Direkt zum Inhalt

Lexikon

Internationaler Gerichtshof

von und
Man blickt auf die Richterbank des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag bei einer Verhandlung.

Die Richter des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag bei einer Verhandlung.

Teil der Vereinten Nationen
Der Internationale Gerichtshof ist ein Teil der Vereinten Nationen und hat seinen Sitz in Den Haag, Niederlande. Er wurde 1946 gegründet. Er besteht aus 15 Richtern und Richterinnen, die für neun Jahre gewählt werden. Die Richter und Richterinnen stammen aus 15 Ländern, die sich in ihren Gesetzen, ihrer Religion und Kultur unterscheiden.


Aufgaben
Der Internationale Gerichtshof hat verschiedene Aufgaben. Er kann zum Beispiel Streitigkeiten zwischen Staaten schlichten. Allerdings geht das nur dann, wenn die beteiligten Staaten den Gerichtshof dazu auffordern. Eine andere wichtige Aufgabe besteht darin, für die Vereinten Nationen zu prüfen, ob in einem bestimmten Krieg Kriegsverbrechen begangen wurden.

Eure Fragen dazu...

laura 10.09.2005

Warum sitzt der Internationale gerichtshof in Den Haag?

Redaktion

Hallo laura, der Internationale Gerichtshof entstand aus dem 1900 von der niederländischen Regierung in Den Haag gegründeten Internationalen Schiedsgerichtshof. Dieser wurde 1922 in den Ständigen Internationalen Gerichtshof und 1946 dann in den Internationalen Gerichtshof umgewandelt.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen