Direkt zum Inhalt

Lexikon

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Schwellenland

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben s

Zwischen Entwicklungsland und Industriestaat


Die Länder, die nicht mehr zu den armen Entwicklungsländern zählen, aber auch noch nicht zu den reichen Industrienationen, nennt man "Schwellenländer". Das heißt, sie stehen an der Schwelle dazu, ein Industriestaat zu werden. Charakteristisch für ein Schwellenland ist das Nebeneinander von modernen Bereichen und sehr armen und wenig entwickelten Regionen. Dadurch sind häufig auch die sozialen Unterschiede riesig groß. Zu den Schwellenländern zählen derzeit beispielsweise Indien, China, Brasilien, Mexiko, Südafrika und Malaysia.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Angi 03.05.2021

Ist Brasilien immer noch ein Schwellenland? Die letzte Anfrage dazu war von 2006. Vielen Dank.

Redaktion

Hallo Angi, Brasilien hat in den letzten Jahrzehnten wirtschaftlich einen großen Aufschwung genommen und zählt heute zu den so genannten BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika), die neben den westlichen Industrieländern die wirtschaftlich leistungsfähigsten Länder der Welt sind. Dennoch zählt Brasilien weiterhin zu den Schwellenländern, vor allem, da es in den großen Land immer noch große regionale Unterschiede gibt und riesige soziale Unterschiede. In einem Teil des Landes gibt es eine expandierende Industrie, aber gleichzeitig leben viele Menschen am und unter dem Existenzminimum. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes kannst du dich unter der Rubrik Länderinformationen über Brasilien informieren.

eure weiteren Fragen dazu...

biggquery 13.09.2021

Ist Südkorea denn noch ein Schwellenland? Und sind die Begriffe/Kategorisierungen "Industrieland – Schwellenland – Entwicklungsland" mit Blick auf die Digitalisierung und zunehmenden Globalisierung nicht eher rückschrittlich oder gar kulturell diskriminierend?

Redaktion

Hallo biggquery, Südkorea gehört heute zu den Industrieländern. Das Land hat sich seit den 1960er Jahren in rasantem Tempo zu einer der bedeutendsten Volkswirtschaften der Welt entwickelt. Führend ist das Land in einigen Technologiebranchen. Südkorea weist ein Bruttoinlandsprodukt auf, das dem vieler europäischer Länder vergleichbar ist und hat eine sehr hohe Wachstumsrate. Du hast völlig Recht, dass es schwierig ist, die „Entwicklungsländer“ politisch korrekt zu bezeichnen. Eine einheitliche und eindeutige Sprachregelung gibt es nicht. Die UN-Vollversammlung hat 1971 die Begriffe „Least Developed Countries“ (LLDC) und „Less Developed Countries“ (LDC) geprägt. Im Deutschen könnte man das mit „weniger entwickelte Länder“ übersetzen, was sich allerdings nicht durchgesetzt hat. Das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) spricht daher oft immer noch von „Entwicklungsland“. Anders in der Schweiz: Dort bevorzugt die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) den Begriff „Partnerländer“. Tatsächlich zeigen aber gerade die Schwellenländer, wie schwierig solche Einteilungen sind. Länder wie Indien gehören in einigen wichtigen Wirtschaftssektoren heute eindeutig zu den modernsten Ländern der Erde, ist aber in sozialer Hinsicht weiterhin ein Land mit riesigen Unterschieden, wie es für die weniger entwickelten Staaten typisch ist. Man muss also immer ganz genau sagen, was man meint, wenn man ein Land als weniger entwickelt bezeichnet.

Luna 24.08.2021

Gehört Ecuador auch zu den Schwellenländern?

Redaktion

Hallo Luna, ob Ecuador zu den Schwellenländern zählt, ist unter Expert/innen umstritten. Dabei spielt eine Rolle, dass das Land in Südamerika seit einigen Jahren eine schwere Wirtschaftskrise erlebt. Diese hat viele positive Entwicklungen der Jahre zuvor zerstört. Dennoch bezeichnen große Organisationen wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft Ecuador weiterhin als Schwellenland. Schau doch mal auf diese Seite des Auswärtigen Amtes zu Ecuador. Da findest du viele weitere Informationen. Auch unser Länder-Artikel zu Ecuador im Länder-Spezial von Hanisauland hilft dir sicher weiter.

Anonymous 05.07.2021

Wieso ist China ein Entwicklungsland?, weil es ist ja mittlerweile sehr modernisiert und dort wird viel produziert

Redaktion

Hallo Anonymous, China gilt seit einigen Jahren als Schwellenland. Aufgrund der stark wachsenden Wirtschaft und der Vielzahl der Investoren im Land gehört China zu denjenigen Schwellenländern, die sich wirtschaftlich am schnellsten entwickeln. China hat ein starkes Wirtschaftswachstum und das Pro-Kopf-Einkommen in dem Land steigt ebenfalls an. Wirtschaftlich gehört China darum zu den führenden Staaten der Erde. Aber es gibt auch eine große soziale Ungleichheit und riesige Gebiete des Landes, in denen von der modernen Entwicklung nicht viel zu spüren ist - das ist, wie wir oben geschrieben haben, ein typisches Kennzeichen für Schwellenländer. Enorme Umweltprobleme, mangelhafte gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung und massive Verletzungen der Menschenrechte gehören ebenso zu China.

Pandafreund 06.05.2021

Warum ist Brasilien ein Entwicklungsland aber gleichzeitig auch ein Industrieland? Was macht das denn aus?

Redaktion

Hallo Pandafreund , die Situation Brasiliens ist charakteristisch für ein Schwellenland, weil es bisher nicht gelungen ist, den wachsenden Wohlstand und die Vorteile der Modernisierung des Landes gerecht auf die ganze Bevölkerung zu verteilen. Deswegen ist das Industrieland Brasilien gleichzeitig ein Entwicklungsland, in dem die Armut weiter Teile der Bevölkerung groß ist. Lies doch bitte auch mal, was wir Angi in den FAQ zu dieser Frage geschrieben haben.

Meeee 29.04.2021

Warum kann man indien als schwellenland bezeichnen

Redaktion

Hallo Meeee, Indien ist ein Schwellenland, in dem die Menschen unter sehr verschiedenen Bedingungen leben. Einerseits steht Indien auf Platz 16 der Liste der Industrienationen und die Industrie wächst sehr schnell. Neben erheblichen Modernisierungserfolgen, die das Land beispielsweise zu einem der wichtigsten Länder der Computertechnologie gemacht haben, gibt es auch weiter unvorstellbare Armut. Mehr als 400 Millionen Menschen haben weniger als einen Dollar pro Tag zum Leben und die Kindersterblichkeit ist hoch. In großen Teilen des Landes gibt es keine ausreichende Infrastruktur, das heißt es fehlen Straßen, Elektrizität, Wasserversorgung und anderes. Diese unterschiedlichen Entwicklungsstufen in einem Land nebeneinander sind typisch für ein Schwellenland.

Anonym 14.04.2021

Ist Rumänien ein entwickeltes Land?

Redaktion

Hallo Anonym, obwohl Rumänien seit einigen Jahren Mitglied der Europäischen Union ist und über gut entwickelte Industriezweige verfügt, gilt das Land als Schwellenland. Neben den entwickelten Bereichen gibt es nämlich viele Bereiche in der Landwirtschaft und in den weniger entwickelten Regionen des Landes, in denen große Armut herrscht und beispielsweise auch die Schule keineswegs für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit ist.

Leni 15.03.2021

Eine Frage. Zu welchen dieser Länder gehört eigentlich Deutschland? Ist Deutschland ein Industiell-, schwellen- oder Entwicklungsland?

Redaktion

Hallo Leni, Deutschland gehört zu den hoch entwickelten Industriestaaten. Lies doch einmal unseren Artikel "Industriestaat" hier im Lexikon von Hanisauland. Da siehst du schnell die wichtigsten Unterschiede zu einem Schwellenland.

Anonym 25.02.2021

Was heißt es wenn man sagt, dass mexico win typische s Schwellenland ist

Redaktion

Hallo Anonym, Mexiko wird heute als Schwellenland eingestuft, da es sich positiv entwickelt und nicht mehr alle Merkmale eines Entwicklungslandes hat. Es erfüllt allerdings auch noch nicht die Merkmale eines entwickelten Landes. So geht es mit der mexikanischen Wirtschaft bergauf, die politische Lage ist relativ stabil und der Bevölkerung geht es immer besser. Allerdings gibt es auch noch sehr arme Bevölkerungsschichten und auf manchen politischen Ebenen herrscht nach wie vor Korruption. Dazu gibt es Regionen im Land, in denen das organisierte Verbrechen (vor allem im Zusammenhang mit Drogen) das Gewaltmonopol des Staates herausfordert. Aufgrund dieser Lage wird Mexiko als Schwellenland eingestuft.

paul 06.02.2021

Was ist der Unterschied zwischen einem Schwellenland, Industrieland und einem Entwicklungsland?

Redaktion

Hallo paul, als Schwellenland bezeichnet man ein Land, das noch kein Industriestaat, aber auch nicht mehr auf dem Stand eines Entwicklungslandes ist. Ein Kennzeichnen ist beispielsweise häufig, dass es schon einen nennenswerten industriellen Sektor gibt, die große Mehrheit der Bevölkerung aber immer noch von der Landwirtschaft lebt. Lies doch mal unseren Text oben und dann auch unsere Lexikonartikel zu "Entwicklungsland" und "Industriestaat". Da siehstdu schnell selbst weitere Unterschiede.

Leyla 04.02.2021

Wie ist das Leben für die Menschen in einem Schwellenland? Bezüglich mehr auf die Kinder wie ging es den Kindern?

Redaktion

Hallo Leyla, lies doch mal bitte, was wir unten bei euren weiteren Fragen Melike zum Leben der Menschen in den Entwicklungsländern geschrieben haben. Da siehst du, dass man diese Frage gar nicht so eindeutig beantworten kann. Typisch für ein Schwellenland ist ja, dass manche Bereiche der Wirtschaft und manche Regionen des Landes sehr modern und damit auch relativ wohlhabend sind, andere Bereiche aber noch charakteristisch für den Stand eines Entwicklungslandes. Darum sind auch die Lebensverhältnisse der Menschen sehr unterschiedlich. Das wirkt sich auch auf das Leben der Kinder aus. Zum größeren Teil leben sie in problematischen Verhältnissen und oft in großer Armut. Kinderarbeit und Kinderarmut sind dann an der Tagesordnung. Zum Teil gehören sie aber auch schon zu dem Teil der Bevölkerung, der von der wirtschaftlichen Entwicklung profitiert. Dann leben die Kinder oft gar nicht so anders als Kinder und Jugendliche bei uns.

Annonym 04.02.2021

Wie ist das Leben für die Menschen in einem Schwellenland ?

Brauche eine Sehr gute Erklärung für meine Präsentation

Redaktion

Hallo Annonym, lies doch mal bitte, was wir unten bei euren weiteren Fragen Melike zum Leben der Menschen in den Entwicklungsländern geschrieben haben. Da siehst du auch, dass man diese Frage gar nicht so eindeutig beantworten kann. Typisch für ein Schwellenland ist ja, dass manche Bereiche der Wirtschaft und manche Regionen des Landes sehr modern und damit auch relativ wohlhabend sind, andere Bereiche aber noch charakteristisch für den Stand eines Entwicklungslandes. Darum sind auch die Lebensverhältnisse der Menschen sehr unterschiedlich.

Melissa 04.02.2021

Was sind die Vor und Nachteile der Schwellenländer?

Redaktion

Hallo Melissa, lies doch mal bitte, was wir unten Meike auf eine ganz ähnliche Frage zu den Stärken und den Schwächen der Schwellenländer geschrieben haben.

Jeny 03.02.2021

Wie ist die Politik in Schwellenländer und was wurde in Schwellenland verkauft wie lief der Verkauf ab ?

