestimmung heißt aber nicht, dass man ohne Rücksicht auf andere handeln darf. Deswegen steht im Grundgesetz auch, dass die Freiheit dort endet, wo sie die Rechte anderer verletzt oder gegen die Vorschriften unserer Verfassung verstößt. Außerdem ist Freiheit immer auch mit Verantwortung verbunden. Ein Erwachsener ist für die Folgen seines Handelns verantwortlich, bei Kindern und Jugendlichen gilt das mit Einschränkungen.

Keine Fremdbestimmung

Manchmal weiß man gar nicht genau, was man selbst will, wozu man sich entscheiden soll. Man fragt, was andere Menschen für richtig halten oder richtet sich danach, was Medien oder Werbung als richtig darstellen. Selbstbestimmt handelt man, wenn man selbst gut überlegt, was man wirklich anstrebt. Bei den Überlegungen können andere helfen, die Entscheidung aber müssen Erwachsene selbst treffen. Fremdbestimmung ist das Gegenteil von Selbstbestimmung.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Sina 18.02.2021

Erläutere die Begriffe Fremdbestimmung?

Redaktion

Hallo Sina, oben haben wir schon erklärt, was Selbstbestimmung bedeutet und wie wichtig sie für die Entfaltung der Persönlichkeit in einem freien Staat ist. Fremdbestimmung ist das Gegenteil von Selbstbestimmung - wenn du unseren Artikel oben liest, kannst du dir deine Frage sicher selbst beantworten.

eure weiteren Fragen dazu...

Philosophicus 15.03.2022

Hallo liebe Redaktion,

danke für eure kindgerechten Erklärungen zur Selbst- und Fremdbestimmung. Aber wie verhält sich Selbstbestimmung & Fremdbestimmung in Kinderfreundschaften? Dürfen Eltern sich in meine Freundschaften einmischen, mir sogar eine Freundschaft verbieten, die sie aus ihrer Sicht für "unangemessen" erachten? Schließlich liegt doch der ethische Wert der Selbstbestimmung auch darin, dass ich frei entscheiden darf, wem ich meine Freundschaft schenke, auch wenn ich noch minderjährig bin. Falls ihr dazu entsprechendes Textmaterial habt, würde ich mich sehr freuen!

Danke im Voraus, Philosophicus

Redaktion

Hallo Philosophicus, die Eltern haben die Pflicht, sich um ihre Kinder zu sorgen, für sie zu sorgen, darauf zu achten, dass es ihnen gut geht. Wenn sie merken, dass die Freundschaft zu einem anderen Kind dem eigenen Kind nicht gut geht, dass es vielleicht einen schlechten Einfluss auf das eigene Kind hat, dann ist das eine schwierige Situation für alle. Die Eltern lieben ja ihre Kinder und wollen, dass es ihnen gut geht. Sie wollen sie auf dem Weg begleiten zum Erwachsenwerden. Einerseits gehört zum Erwachsenwerden auch die eine und andere nicht so gute Erfahrung. Das weiß jeder Erwachsener und manche schwierige Erfahrung wird man einem Kind vermutlich auch nicht ersparen können. Aber bei manchen schlechten Erfahrungen werden die Eltern aus Verantwortung für ihr Kind eingreifen. Das würdest du, wenn du dich in die Situation der Eltern versetzt, sicherlich auch tun. Eltern haben ja Lebenserfahrung und können in manchen Dingen abschätzen, wie sich zum Beispiel eine "unangemessene" Freundschaft entwickeln könnte. Davor wollen sie ihr Kind bewahren. Am besten ist es wohl, dass Eltern und Kind miteinander sprechen, dass der Freund/die Freundin eingeladen wird, dass auch miteinander gesprochen wird.

Zwecke 24.02.2022

Wie verhalten sich Selbstbestimmung und Menschenwürde zueinander?

Redaktion

Hallo Zwecke, Selbstbestimmung meint, dass jeder Mensch selbst darüber entscheiden darf, wie er leben möchte. Das ist ein entscheidender Teil seiner Menschenwürde. Diese Freiheit, über sein Leben selbst zu bestimmen, ist ein Menschenrecht, das auch durch unsere Verfassung geschützt wird. In unserem Grundgesetz steht deswegen in Art 2, Absatz 1, dass "jeder das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit" hat.

Mirtani 10.12.2021

Was bedeutet Fremdbestimmung

Redaktion

Hallo Mirtani , Fremdbestimmung ist das Gegenteil von Selbstbestimmung. Wenn du fremdbestimmt wirst, dann entscheiden andere Menschen darüber, wie du leben sollst, mit wem du befreundet sein sollst oder welche politischen Ansichten du haben sollst. Ein selbstbestimmter Mensch entscheidet über solche zentralen Aspekte seines Lebens ganz allein und ohne Einwirkung von außen.

Lola 13.04.2021

Ein Beispiel für eine Situation in der man gleichzeitig fremd- und selbstbestimmt handelt?

Redaktion

Hallo Lola, ein einfaches Beispiel ist das Hygieneverhalten von Kindern. Kinder sollen lernen, ohne ständige Einflussnahme von Außen gewisse Hygienestandards zu beachten. Aber oft fehlt es noch am Beurteilungsvermögen, warum Hygiene wichtig ist. Kinder können eben oft nicht beurteilen, was die Folgen von manchen Handlungen sind. Vielleicht möchte ein Kind überhaupt nie die Zähne putzen. Es weiß aber gar nicht, was es bedeutet, wenn die Zähne krank werden und faulen und dann ausfallen. Deswegen sind die Eltern da, die dem Kind sagen, dass es Zähne nach dem Essen putzen soll. Dies ist ein Beispiel, das deutlich macht: Bevor man über Dinge selbst bestimmt, muss man sie eigentlich gut beurteilen können. Auch die Hygiene-Regeln in der aktuellen Corona-Pandemie sollen die Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen unterstützen. Trotzdem bleibt ihnen die Beachtung der Regeln nicht selbst überlassen.

Kekfnr 14.01.2021

Was ist Fremdbestimmung

Redaktion

Hallo Kekfnr, lies doch mal bitte unten bei unseren Antworten auf eure weiteren Fragen, was wir auf eine ähnliche Frage heute geantwortet haben.

Jdkskd 14.01.2021

Erläutere selbst Bestimmung und Fremdbestimmung

Redaktion

Hallo Jdkskd, oben haben wir schon erklärt, was Selbstbestimmung bedeutet und wie wichtig sie für die Entfaltung der Persönlichkeit in einem freien Staat ist. Fremdbestimmung ist das Gegenteil von Selbstbestimmung - wenn du unseren Artike oben liest, kannst du dir diesen Teil deiner Frage sicher selbst beantwortet.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns