Direkt zum Inhalt

Lexikon

Integration

von und
Gemeinsam lesen - das kann ein Schritt auf gutes Zusammenleben hin sein!

Gemeinsam lesen - das kann ein Schritt auf gutes Zusammenleben hin sein!

Worterklärung

Übersetzt aus dem Lateinischen heißt dieses Wort "Wiederherstellung eines Ganzen". Im deutschen Sprachgebrauch kann es auch als "Eingliederung" verstanden werden.

Beispiele für Integration

Ein Musikprojekt mit Schülern, die Deutsch als Fremdsprache lernen, in einer Oberschule in Leipzig.


Wenn ein neuer Schüler in eure Klasse kommt und sich mit eurer Hilfe in die Klassengemeinschaft gut einfügt, dann wird er integriert. Ausländer, die in Deutschland bleiben möchten und bei uns vielleicht Asyl erhalten haben, werden in die deutsche Gesellschaft eingegliedert. Auch bei Strafgefangenen, die lange im Gefängnis waren und nach ihrer Freilassung wieder in das normale Leben eingeführt werden müssen, spricht man von Integration. Das Gleiche gilt für Arbeitslose oder Menschen, die wegen einer Krankheit lange nicht arbeiten konnten. Auch sie müssen wieder in die Arbeitswelt eingegliedert werden.

Politische Integration

Auch die Schaffung oder Wiederherstellung einer großen politischen oder wirtschaftlichen Einheit ist eine Integration. So spricht man bei der Eingliederung neuer Staaten in die Europäische Union, in der viele unterschiedliche Staaten gemeinsame Ziele verfolgen, von der europäischen Integration.

Eure Fragen dazu...

Reham 16.04.2021

Warum ist Integrieren wichtig

Redaktion

Hallo Reham, durch Integration soll erreicht werden, dass Menschen, die neu in eine Gesellschaft kommen (etwa Ausländer) oder längere Zeit nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen konnten, zum Beispiel wegen einer langen Krankheit, (wieder) in die Gesellschaft eingegliedert werden. Das ist wichtig, da die Gesellschaft als ganze nur dann funktionieren kann, wenn sich alle Mitglieder an gewisse Übereinkünfte halten und die wichtigsten Regeln kennen. Und wenn sich alle als gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft fühlen und nicht das Gefühl haben, nicht dazu zu gehören.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 25. Oktober sind wir wieder für euch da. Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!