Redaktion

Hallo Jeny , es gibt sehr unterschiedliche Schwellenländer. Deswegen können wir dir auch nicht sagen. welche Politik typisch ist für Schwellenländer. Beispielsweise ist das wichtige Schwellenland China eine kommunistische Diktatur. Dort werden die Menschenrechte nicht beachtet und es zählt nur die Meinung der Kommunistischen Partei. Das Schwellenland Indien dagegen gilt als die größte Demokratie der Welt. Allen Schwellenländern gemeinsam ist, dass sie versuchen, zu den entwickelten Industriestaaten aufzuschließen. Oben in unserem Artikel haben wir dazu auch schon etwas geschrieben. Welche Produkte ein Schwellenland verkauft, ist auch sehr unterschiedlich. In China werden heute unglaublich viele Waren hergestellt, auch deswegen, weil die Arbeitslöhne dort so viel niedriger sind als in den Industriestaaten. Zu den Waren gehören Atemschutzmasken ebenso wie Computer und billiges Kinderspielzeug. Andere Schwellenländer setzen auf eigene Produkte oder auch auf Dienstleistungen wie die Datenverarbeitung oder den Tourismus.

Melike 02.02.2021

Wie ist das Leben für die Menschen in einem Schwellenland? Und was sind die vor und Nachteile der Schwellenländer

Redaktion

Hallo Melike, wir wollen dir diese Fragen am Beispiel von zwei der wichtigsten Schwellenländer beantworten. China wird noch zu den Schwellenländern gezählt. Aufgrund der stark wachsenden Wirtschaft und der Vielzahl der Investoren im Land gehört es aber zu denjenigen Schwellenländer, die sich zumindest wirtschaftlich am schnellsten entwickeln. Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landes ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, so dass China in vielen Abkommen mit anderen Staaten gute Verhandlungsmöglichkeiten hat. China ist eine der größten Volkswirtschaften der Welt. Aber es gibt auch eine riesige soziale Ungleichheit und große Gebiete des Landes, in denen von der modernen Entwicklung noch nicht viel zu spüren ist. Die Modernisierung der Wirtschaft und der enorme Reichtum, der dabei entsteht, geht also an den meisten Menschen im Land praktisch spurlos vorbei. Auch in Indien sind einige Regionen sehr weit entwickelt und ähneln schon jetzt in vielen Strukturen den Industrieländern. Spezialisten aus diesen Regionen sind oft in anderen Ländern als Arbeitskräfte sehr gefragt, weil sie eine gute Ausbildung und viele besondere Fähigkeiten haben. Allerdings ist das nur eine Seite von Indien. Andere Regionen sind noch sehr zurück, die Menschen dort sind arm, wenig gebildet und größtenteils abhängig von der Landwirtschaft. Solange sich das nicht ändert, wird Indien auch kein Industrieland werden. Du siehst also, das Kennzeichen eines Schwellenlandes, die sehr ungleiche Entwicklung in verschiedenen Wirtschaftszweigen und Regionen, gilt auch für die Menschen in einem Schwellenland. Ein kleiner Teil der Bevölkerung lebt bereits wie die Menschen in den reichen Industrieländern. Die große Masse der Menschen aber ist weiter arm und hat nichts vom wirtschaftlichen Aufschwung des Landes.

Steffi 29.01.2021

Was sins die Kennzeichen für Entwicklungsland Schwellenland und Indusrieland

Redaktion

Hallo Steffi, wie wir oben geschrieben haben, nennt man die Länder, die nicht mehr zu den armen Entwicklungsländern zählen, aber auch noch nicht zu den reichen Industrienationen, "Schwellenländer". Das heißt, sie stehen an der Schwelle dazu, ein Industriestaat zu werden. Schau dir doch dazu auch einmal unsere Artikel "Industriestaat" und "Entwicklungsland" hier im Lexikon von Hanisauland an. Dann weißt du genau, was die Unterschiede sind und warum man Schwellenländer so nennt.

Lolkohl 29.01.2021

Merkmale von Schwellenländern?

Redaktion

Hallo Lolkohl , Schwellenländer sind Länder, die zwar schon nicht mehr zu den armen Entwicklungsländern zählen, aber auch noch keine erfolgreichen Industriestaaten sind. Sie stehen also auf der Schwelle zur Industriegesellschaft. Typisch für solche Länder sind große regionale Unterschiede. In einem Teil des Landes gibt es eine expandierende Industrie, gleichzeitig leben aber viele Menschen am und unter dem Existenzminimum. Lies dazu doch mal unseren Artikel oben und auch unsere Antworten auf die Fragen anderer Besucher/-innen unserer Seite in den FAQ.

Jane 19.01.2006

Ist Brasilien ein Schwellenland?

Redaktion

Hallo Anonym, ja, Brasilien zählt zu den Schwellenländern. es gehört zu den Ländern, in denen es große regionale Unterschiede gibt. In einem Teil des Landes gibt es eine expandierende Industrie, aber gleichzeitig leben viele Menschen am und unter dem Existenzminimum. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes kannst du dich unter der Rubrik Länderinformationen über Brasilien (und andere Länder) informieren.

Ina 22.06.2005

Wird China heutzutage noch als Entwicklungsland bezeichnet, oder ist es schon ein Schwellenland?

Redaktion

Hallo Ina, derzeit wird China zu den Schwellenländern gezählt. Aufgrund der stark wachsenden Wirtschaft und der Vielzahl der Investoren im Land gehört es zu denjenigen Schwellenländer, die sich zumindest wirtschaftlich am schnellsten entwickeln.

Steffi 27.01.2005

Warum zählt die Türkei noch zu den Schwellenländer? Anhand von welchen Indikatoren kann man das festmachen?

Redaktion

Hallo Steffi, in der Türkei gibt es zwar, vor allem im Westen, eine wachsende Industrie und somit auch einen hohen Lebensstandard, aber in anderen Teilen, vor allem im Osten, sind die Menschen immer noch sehr arm. Unter Anderem wegen diesem großen Unterschied im Lebensstandart kann man die Türkei nicht zu den Industrienationen zählen, aber auch zu den Entwicklungsländern gehört sie nicht. Zu den Indikatoren gehört so etwas wie z.B. die Analphabetenrate, die Beschäftigung in der Landwirtschaft, die Industrialisierung und die Infrastruktur in den jeweiligen Gebieten.

Christine 13.01.2005

Wir beschreiben den demographischen Übergang und sollen Brasilien einordnen. Bezeichnet man Brasilien als Schwelllen- oder Entwicklungsland?

Redaktion

Hallo Christine, Brasilien ist ein Land der Gegensätze. Das soll heißen, dass es in Brasilien zwar eine wachsende Industrie, besonders im Bereich Kaffeeanbau und Erdöl gibt aber, dass es trotzdem eine große Zahl der Menschen am Existenzminimum leben müssen. Daher könnte man Brasilien wohl noch eher zu den Schwellenländern als zu den Entwicklungsländern zählen.

Gast (nicht überprüft) 07.05.2004

Wie weit ist Indien auf dem Weg vom Entwicklungsland zum Schwellenland?

Redaktion

Indien ist ein sehr großes Land, in dem die Menschen unter sehr verschiedenen Bedingungen leben. Einerseits steht Indien auf Platz 16 der Liste der Industrienationen und die Industrie wächst sehr schnell. Anderseits haben mehr als 400 Millionen Menschen weniger als einen Dollar pro Tag zum leben und die Kindersterblichkeit ist immer noch sehr hoch. An welcher Stelle der Entwicklung Indien jetzt ist, hängt deshalb sehr stark davon ab, welchen Bereich man betrachtet. Wenn du dich für die Geschichte und Entwicklung von Indien interessierst, schau doch mal bei der Bundeszentrale für politische Bildung nach, da kann man ein Themenheft "Indien" bestellen: www.bpb.de/publikationen/MXQU1P,0,0,Informationen_zur_politischen_Bildung.html

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!